1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Smart Rendering für HD-Videomaterial

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von LoreenMcKenn, 24. August 2009.

  1. LoreenMcKenn

    LoreenMcKenn Junior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit schneide und archiviere ich DVB-Aufnahmen sehr erfolgreich und ohne Probleme.
    So langsam möchte ich nun aber doch schrittweise den Umstieg auf DVBS-2 mach - als Sat-Nutzer habe ich da ja alle Optionen.

    Mein PC ist bereits in der Lage saubere Aufnahmen in HD zu erstellen - erste Tests laufen gut.

    Für die weitere Bearbeitung habe ich aber noch ein paar Fragen, die ihr vielleicht beantworten könnt.

    Für mpeg2-Material war es immer sinnvoll mit projectx audio und video zu "demuxen", um evtl. im stream entstandenen Zeitversatz zu korrigieren. Ist das Demuxen bei HD-Material auch nötig und wenn ja - womit mache ich das ? projectx scheint das nicht zu können oder ich habs nicht erkennen können, wie das gehen soll.

    Danach das eigentliche schneiden:
    hier bin ich für mpeg2-Material bisher mit dem tmpgenc editor sehr zufrieden: schnelles Handling, superschnelle Ausgabe durch SmartRendering, Batchbearbeitung bei der Ausgabe - das ist bei bis zu 10 Serienmitschnitten in der Woche ein superfeature.

    Der mpeg-editor kann mit HD noch nicht umgehen. Da ich besonders die Funktion smart Rendering für unverzichtbar halte: hat jemand mit DVB-S2-Material und einer Software, die SmartRendering anbietet, bereits gute Erfahrungen gemacht?

    Für ein paar Tips wäre ich Euch sehr dankbar.

    McKenn
     
  2. LoreenMcKenn

    LoreenMcKenn Junior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Smart Rendering für HD-Videomaterial

    Hat tatsächlich bisher niemand mit SmartRendering (neu Encoden nur an Schnittstellen) bei HD-Material Erfahrungen machen können ? Oder ist es für Euch bisher einfach OK, wenn eben nicht Framegenau geschnitten werden kann (Bsp. DVR Studio HD) und somit eigentlich nur ein Anfangs- und End-schnitt halbwegs sauber möglich ist. Bzw. nehmt ihr das re-encoden einfach in Kauf ?

    Vielleicht bin ich ja einfach zu ungeduldig...

    McKenn
     
  3. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Smart Rendering für HD-Videomaterial

    Hm, nenn doch mal ein paar Beispiele für Software mit frame-genauem Schnitt und was man dafür für ne Hardware braucht....
    Die Lösungen, die ich kenne, schneiden alle nur an i-Frames, und das reicht mir bisher auch bei HD.

    Klar, bei SD ist natürlich framegenauer Schnitt mit Smart Rendering obligat (MPEG2Schnitt).

    edit: Demuxen bei MPEG4 Material geht am besten mit TSMuxerGUI!
     
  4. LoreenMcKenn

    LoreenMcKenn Junior Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2005
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Smart Rendering für HD-Videomaterial

    Hmm,

    ich bin jetzt davon ausgegangen, dass der framegenaue Schnitt kein Problem sein sollte. Ich gehe davon aus, dass Programme wie adobe premiere oder auch corel video studio oder nero vision das können. Mit dem tmpg DVD author (works version 4 oder so) und cyberlinks powerdirector habe ich es bereits gesehen, dass es kein Problem ist, framegenau zu schneiden, aber beide Programme encoden HDTV komplett neu. In einer der letzten cts war auch ein Test - framegenau war eigentlich immer möglich...

    McKenn
     
  5. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Smart Rendering für HD-Videomaterial

    Genau das ist der Punkt.
    Ich weigere mich, Programme mit framegenauem Schnitt zu nutzen, solange eine Neu-Enkodierung statt findet.
    Für mich ist es am Wichtigsten über alles, die Originalqualität zu erhalten.
    Und das heißt eben nur I-Frame genauer Schnitt...
    (Was ich von der Zeitschrift CT halte, schreib ich mal lieber nicht, könnte schnell beleidigend werden)
     

Diese Seite empfehlen