1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SMS für Dich

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 3. März 2017.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.981
    Zustimmungen:
    666
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Auch zwei Jahre nach dem Unfalltod ihrer großen Liebe Ben ist es Clara (Karoline Herfurth) noch nicht gelungen, den schweren Verlust zu verarbeiten. Claras Mitbewohnerin und beste Freundin Katja (Nora Tschirner) versucht seitdem nach Kräften, der Trauernden zu neuem Lebensmut zu verhelfen. Doch Clara verliert sich viel lieber weiterhin darin, sehnsüchtige SMS an Bens alte Handynummer zu schreiben. Dabei weiß sie allerdings nicht, dass die Nummer mittlerweile neu an den Journalisten Mark (Friedrick Mücke) vergeben wurde, der eine unglückliche Beziehung mit Fiona (Friederike Kempter) führt. Völlig fasziniert von den romantischen Nachrichten, fasst Mark bald den Entschluss, sich mit Unterstützung seines Freundes David (Frederick Lau) auf die Suche nach der unbekannten Absenderin zu begeben.

    Verfilmung des gleichnamigen Romans von Sofie Cramer.

    MEINE KRITIK: Romanverfilmungen haben es meist nicht leicht gegenüber den Büchern, so auch Karoline Herfurths Regie Debüt SMS für Dich! Das der Film trotzdem sehr unterhaltsam ist und nie zu sehr ins kitschige abtriftet, ist den toll agierenden Protagonisten zu verdanken! Natürlich allen voran Karoline Herfurth und Friedrich Mücke, aber insbesondere auch der taffen Darstellung von Nora Tschirner und der von Frederick Lau!
    Die Geschichte selber ist schnell erzählt, aber es geht mal wieder um die Liebe! Nicht schlecht für ein Regie Debüt, aber da besteht durchaus noch Steigerungspotential, ach fast hätte ichs vergessen, Katia Riemann schießt natürlich den Vogel ab mit Ihrer Helene Fischer Imitation! Bruce Berger lässt grüßen! Grins! 7/10


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen