1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

So "sozial" ist die Berliner Linke...

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von YannicsDad, 16. Dezember 2005.

  1. YannicsDad

    YannicsDad Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2005
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Ammergau
    Anzeige
    Gut gemacht, PDS :mad:
     
  2. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    Ist aber schon ein paar Tage alt. Deshalb haben sich alle wieder lieb. Und der Typ, der das verbrochen hat, darf im Ausschuß nicht mehr mitspielen. Das hat mit Linke oder Neo´s nix zu tun, denn solche Ahnungslosen sitzen in allen Parteien.

    Quelle

    Golphi
     
  3. YannicsDad

    YannicsDad Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2005
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Ammergau
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    Ich hab es mit Datum von gestern gefunden
    Dafür, dass sich alle wieder lieb haben, will aber der Pfarrer Rechtsmittel wegen Rufmord einlegen. Also doch nicht so lieb?
    Aber er darf im Bezirksvorstand bleiben
    Damit hast Du absolut recht! ich finde es aber beschämend, wenn sich eine Partei wie die PDS in ihren Verlautbarungen für die sozial Schwächsten stark macht und dann der Bezirksvorsitzende von einem der sozialen Brennpunkte in Berlin einem Projekt, daß sich um die Schwächsten der Gesellschaft, nämlich unsere Kinder, kümmert, einfach mal so knapp 19.000€ an Mitteln streicht. Und dazu noch mit Begründungen, die an Fadenscheinigkeit nicht mehr zu überbieten sind.

    BTW: Ein FDPler war ja auch involviert...*kopfschüttel*
     
  4. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    Nee, nee, kein *kopfschüttel*, sondern nur mitleidig lächeln. Dieser sogenannte FDPler ist doch nur ein FDPler, weil er seinen älteren Bruder nicht mehr leiden kann und aus der CDU gehoppst ist, nachdem die CDU *kopfschüttel* ob seiner medienwirksamen zur Schaustellung mit wem gerade geschlafen hat. Das wiederum konnten alle sich bildlich vorstellen, weil die so gepuschte Schlafensdame mit freien Oberkörper und noch etwas mehr durch alle Gazetten geisterte.

    Politisch hatte das alles keinen Sinn und darum öffnete die FDP ganz weit die Tür und nahm den Kleinen bei sich auf. Jetzt hat die FDP das Problem mit dem Jungspund... :D


    Golphi
     
  5. klebnikow

    klebnikow Junior Member

    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Rlp/Hessen
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    Dein Text zeigt aber, dass man immerhin erwartet von der Linkspartei sozialfreundlich zu sein. Was man bei anderen Parteien ja schon lange nicht mehr tut. Klar solche Lapalien passieren halt mal - aber es wurde ja auch dementsprechend geahndet. Und den Bezirksvorstand wird er nicht mehr lang innehaben, da bin ich mir sicher. So einer ist bei seinem Klientel schnell unten durch.

    PS: Jetzt habe ich mich wohl geoutet, wen ich momentan favorisiere.:D
     
  6. beobachter1

    beobachter1 Guest

    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    soweit ich weiss, hat man dort nicht einfach gekürzt, sondern das geld jemand anderem gegeben. aber in ihrem geheul über die kürzung haben die pfaffen von der arche das ganz vergessen zu erwähnen...
     
  7. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    [​IMG]
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    Das war doch schon vor 14 Tagen in "Klipp und Klar" Thema des Abends.

    Hat RTLII darüber in den Nachrichten nicht berichtet? Es ging, wenn ich mich recht entsinne darum, das die sich weitesgehend über Spenden finazieren.
     
  9. beobachter1

    beobachter1 Guest

    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    eben nicht "klug******", IGLDE. wer der berliner linken unsoziales verhalten vorwirft, ohne den zusammenhang genau zu betrachten, schwätzt dummes zeug. unsozial wäre eine kürzung bei der arche, ohne das geld anderen sozialen zwecken zukommen zu lassen. das ist aber nicht passiert. ich habe mich kundig gemacht, die förderung kam stattdessen einem verein namens "kinderring" zu gute. wer das weiss und die kürzung immer noch "unsozial" nennt, will entweder stimmung machen, oder er ist der meinung, nur die freikirche arche sei sozial, alles andere nicht.
     
  10. tvfreund

    tvfreund Senior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    240
    AW: So "sozial" ist die Berliner Linke...

    Ohne jetzt die Hintergründe dieser "Verschiebung der Fördermittel" zu kennen :
    Macht es Sinn, mehrfach und immer wieder neu eine Infrastruktur für dieselbe Aufgabe zu schaffen, oder widmen sich die beiden Vereine so unterschiedlichen Klientel ?
    Natürlich muss heutzutage jeder Verein, der sich über Förder- und Spendenmittel finanziert, schauen, wo das Geld bleibt und wieviel er "vom Kuchen" bekommt.
    Ich stimme allerdings zu, dass es wenig bringt, in B***-Zeitungsmanier über darüber zu polemisieren.
     

Diese Seite empfehlen