1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DVB-Tee, 21. November 2005.

  1. DVB-Tee

    DVB-Tee Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    75
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-T:

    TV Karte: TerraTec Cinergy 1200 DVB-T
    Software: V2.2.0.6 Build 0.5.1.2
    Treiber: V.2.4.2.8
    Antenne: DVB-T TR87010-Set Stabantenne (18dB Verstärkung)

    Sat

    Satschüssel: Technisat DigiDish 45
    Tv-Karte:Technisat Skystar 2
    Analog-Receiver: LS 101 12V-LT
    Anzeige
    Hallo,

    welche SNR-Wert ist denn empfehlenswert für eine ausreichende Schlechtwetterreserver beim digitalen Satempfang?

    Ich habe bei Nieselregen einen SNR-Wert von 7,3. Ansonsten dank Fensterdruchführung und kleiner, nicht perfekt ausgerichteter Schüssel etwa 7,7. Meint ihr, dass das auch für Empfang bei stärkerem Schneefall reicht oder muss ich das Ganze noch optimieren?
     
  2. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

    Hi,
    die SNR werte lassen sich leider von Receiver zu Receiver nicht vergleichen.
    Poste mal die Werte der Skystar, da kann ich ehr was zu sagen.
    Gruß
    Thomas
     
  3. DVB-Tee

    DVB-Tee Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    75
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-T:

    TV Karte: TerraTec Cinergy 1200 DVB-T
    Software: V2.2.0.6 Build 0.5.1.2
    Treiber: V.2.4.2.8
    Antenne: DVB-T TR87010-Set Stabantenne (18dB Verstärkung)

    Sat

    Satschüssel: Technisat DigiDish 45
    Tv-Karte:Technisat Skystar 2
    Analog-Receiver: LS 101 12V-LT
    AW: SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

    Das sind die Werte der Skystar :)
     
  4. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

    Ups,
    naja, welche auch sonst. Hätte mal in die Signatur schauen solle...
    wo findest Du da die SNR? Ich kenne nur die Signalstärke. Da komme ich bis auf 85%.
    Gruß
    Thomas
     
  5. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

    Hallo,
    der notwendige C/N hängt von der FEC ab.

    FEC - min. - gut - sehr gut
    3/4 6,5dB 8-10dB 11-14dB
    5/6 7,5dB 9-11dB 12-15dB

    Alles unter dem (C/N gut) ist meist nicht stabil. Ausreichend Reserve kann man nie genug haben

    Typ. Dämpfungen durch Niederschlag:
    Nebel <0,1dB Regen/Schnee 0,2-2dB (je nach Stärke) Gewitterwolke 3-10dB
    Eis/Schneebelag auf der Schüssel hat meist auch starke Auswirkungen (1-3dB).

    Ich hoffe das hilft.

    Gruss Panta Rhei
     
  6. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.984
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

    Panta Rhei, die Tabelle gefällt mir :)

    Vielleicht kannst du der Vollständigkeit halber noch das folgende beantworten oder einen weiterführenden link geben ?

    Wie schaut's denn bei FEC= 1/2 bzw. 7/8 aus ?

    Gelten die Werte auch für andere Frequenzbänder, z.B. L-, S-, C- oder Ka-Band ?

    Und sind dir evtl. auch die Werte für andere Modulationen wie DVB-S 8PSK bzw. DVB-S2 bekannt ?
     
  7. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: SNR-Wert für ausreichende Schlechtwetterreserve?

    Hallo,
    für DVB-S2 sieht die ganze Sache aufgrund der wesentlich variantenreicheren Modulationsverfahren sehr komplex aus. Geht aber von niedrigeren (QPSK) über ähnliche Werte (8PSK) bis 16dB C/N bei 32APSK (was man da wohl für Schüsselgrößen braucht?)

    Bei DVB-S gilt:
    FEC - min. - gut - sehr gut
    1/2 3,7dB 5-7dB 8-11dB
    2/3 5,5dB 7-9dB 10-13dB
    3/4 6,5dB 8-10dB 11-14dB
    5/6 7,5dB 9-11dB 12-15dB
    7/8 7,9dB 10-12dB 13-16dB

    Die Daten hab ich aus einer Application Note von Rohde&Schwarz (7BM03_3E)

    Die Werte sind nicht vom Frequenzband abhängig, sondern nur von der Codierung (RS + Viterbi) und der Modulation (QPSK).

    Gruss Panta Rhei
     

Diese Seite empfehlen