1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

So wird Premiere überleben

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Evil_Ed, 23. Dezember 2005.

  1. Evil_Ed

    Evil_Ed Junior Member

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    79
    Anzeige
    Da ja die Befürchtungen rund gehen dass Premiere dicht machen muss wegen dem Verlust der Bundesliga möchte ich mal eure Vorschläge hören, wie Premiere den Abgang verhindern kann.

    Meine Vorschläge:
    Da ja nun viel Geld eingespart wurde, muss man jetzt erst recht investieren. Zum einen sind die DIREKT-Filme mit 3 Euro zu teuer. In meiner Videothek zahle ich für gleichalte Filme für 2 Tage jeweils 3,20 Euro und habe die absolut freie Wahl wann ich schaue. Maximal 2 Euro pro Direkt-Film ist ein Muss!

    Nach meiner Sicht beissen sich derzeit Premiere-Direkt und Premiere-Film, denn mit 25 Euro für FILM sehe ich nicht ein DIREKT-Filme für 3 Euro zu kaufen, da dann mein Filmabo sinnlos wird. für 25 Euro könnte ich also momentan ohne Filmabo 2 Filme pro Woche bestellen und käme auf 24 Euro

    Bei Sport verhält es sich ähnlich. Zumindest Boxen muss aus Direk raus und rein ins Sport-Abo. Auch die "großen" Kämpfe. Dann sollten Aufzeichnungen von UFC, Wrestling usw 14 Tage nach LIVE-Ausstrahlung ebenfalls auf Sport zu sehen sein. Das Sportabo ist nämlich ansonsten mehr als Unsinn wenn man von der Formel 1 mal absieht.

    Premiere Komplett sollte preislich in etwa da landen wo jetzt das Filmabo liegt, d.h. max 25-30 Euro.

    So dann lasst mal eure Ideen hören....:winken:
     
  2. bavci

    bavci Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    120
    AW: So wird Premiere überleben

    ich vermute viel eher, dass Premiere Unterlizenzen für Fußball von Arena bekommt. Somit wäre das gesamte Topic überflüssig ;-)
    Das wäre zuviel für Arena.... sendelizenz beantragen, Transponder mieten, Technik kaufen/mieten usw.....
     
  3. htw89

    htw89 Guest

    AW: So wird Premiere überleben

    Ich denke, die Lösung der Zukunft wird sein, dass Premiere nur noch Programmanbieter ist und über KD Home/tividi und APS vermarktet wird.
     
  4. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: So wird Premiere überleben

    du schreibst ja schon selbst, film und direkt beissen sich! das läßt sich ja auch kaum vermeiden und deshalb ist wohl die Hauptzielgruppe für Direkt was filme betrifft, einfach die abonnenten die kein film abo haben! also Start und sport-kunden!
     
  5. Kleinsky

    Kleinsky Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Kassel
    AW: So wird Premiere überleben

    Warum soll Premiere untergehen ??
    Wegen der Fussballrechte ? die jetzt die Kabelanbieter haben und ohne eigenen Sender da stehen .. :eek: ich denke das sich zur zeit hier zuviel den kopf verrückt machen , den so schnell haben die keinen eigenen Sender und der müsste ja erst mal dürch Landesmedienanstallten erlaubt werden und da sehe ich ein Problem auf die zukommen .. siehe auch :



    Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) bewertet die Vergabe der Bundesligarechte an die Kabelnetzbetreibergesellschaft Arena und die Deutsche Telekom AG als einen medienrechtlich relevanten Fall.
    /ad/adview.php?what=zone:22&n=a650c123Eine Konstellation, bei der Netzbetreiber und Inhalteanbieter identisch wären, sei neu, erklärte DLM- Vorsitzender Wolfgang Thaenert. "Wenn Netz und Inhalt in einer Hand liegen, so hat das eine neue Qualität. Ein solch 'integriertes Vorhaben' bedarf einer medienrechtlichen Prüfung unter dem Gesichtspunkt des Vielfaltsgebotes", so Thaenert.

    Der DLM-Vorsitzende betonte, dass es sich bei einer kommentierten Übertragung der Fußballspiele voraussichtlich um ein Rundfunkangebot handeln würde. Hierfür wäre eine rundfunkrechtliche Zulassung erforderlich, über die der Anbieter nicht verfügt.

    :winken:
    ich denke hier werden nur alle verrückt gemacht und abwarten heist es zur Zeit :winken:
     
  6. *werderfan*

    *werderfan* Neuling

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    6
    AW: So wird Premiere überleben

    Premiere überlebt das nicht.
     
  7. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: So wird Premiere überleben

    Ob zu teuer oder nicht, der Preis wird größtenteils von Filmstudios vorgeschrieben. Und Premiere muss ja auch was verdienen. An dem Preis kann man nichts machen.
     
  8. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: So wird Premiere überleben

    Es kann noch vieles passieren. Arena könnte Sendelizenz nicht erhalten.
    Oder Premiere wird mit der Klage durchkommen.
     
  9. Fino

    Fino Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Kreis Coesfeld
    AW: So wird Premiere überleben

    Wenn alles gegen Premiere spielt dann wir Prem untergehen !:(
     
  10. Bausparer

    Bausparer Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Moers
    AW: So wird Premiere überleben

    Tja, 20 € für Komplett mal als offiziellen Preis anbieten und schon kommen die Kunden. In Deutschland schaut man halt in erster Linie auf den Preis. 10 Mio. Komplett-Abonnenten á 20 € sind doch besser als 2 Mio. á 45 €. Ich glaube kaum, dass der erhöhte Verwaltungsaufwand 110 Mio. Euro verschlingen würde. Premiere muss für die Masse erschwinglich werden und das Image des "Reiche-Leute-Fernsehens" ablegen.
     

Diese Seite empfehlen