1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Mai 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.890
    Zustimmungen:
    354
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Im Zeitalter von Smart TVs steht die klassische Medienregulierung vor völlig neuen Herausforderungen. Auch Endgerätehersteller sind werden zunehmend zu Plattformbetreibern und könnten den Zugang von Inhalteanbietern zum Kunden theoretisch beschränken. Auf der Anga Com sorgte das Thema der Rundfunkregulierung im Smart-TV-Zeitalter deshalb wieder einmal für Diskussionen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.960
    Zustimmungen:
    3.539
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Ohne Kabel oder Sat macht so ein TV aber überhaupt keinen Sinn.
     
  3. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Einfach Angebote die regulieren wollen ignorieren und der Markt regelt es dann von alleine.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.388
    Zustimmungen:
    307
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    ... klar regelt der Markt das von allein. In wie weit der Markt das regeln darf, wird von Regulierungsbehörden wie beispeislweise den Landesmedienanstalten bestimmt ...
     
  5. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.167
    Zustimmungen:
    534
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Doch natürlich!
    Für mich ist der SmartTV ein großer Gewinn: Alle Sender, die ich nicht per DVB-T bekomme, empfange ich mit der Zattoo- oder Magine-App.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.575
    Zustimmungen:
    2.227
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Allerdings ist das dann eine zusätzlichen, vermeidbare Last für die Datennetze.
     
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.167
    Zustimmungen:
    534
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Das sind aber Maxdome, Watchever usw theoretisch dann auch.
     
  8. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?


    Das ist eine Last, die Innovationen fördert. In 10-20 Jahren sind SAT und Kabel tot, die Empfangswege, wie wir sie heute kennen, haben keine Zukunft.
     
  9. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.821
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Nur dumm, dass das nicht auf jedem SmartTV läuft. Und solange da die Unterschiede bei den verfügbaren Angeboten auch noch so groß und unüberschaubar sind, wird das ganze Smart-Gedöns ein nettes Feature sein, mehr auch nicht. Ein Fernseher ist damit vorallem noch immer eins: Ein Fernseher. Auf die nächsten Jahre wird sich das für die Mehrheit auch nicht groß ändern.
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.575
    Zustimmungen:
    2.227
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Smart TVs: Kabel und Satellit nicht mehr die Königswege?

    Video-on-Demand Anbieter wie auch Mediatheken haben aber einen Mehrwert, der mittels linearem "Broadcasting-TV" nicht realisierbar ist.

    Aber beim linearen Fernsehen ist DVB aktuell und auf absehbare Zeit schon noch der Königsweg.
     

Diese Seite empfehlen