1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SmartEdit

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Willi Wutz, 9. Mai 2006.

  1. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    Anzeige
    Wenn ich mir so die Features der Software 1.4 durchlese:
    Dann scheint mir, dass hier auch wieder nur gefrickelt wurde. Immer noch sind alle externen Ein- und Ausgänge nicht unterstützt (USB, SPDIF, Optisch, Scart, DV-Aus, DVI etc) d.h. Immer noch nix mit dem Übernehmen der Videosammlung! Und man kann das geschnittene noch nicht mal auf die VideoCamera wieder ausgeben... Was bleibt denn da dann als tatsächliche Funktionalität übrig? Ich geb zu, ich kenn SmartEdit nicht wirklich, interpretiere es aber als ein Gegenstück zu zB Windows MovieMaker oder Pinnacle Video Studio etc. Scheint, wir bekommen die Minimalversion (alle Optionen sind aufpreispflichtig?), die nur von einer Digitalcamera einlesen kann und nur auf DVD ausgeben kann.
     
  2. jowet1

    jowet1 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    39
    Technisches Equipment:
    Enterprise 250GB SAT Relax Vision 1.3g
    AW: SmartEdit

    Ich denke man bekommt den Videoschnitt, der im Enterpriseprospekt versprochen wurde. Da steht drin:
    "Verlustfreies Überspielen vom Zuspieler auf Enterprise über die integrierte DV-(FireWire)-Schnittstelle"
    "So können Sie Ihre fertig geschnittenen Filme direkt auf eine DVD brennen."
    Die Smartedit 5 für Enterprise soll sich wohl wie auf einem Claro verhalten. Ich denke nicht, das es sich um eine übermäßig abgespeckte Version handelt.
    Da es im Videoschnittbereich von Macrosystem immens viele Zusatzprodukte gibt ist es doch eigentlich eine gute Idee, die alle als Demo mitzuliefern.
     
  3. Henri Mannem

    Henri Mannem Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Mannheim
    AW: SmartEdit

    Smart Edit ist ein phantastisches Programm zum Videofilme bearbeiten(Schnitt, Effekte, Nachvertonung etc). Nicht mehr und nicht weniger. Ich arbeite mit Casablanca Prestige und Smart Edit 3 schon seit vielen Jahren und bin hoch zufrieden.
    Ob allerdings ein Videoschnittprogramm auf einem Multimedia-Gerät wie Enterprise sinnvoll ist ,ist die andere Frage und habe ich von Anfang an als überflüssig auf der Enterprise empfunden. Videos bearbeiten ist sehr zeitaufwendig und man macht das am besten im stillen Kämmerlein auf einem speziell dafür bestimmten Gerät, wie eben Casablanca.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand auf die Idee kommt bzw. die Ruhe hat, im Wohnzimmer, wo das Enterprise ja seinen Platz hat, Videos richtig zu bearbeiten. Allenfalls interessant ist das Einspielen von Fotos und evtl. die Herstellung einer Diashow aus diesen. Aber das kostet ja, wie ich jetzt lese, nochmals extra Geld!!!
    Ich denke Macrosystem sollte sich bei Enterprise auf die Funktionen TV sehen und aufzeichen, Radio hören und aufzeichnen, das Musikarchiv und die Themen wie Optimierung DVI Ausgang, HDTV sowie Verbesserungen im Handling konzentrieren. Das ist das, was die eigentliche Kundschaft für dieses Gerät erwartet.
    Die Software 1.4 bringt hier wieder ein klein wenig mehr, die Komponente Smart Edit 5 hingegen gar nichts. Ist zwar nice to have (deshalb ist das gerät dann auch so teuer), aber ich befürchte, die wenigstens nutzen diese Funktion wirklich.
    Nevertheless : es ist und bleibt ein tolles System !:winken:
     
  4. jowet1

    jowet1 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    39
    Technisches Equipment:
    Enterprise 250GB SAT Relax Vision 1.3g
    AW: SmartEdit

    Für jemanden wie mich, der alle Jubeljahre mal die Videos einer Familienfeier zusammenschneidet, ist Smartedit auf Enterprise ein nettes Zusatzfeature. Henri hat auf jeden Fall Recht, das Videoschnitt auf Enterprise für echte Hobbyfilmer nicht besonders nützlich ist. Das gibt sonst bestimmt Ärger mit der Familie, wenn Enterprise nicht zum Fernsehen nutzbar ist. Also, Smartedit ist ganz nett, hat aber nicht zur Kaufentscheidung beigetragen, den Fernsehteil finde ich persönlich wesentlich wichtiger.
     
  5. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    AW: SmartEdit

    Versteht mich nich falsch: Ich find Enterprise, wenn es denn dann mal alles tut, was man uns vollmundig versprochen hat, ein super Gerät, das dann auch seinen Preis wert ist.

    Aber ich warte nun schon seit Anfang Dezember darauf, dass ich endlich meinen alten VHS Recorder ausmustern kann, aber dazu möchte ich eben meine gesammelten Familien-Videos überspielen. Nun kommt endlich SmartEdit rein (nur 5 Monate nach Ankündigung) und kann nicht mehr als die DV-In Schnittstelle einzulesen und auf DVD wieder auszugeben. Nur: Welcher alte VHS-Recorder hat schon ne DV-Out Schnittstelle? Achja: Die DVD kann man auch leider nicht ins Video-Archiv übernehmen...

    Dabei lag dem Gerät im Dezember ein netter Brief bei, worauf stand, dass nur zwei Kleinigkeiten noch fehlen: die DVI Schnittstelle und Smartedit. Aber beides würde mit dem nächsten Software-Update Ende Dezember nachgeliefert. Jaja... Papier (und wir Kunden) sind geduldig und lassen sich ziemlich viel gefallen. :wüt:
     
  6. Nobbi75

    Nobbi75 Junior Member

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    33
    AW: SmartEdit

    Hallo

    ich stelle mir einfach die Frage, wer mindestens 30% seiner Festplatte für Smartedit DAUERHAFT reservieren will. Wir stehen (ohne Reservierung) immer so bei 46-68% "Füllung". Mit Smartedit-Partitionierung wäre die Platte oft schon voll gewesen. Das steht leider auch nicht in dem Prospekt! Die 400er war mir einfach noch zu laut!

    Wenn eine Partitionierung nicht notwendig wäre, würde ich sicherlich anders denken.

    Kann der MS eigentlich während des Schneidens aufzeichnen????

    Wenn ich auf SmartEdit und den Trackball beim Kauf hätte verzichten können und damit (deutlich) weniger bezahlen müsste wäre ich glücklicher gewesen!!!

    Norman
     
  7. Willi Wutz

    Willi Wutz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Chiemgau
    Technisches Equipment:
    Macrosystem Enterprise 250Gb seit der ersten Stunde
    DBox2 mit Neutrino
    Siemens 32" LCD HDTV
    AW: SmartEdit

    Meinem Wissenstand nach nein, denn wenn du aus dem RelaxVision-Menü das Smartedit anstartest, wird das Gerät runtergefahren und auf der SmartEdit Partition neu gestartet. Damit ist dann der gesamte Radio/TV/Musikarchiv-Bereich nicht existent und natürlich auch nicht funktionierend. Ich hoffe, dass sie zumindest ne Warnung beim Start von SmartEdit ausgeben, wenn demnächst ne Timer-Programmierung ansteht.
    Was dann allerdings passiert, wenn du dann mitten im Videoeditieren bist, und die Kiste eigentlich im RelaxVision-Modus sein müsste um nen TimerJob abzuarbeiten: keine Ahnung. Wir werden's sehen.

    Die Sache mit der Partitionierung ist natürlich auch nicht ganz ohne: Ich hab damals die volle Plattengrösse für RelaxVision hergenommen, und nun natürlich auch mit Filmen entsprechend voll. Wenn ich nun beim Update auf 1.4 die SmartEdit-Option wählen würde, ginge das nicht ohne Verlust aller bislang aufgezeichneten Sachen. Nachdem die 1.4 immer noch keine externen Schnittstellen aktiviert hat, kannst du auch nicht mal den Krempel auf ne USB-Festplatte temporär auslagern. Die neue Option, die Archiv-Inhalte auf DVD auszulagern, kann ich mir bei 200Gb belegtem Platz und 8Gb DVD Nutzlast als nicht recht praktikabel vorstellen. Das wären immerhin ca 24 DoubleLayer-DVDs, vorausgesetzt die Archiv-Exportfunktion kann medien-übergreifend rausschreiben... Und dann noch der Zeitaufwand, die zu brennen, und danach wieder einzulesen...

    Eine Alternative wären übliche Festplatten-Partitionierungstools, wie zb PartitionExpert von Acronis oder ähnliches. Die können Partitionen anlegen und ändern OHNE Verlust der existierenden Daten. Werd wohl mal experimentieren müssen ;)
     

Diese Seite empfehlen