1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Borg Number One, 10. Juli 2010.

  1. Borg Number One

    Borg Number One Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Tag,

    seit mittlerweile gut 2 Monaten habe ich die Gelegenheit, den Smart Electronic MX44 ausgiebig zu testen und Erfahrungen mit den letzten beiden Firmware-Versionen (v1.80 und 1.86) und mit dem technischen Support von Smart Electronic zu sammeln.

    Nun moechte ich die Gelegenheit nutzen, auch anderen an diesen Erfahrungen in einem "etwas" ausfuehrlichen Bericht teil haben zu lassen.

    Kurzfassung:
    Der MX44 ist ein gutes Produkt, der trotz letzter Firmwareversion v1.86 (01.07.2010) immer noch etliches an ungenutztem Potential besitzt.
    Eine fehlerhafte/unvollstaendige LAN-Funktionalitaet ist momentan das groesste Manko. (Details weiter unten.)


    Ausfuerliche Fassung:
    Der Aufbau, der Anschluss und die Inbetriebnahme des Receivers sind, wenn man sich an die recht gut verstaendliche Bedienungsanleitung haelt, ein Kinderspiel.

    (Ich habe mich einmal strikt an die Anleitung gehalten, um zu sehen/auszuprobieren, wie gut ein Laie der Bedienungsanleitung folgen und Aufbau/Anschluss/Inbetriebnahme in die Tat umsetzen koennte.)

    An dem Smart Electronic MX44 Sat-Receiver sind zwei Scart-Anschluesse vorhanden; einer fuer TV und einer fuer TV/Festplattenrecorder/Videorecorder/durchgeschliffener DVD/Blueray-Player.
    Weiterhin besitzt der Receiver vier Sat-Anschluesse; 2x Input, 2xOutput(zum Durchschleifen, wenn man nur ein Sat-Kabel zum Receiver fuehrt, aber dennoch eine Sendung aufzeichnen und eine andere sehen moechte)
    Zudem besitzt der MX44 zwei USB2.0-Anschluesse; einer an der Rueckseite des Geraetes und einer an der Vorderseite unter einer Abdeckung und sowohl einen HDMI-Ausgang als auch einen Digitalen Audio-Ausgang (Koax, elektrisch - nicht optisch).

    Der HDMI-Anschluss ist objektiv betrachtet eine kleine Fehlinvestition bei dem Receiver, da er kein HD-Receiver ist.
    Mit einer Scart-Verbindung (RGB-Signale werden einzeln uebertragen und "RGB" ist im Receiver eingestellt) vom Receiver zum Fernsehr erhaelt man sowieso schon ein gestochen scharfes PAL-Bild, dass bei der PAL-Aufloesung kaum noch von einer HDMI-Verbindung in Sachen Schaerfe uebertroffen wird.

    Der am MX44 verbaute LAN-Anschluss wird !!!leider!!! momentan (09.07.2010) noch kaum verwendet - obwohl der Receiver schon Monate auf dem Markt ist und obwohl es bereits mehrere Firmware-Updates (jedoch ohne LAN-bezogene Neuerungen) gegeben hat.
    Seit Firmware-Version v1.80 gibt es aber in den MX44-Einstellungen erstmals einige LAN-bezogene Neuerungen/Optionen. (Details dazu weiter unten.)

    Die Sendersuche und Kanalsortierung sind ebenfalls gut gelungen - besonders das gleichzeitige Verschieben von mehreren Kanaelen vereinfacht die Sortierung der gefundenen Sender.
    Auch heute ist es (besonders im Bereich der Guenstig-Receiver) immer noch nicht selbstverstaendlich, dass man bei der Sortierung der gefundenen Kanaele, mehrere Kanaele gleichzeitig markieren und zusammen zu einer bestimmten Wunsch-Kanalnummer / Wunsch-Sendeplatz hinbewegen kann.

    Die eingebaute 250GB-Festplatte im MX44 ist mit zwei FAT32-Partionen vorpartitioniert.
    Das Macht Sinn: Partition 1 fuer Aufnahmen, Partition 2 fuer Filme, die archiviert werden sollen.
    Der im MX-44 integrierte Datei-Browser ermoeglicht es, Dateien (Bilder, Musik, Aufnahmen) von/auf verschiedenen Partitionen der internen Festplatte auf/von externe Festplatten zu kopieren.

    Bei dem Versuch, eine 160GByte NTFS-formatierte Festplatte (in Windows 2000 formatiert) am MX44 anzuschliessen, wurde diese jedoch nicht vom Receiver erkannt, obwohl der Smart Electronic MX44 das NTFS-Format unterstuetzen soll:

    Zitat von Smart Electronic:
    ( http://www.support.smart-electronic.de/sat_receiver.html#c1521 )
    ----------
    Dateisystem externer USB Medien

    Die Receiver von smart unterstützen folgende Dateisysteme:
    * MX92: FAT32
    * MX04HDCI, MX04HDCA, MX05L, MX44, MX44light: FAT32, NTFS
    * TitaniumV2: FAT16, FAT32, ext2
    ----------

    Vorerst habe ich keine weitere Ursachenforschung bezueglich NTFS-Kompatibilitaet am/mit dem MX44 durchgefuert und die Festplatte vom MX44-Receiver mit FAT32 formatieren lassen - Ja ein eingebautes Formatierungs-Werkzeug besitzt der MX44 auch.

    Der eigentliche Kopiervorgang von der internen MX44-FAT32-SATA-Festplatte auf eine externe FAT32-USB-Festplatte einer 3,5 GByte-Datei dauerte ca. 7 Minuten (resultierende Datentransferrate von ca. 8-10MB pro Sekunde).
    Das Kopieren der 3,5GByte-Datei von Festplatte auf den Rechner dauerte ca. 2 Minuten (ca. 30MByte pro Sekunde)
    Da die verwendete externe 160Gbyte SP1614N Festplatte sich in einem IDE-zu-USB2.0-Adapter-Gehaeuse befindet, kann es sein, dass hier Geschwindigkeitsverluste und somit der grosse Transfergeschwindigkeitsunterschied zu Stande gekommen ist.

    Video-Aufnahmen im / durch den MX44 erfolgen im TS-Stream.
    Jedoch PowerDVD 6 und NeroShowtime (Nero 8) hatten Schwierigkeiten, die TS-Dateien abzuspielen.
    MPlayer hatte keine Probleme bei der Wiedergabe.

    Laut technischem Support (siehe weiter unten) soll der MX44 auch HiText / Videotext 2.5 besitzen.
    Fuer Kenner und Verfechter des Videotextes ist das eine interessante Sache.
    Doch leider ist das eine Funktion die der MX44 (momentan) mir noch nicht gezeigt hat (ZDF und co. senden HiText).

    Soweit erstmal zu den bisherigen Eindruecken zum Produkt: MX44.

    Da es aber dennoch "Kinderkrankheiten" im MX44 gab/gibt, wurden einige Mails an den Smart Electronic Support verfasst:

    ----------
    ----------
    Von: --Mir--
    Gesendet: Sonntag, 9. Mai 2010 18:07
    An: xxxxxx@wmx.info; xxxxxx@pob.com; exxxxxx@smart-electronic.de; xxxxxx Manuela
    Betreff: Smart-Electronic-Supportanfrage

    PRODUKT: MX44
    SOFTWARE_VERSION: 1.66
    BETREFF: Softwareupdate
    FAQ_GELESEN: 1
    NACHRICHT:
    Guten Tag sehr geehrtes smart electronic support team,

    seit zwei Tagen bin ich nun im Besitz des MX44 Receivers und bin recht zu Frieden mit dem Geraet.
    Vor allem die sehr schnellen Sendersuch- /-auffind- und umschaltzeiten sind beeindruckend.

    Es sind aber ein paar Fehler und fehlende Funktionen auffaellig.

    1.) Bild in Bild-Funktion ist nicht moeglich, wenn Auto-Timeshift in den Einstellungen aktiviert ist.

    2.) Bild in Bild-Funktion ist standbildartig - nicht fluessig.

    (Punkt 1 und Punkt 2 sollten heutzutage eigentlich kein Problem mehr sein, diese in den Griff zu bekommen.)

    3.)Unter: Menu -- Einstellungen -- Kanalliste bearbeiten
    gibt es die Funktion: Aendern (gruene Taste) und dann: Bewegen (gruene Taste) und dann: Group Move.
    Scheinbar wurde "Group Move" vergessen, ins Deutsche zu uebersetzen.
    ;-)

    4.)
    Koennten Sie bitte die Unterstuetzung fuer die letzten bekannten Videotext-Standards zum naechsten Firmware-Update hinzufuegen (Hi-text) (Teletext 2.5 und aufwaerts -- hoeheraufloesende Graphiken im Videotext)
    ----------
    ----------

    Antwort vom Smart Electronic Support:

    ----------
    ----------
    Von: Lxxxxxx Manuela <service@smart-electronic.de>
    Kopie: Hans Exxxxxx <Hxxxxx.xxxxxx@gmx.net>
    Betreff: AW: Smart-Electronic-Supportanfrage
    Datum: Mon, 10. May 2010 08:08:12

    [...]Grussformel[...],

    erst mal vielen Dank für den Kauf eines Produktes von Smart.

    Führen Sie Bitte eine Softwareaktualisierung via USB durch
    Anbei schick ich Ihnen die Software V1.80
    Die Software ist als RAR- Datei gepackt, Bitte entpacken sie die Software über WINRAR
    http://www.winrar.de/
    Gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
    kopieren Sie die neue Software auf ein USB Medium. Auf dem Medium sollte sich nur diese eine Datei befinden und stecken sie das Medium an den MX44 an
    Meldung "USB bereit" erscheint auf dem Bildschirm
    gehen sie in das "Menü" - "Multimedia" - "USB Menü" und bestätigen sie mit "OK"
    wählen Sie Ihr Laufwerk (USB Stick, hier E: ) mit "OK" bestätigen
    es erscheint die Software, mit "OK" bestätigen
    die Aktualisierung startet
    Am Ende werden Sie gefragt, ob der Receiver neu gestartet werden soll
    Wichtig: Während des Updates, darf der Receiver nicht ausgeschalten werden, das dies zu einem Defekt des Gerätes führen kann!
    Führen sie nach der Softwareaktualisierung Bitte eine Werkseinstellung durch und aktivieren das RAPS System.
    Mehr Informationen über den Receiver Smart MX44 finden Sie unter folgendem Link:
    Smart Electronic Support Center - MX44 FAQ

    Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

    Manuela Lxxxxxx
    Service Hotline

    SMART electronic GmbH
    Industriestr. 29
    78112 St. Georgen
    DEUTSCHLAND / GERMANY
    Fon +49-7724-94783-39
    Fax +49-7724-94783-33
    Email lxxxxxx@smart-electronic.de
    -----------------------------------------------------------
    HRB-Nr. 702022
    USt-ID Nr. DE 814 923 065
    Geschäftsführer: Christoph Hoefler
    Amtsgericht Freiburg i.Breisgau
    ----------
    ----------

    Neben der nuetzlichen Firmware-Update-Anleitung
    stellten sich mir dennoch gleich folgende Fragen, wieso:

    a) eine normale Kopie/Weiterleitung der Smart-Electronic-Support-Antwort-Email (und somit auch eine ungefragte Weiterleitung meiner Email-Adresse) an einen gewissen: "Hans.Exxxxxx@gmx.net" und das ohne Blind-Copy?
    Nennt man das Datenschutz bei Smart Electronic? :)

    b) eine so allgemeine Antwort-Email, ohne auf die Punkte der ersten Email meinerseits eingegangen zu sein?

    Darauf schrieb ich dann diese Email an das Smart Electronic Support Team:

    ----------
    ----------
    Gesendet: Mittwoch, 12. Mai 2010 20:50
    An: Lxxxxxxxx Manuela
    Betreff: AW: Smart-Electronic-Supportanfrage

    Guten Tag,

    vielen Dank fuer die schnelle erste Hilfe.
    Dennoch schaut es fast danach aus, dass die Support-Anfrage meinerseits nicht genau durchgelesen/beantwortet wurde.

    Warum wurde zudem die Email-Antwort Ihrerseits ueber ein CC an die Adresse
    Hans.Exxxxx@gmx.net gesendet?
    Nennt man das Datenschutz?

    Wird ein Update auf V1.80 die angesprochenen Fehler/Punkte (in der urspruenglichen Email) beheben oder war das (mit dem V1.80-Update) nur eine Standard-Antwort?

    Heut zu Tage ist es bei Herstellern technischer Geraete Normalitaet und ein Zeichen eines guten technischen Supports gegenueber dem Kunden,
    dass man bei Firmware Updates
    a)
    einen kompletten Verlauf (von erster bis letzter Version) der jeweiligen Firmware-Neuerungen /-Aenderungen
    b)
    alle vorhergehende Firmware-Update-Versionen

    auf der Homepage veroeffentlicht.

    Bitte senden Sie mir alle bisher veroeffentlichten Firmware-Versionen und ein kompletten Firmware-Verlauf des/vom MX44 zu.

    Fuer Ihren Support moechte ich bereits im Voraus bedanken und verbleibe mit freundlichen Gruessen.
    ----------
    ----------

    Als Antwort vom Smart Electronic Support Team erfolgte dies:

    ----------
    ----------
    Von: Lxxxxxxxx Manuela <sxxxxxx@smart-electronic.de>
    Kopie: Hans Exxxxxxxxx <Hans.Exxxxxxxxx@gmx.net>
    Betreff: AW: Smart-Electronic-Supportanfrage
    Datum: Thu, 20. May 2010 16:45:40

    [...]Grussformel[...],

    1.) Für die Bild in Bild Funktion sollte Auto- Timeshift deaktiviert sein.
    2.) eine Bild in Bild Funktion ist stets Standbildartig

    3.) wird in der kommenden Software verbessert.
    4.) Die Receiver aus unserer Produktpalette unterstützen alle den Hi- Text 2.5

    Anbei die Änderungen der letzten Softwareaktualisierung

    Neue MX44 Software Version 1.66 mit ADFREE Werbeausblendung

    Neue Software mit vielen Verbesserungen. Hier die wichtigsten:
    ADFREE Werbeausblendung. Sind Sie manchmal genervt davon, dass Sie beim Betrachten von Fernsehaufnahmen durch Werbung unterbrochen werden? Adfree macht Schluss damit und überspringt Werbeeinblendungen beim Abspielen der Aufnahme automatisch.
    Timeshift verbessert
    Aufnahme verbessert, jetzt ist es möglich Untertitel und Teletext mit aufzunehmen
    Anzahl automatischer Aufnahmen einstellbar
    Unicable Funktion hinzugefügt
    Multifeed für Optionskanäle
    im MoreTV Menü werden mehr Sender unterstützt

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Neue Software MX44 Version 172 vom 23.12 2009 verfügbar

    * verbesserte EPG Downloadzeiten

    * Wichtig: führen Sie nach dem Update einen Werksreset durch und stellen Sie danach die Tunerdurchschleifung wie folgt wieder ein:

    - Menu

    - Empfängereinstellungen

    - Tunerdurchschleifung

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Neue Software MX44 und MX44 Light Version 1.77 verfügbar

    * moreTV Software verbessert

    * EPG überarbeitet

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Neue Software MX44 / MX44 light Version 1.80 verfügbar

    V1.80

    * Audio/Video Synchronisationsproblem bei 2 min Sprüngen beseitigt

    * manuelle Frequenzeingabe für Unicable hinzugefügt

    * Stabilität PVR optimiert

    * Gesplittete Aufnahmen können jetzt kontinuierlich wiedergegeben werden (schneller Vorlauf / Rücklauf, Sprünge etc können genutzt werden)

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>


    Mit freundlichen Grüßen / Best Regards

    Manuela Lxxxxxx
    Service Hotline

    SMART electronic GmbH
    Industriestr. 29
    78112 St. Georgen
    DEUTSCHLAND / GERMANY
    Fon +49-7724-94783-39
    Fax +49-7724-94783-33
    Email lxxxxxx@smart-electronic.de
    -----------------------------------------------------------
    HRB-Nr. 702022
    USt-ID Nr. DE 814 923 065
    Geschäftsführer: Christoph Hoefler
    Amtsgericht Freiburg i.Breisgau
    ----------
    ----------

    Darauf wurde dann dies von mir versendet:


    ----------
    ----------
    An: Manuela Lxxxxxx <service@smart-electronic.de>
    Betreff: AW: Smart-Electronic-Supportanfrage MX44
    Datum: Sat, 22. May 2010 17:41:20
    (wurde das erste mal schon am 12.05.2010 versendet, jedoch erfolgte keine Antwort)
    (auch nach erneutem Versenden der folgenden Email am 22.05.2010 erfolgte bis heute keine Antwort.)

    Sehr geehrtes SMART electronic support team, sehr geehrte Frau Lxxxxxxxx,

    fuer die ausfuehrliche Unterstuetzung und der detaillierten Antwort Ihrerseits moechte ich mich erst einmal sehr bedanken.

    Das Bild in Bild Problem konnte nach Ihrer Anleitung geloest werden.

    Es bestehen dennoch weitere Fragen und Verbesserungsvorschlaege.


    1.)
    > eine Bild in Bild Funktion ist stets Standbildartig

    Wieso stets?
    Das liest sich so, als sei das heutzutage generell/grundsaetzlich nicht moeglich, ein fluessiges Bild-in-Bild zu ermoeglichen.

    Ein Vorgaenger-Receiver (der seinen Dienst einstellte, so dass ich einen neuen Receiver - den MX44 - kaufte) konnte problemlos ein fluessiges Bild-in-Bild mit aktiver Time-Shift-Funktion darstellen.

    2.)
    Obwohl der jetzige Smart electronic Receiver MX44 mit neuestem Update (1.80) bestueckt wurde, laesst sich kein Teletext 2.5 anzeigen.
    Beispielsweise aendert sich beim ZDF-Videotext das grobkoernige weiss-blaue ZDF-Logo nicht in ein weiss orangenes hochaufloesendes Logo - selbst nach einigen Minuten Wartezeit.

    Auch bei Bayerischer Rundfunk, 3sat, Phoenix, SWR, NDR wird kein Hitext / Teletext 2.5 vom MX44 Receiver aus angezeigt.

    Da der Teletext 2.5 Standard bereits seit 1999 existiert, und damals schon ueber analoges Satellitenfernsehen uebertragen werden konnte, sollte es eigentlich kein Problem sein, eine ordentliche und funktionstuechtige Teletext-2.5-/HiText-Implementierung in den MX44 zu integrieren - egal ob man nur DVBS1 oder auch DVBS2-Empfangsmoeglichkeiten hat.

    3.)
    Ein weiteres Problem:
    moechte man vom ueberfliegenden Lesen in ein intensives Lesen des Videotextes bzw. bestimmter Videotext-Seiten uebergehen, dann moechte man gerne die Lautstaerke leiser bzw. den Ton komplett abschalten. Beides ist aber momentan (Receiver-Software-Version: 1.80) bei aktiviertem Videotext nicht moeglich.

    4.)
    Viele Videotext-Seiten besitzen Unterseiten.
    Diese Unterseiten laufen automatisch durch.
    Derzeitig ist es nicht moeglich, eine bestimmte Unterseite auszuwaehlen.
    Auch waere es sinnvoll, den automatischen Durchlauf von Unterseiten zu pausieren.

    5.)
    Noch ein verbesserungswuerdiges Problem:
    Schaltet man zu irgendeinem Kanal und entscheidet sich dann, die Play-Taste (links von der Stopp-Taste mit dem viereckigen Symbol) zu druecken, weil man eine aufgenommene Sendung anschauen will, dann erscheint die Meldung: "Nicht genugend aufgezeichnete Daten!"

    Hier wurde ein Umlaut (ue oder ü) vergessen.


    Zudem scheint die Play-Taste eine Art von Doppelfunktion zu erfuellen:

    a) Nach dem man von einem zum anderen Kanal schaltet und dann einige Sekunden wartet (ca. nach 10MB aufgenommener Ton/Video-Daten), kann die Play-Taste dazu verwendet werden, um die Timeshift-Funktion zu verwenden.
    b) Schaltet man von einem Kanal zum anderen Kanal und wartet nicht einige Sekunden, sondern betaetigt gleich die Play-Taste, erscheint das bereits beschriebene Problem: "Nicht genugend aufgezeichnete Daten!"
    Drueckt man jedoch nun die Stopp-Taste und erneut die Play-Taste, kommt man in das Menu:
    "Aufgen. Kanäle"

    Diese versteckte/verzweigte Doppeltfunktion ist nicht ganz clever geloest.

    Vor allen Dingen: Wenn man mal die Stopp-Taste drueckt, wird ja die Timeshift-Funktion auf den momentan eingeschaltenen Kanal deaktiviert.
    Wie schaltet man dann die Timeshift-Funktion wieder ein, ohne auf ein anderen Kanal und wieder zum vorherigen Kanal zurueck zu schalten?

    Noch eine Kuriositaet:
    I)
    Schaltet man zu irgend einem Kanal und drueckt anschliessend die Stopp-Taste, dann erscheint die Meldung: "Information -- Timeshift gestoppt !".

    II)
    Schaltet man zu irgend einem Kanal und drueckt anschliessend die Play-Taste, dann erscheint die Meldung: "Nicht genugend aufgezeichnete Daten!", drueckt man danach die Stopp-Taste, dann erscheint --nicht-- die Meldung: "Information -- Timeshift gestoppt !".
    Obwohl man die Timeshiftfunktion im Fall II) gestoppt hat, wird man nicht darauf hingewiesen, dass man die Timeshiftfunktion gestoppt hat.

    Im Menu: "Aufgen. Kanäle" kann man Laufwerke (C,D,...) und Aufnahmen durchsuchen und anschauen.
    Clever ist die automatische Miniaturansicht der Aufnahmenvorschau.

    Unclever: Waehlt man eine Aufnahme aus und betaetigt die OK-Taste, dann erhaelt man eine Fast-Vollbild-Ansicht der Aufnahme.
    Dennoch sind der ober und untere Rand mit blauer Farbe und hellblauen Farbverlaeufen (von Teilen des Receivers-Einstellungs-Menue-Hintergrundbild) ausgefuellt. Das Phaenomen tritt scheinbar nur bei 16:9-Aufnahmen auf.
    Wie erhaelt man von hier aus nun einen richtigen Vollbildmodus (ohne die beschriebenen farbigen Balken/Bereichen)?

    Was hat es eigentlich mit der "FTP Browser"-Funktion in den Receiver-Einstellungen zu tun?
    Wo gibt es zu dem Punkt Bedienungsanleitungen?

    Genial waere es, wenn der Receiver zukuenftig sowohl ein FTP-Client als auch ein FTP-Server integriert haette.
    Man koennte Aufzeichnungen dann statt auf Festplatte auch auf einen/einer sich im Netzwerk befindlichen Home-FTP-Server /Heim-Medien-Bibleothek speichern. (Receiver als FTP-Client)

    Die FTP-Server-Funktion (Receiver als FTP-Server) waere dann nuetzlich, wenn man uebers Netzwerk vom Rechner aus auf die im Receiver befindlichen Aufzeichnungen zugreifen moechte. (Kopieren/Verschieben/Dateien umbenennen/loeschen)

    Da ich nicht nur an Umsetzungen von neuen Fuktionen interessiert bin, moechte ich neben bereits genannten Fehlern gerne gerne dazu beitragen, dass einige sprachliche Unkorrektheiten behoben werden.
    Daher habe ich mir die Muehe gemacht und diese zusammengetragen.
    Dazu hier einige Verbesserungen, wenn man dem Receiver mitteilt, dass man die deutsche Sprache verwenden moechte:

    Die immer wieder in verschiedenen Menues anzutreffende Zeichenfolge: "PG Up/Dn" (z.B. beim Menu: "Kanal Liste") sollte vernueftig eingedeutscht oder ausgeschrieben ("PAGE") werden. Sollte zukuenftig die ausgeschriebene englische Variante: "PAGE" verwendet werden, waere eine logische Verbindung zur Fernbedienung-Tastenbeschreibung hergestellt.
    "Kanal Liste" - wieso hier eine Getrenntschreibung?

    Was bedeutet "FTA"? Hinter "FTA" ("Kanal Liste"-->"Kanäle sortieren") ist genug Freiraum um eine kurze Beschreibung / Alternativbezeichnung hinzuschreiben.
    "TV Type" (in den TV-Format-Einstellungen) koennte eingedeutscht, das "e" weggelassen oder eine bessere deutsche Alternativbezeichnung gefunden werden.

    "STB Information" (Die Kenner wissen, dass damit Set Top Box gemeint ist.) "Receiver Informationen" waere besser.
    "moreTV number" --> "MoreTV-Nummer"

    Wieso heisst es einmal: "Satelliten Update" und dann im Menue: "Satelliten Update" selbst ist von "Upgrade -- Software" die Rede?
    "Aktualisierung -- Software" oder "Update -- Software" waere logischer.
    "LNB Power" -- "LNB Spannung"
    Der Eigenbegriff: "Blind Scan" sollte aber trotz eingestellter deutscher Sprache auch weiterhin (beim naechsten Firmware-Update) so bestehen bleiben.

    (Einstellungen-->Multimedia): "USB Menu"
    Generell sollte im naechsten Firmware-Update geschaut werden, dass an den verschiedenen Stellen, wo "Menu" erscheint, nur eine Schreibweise verwendet wird: entweder nur: "Menu" oder "Menü".
    "USB Menu" sollte in "Festplatten / USB Menu" oder nur in "Festplatten-Menu" oder "Datentraeger-Menu" umbenannt werden, da hier nicht nur Festplatten am USB-Anschluss, sondern auch die interne Festplatte verwaltet wird.
    "Werkzeug"-->"USB Tool" wieso diese Mischerei von Englisch und Deutsch (Werkzeug<-->Tool)?
    Wieso "USB" in der Zeichenfolge: "USB Tool"? Es wird doch nicht nur ein externer USB-Datentraeger damit verwaltet, sondern auch der interne.
    "USB Tool" sollte in "Datentraeger-Werkzeuge" oder "Festplatten-Werkzeuge" umbenannt werden.(alternativ: Trennstrich weglassen und zusammenschreiben - was halt optisch besser aussieht.)
    "Disk Informationen" / "Disk formatieren" sollte in "Datentraeger Informationen" und "Datentraeger formatieren" umbenannt werden.
    "Volume label:" --> "Laufwerksbezeichnung" oder "Datentraegerbezeichnung" waeren besser.
    "Bytes per sector" "Sectors per cluster" --> das deutsche Wort: "pro" saehe optisch besser aus, wenn Deutsch als Sprache eingestellt wurde.
    "<DRV>" --> "<LFW>" oder "<Laufwerk>" waeren besser.

    Die Changelog.txt von allen Receiver Firmware Updates sollte stets komplett (beginnend von der allerersten Firmware-Version) --und-- bereits online einsehbar sein.

    Momentan waere dies erst einmal mit aufgefundenen Fehlern.

    Da ich sehr gerne bzgl. MX44-Verbesserungen helfe jedoch eine gewisse Zeit investiert habe, die Fehler auf zu finden und diese inklusive der Verbesserungsvorschlaege nieder zu schreiben, wuerde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir noch wie folgt weiterhelfen moechten:

    http://www.support.smart-electronic.de/uploads/media/MX44_SW180_more1.1.195.180.rar ist eine RAR-gepackte Datei, die unter anderem die Datei:
    "MX44_SW180_more1.1.195.180.bin" enthaelt.

    Es sieht so aus, als ob die Datei aus mehreren Elementen/Bereichen besteht.
    1.)Ein 0x112 Bytes (274 Bytes) grosser Haeder unter anderem mit der Zeichenfolge "CNGZ".
    2.)ein scheinbar GZ-komprimierter Bereich beginned ab Offset: 0x112.
    (Ab 0x112 beginnt ein GZ-Header mit der GZ-Magic Number: 1F 8B 08)
    3.)Ein Bereich mit Satelliten-/Transponder-Daten.

    Wie entpackt/ extrahiert man die einzelnen Bereiche?
    Wie bereitet man die komprimierte Firmware-Datei so auf (welche Bytes sind zu aendern, welche Byte-Verschiebungen sind durchzufuehren), dass man sie mit einem GZ-Entpacker entpacken kann.
    Bereits durchgefuehrte Versuche, alle 0x112 Bytes vor dem GZ-Heaeder (1f 8B 08) zu entfernen, das Ganze als neue .gz-Datei abzuspeichern und zu entpacken, schlugen fehl.

    Bevor ich die Option in Betracht ziehe, den Receiver zu oeffnen, um das eingebaute Firmware-EEPROM (und somit die Daten in entpackter Form) auszulesen, moechte ich erst einmal auf die Moeglichkeit zurueckgreifen, bei Ihnen technischen Unterstuetzung zu erhalten.

    Vielen Dank im Voraus.
    Mit freundlichen Gruessen
    ----------
    ----------

    Die letztere Email wurde in einem Abstand von 10 Tagen zweimal verschickt, da der Verdacht bestand/besteht, dass die (mittlerweile sehr gross gewordene) Email nicht beim Smart Electronic Support Team angekommen ist.
    Doch auch das erneute Versenden der letzten Email brachte keine Antwort/Eingangsbestaetigung vom Smart Electronic Support Team.
    ...vielleicht sind bei Smart Electronic Sommerferien.

    Nun, nach der MX44-Receiver Firmware-Version 1.80 folgte direkt die Version 1.86 (01.07.2010), die vorgestern auch gleich in den Receiver uebertragen wurde.
    Kurios ist, dass man bei Smart Electronic nur mit sehr kleinen Neuerungen in den Versions-Beschreibungen ("Changelogs") versucht, auf sich aufmerksam zu machen bzw. Interesse bei den Endkunden zu erwecken.

    Verschwiegen wird aber in den Changelogs beispielweise, dass bis zur Version 1.80 es noch Fehler im Vorwaerts-/Rueckwaerts-Blaettersystem im Videotext gegeben hat.
    Blaetterte man im Videotext vorwaerts, so kam z.B. nach der Seite 109 nicht Seite 110 sondern etwas Hexadezimales: 10A, 10B usw.
    Auch beim Rueckwaertsblaettern von Seite 100 auf die eigentliche zu erwartende Seite 899 erfolgte Seite 8FF, 8FE, 8FD usw.
    Diese Seiten konnten logischerweise nie aufgefunden werden und der MX44 war ab dann nur noch mit Videotext-Seiten aufsuchen beschaeftigt.

    Es ist doch keine Schande, wenn man in den Changelogs (auch kleine) Fehler aufzeigt, die behoben wurden.
    Das ist serioeser, als Sachen zu vertuschen und ausschliesslich nur mit Neuerung versuchen zu glaenzen.


    Da nun bei mir die momentant die aktuellste MX44 Firmware-Version ( v1.86 , 01.07.2010 , http://www.support.smart-electronic.de/uploads/media/MX44_moretv_1.1.272.186.bin ) verwendet wird, und dennoch Fehler/unvollstaendige Funktionen enthalten sind, nutze ich gleich die Gelegenheit, diese ebenfalls zu beschreiben:

    Oeffnet man im MX44 das Konfigurations-Menu und dann: Einstellungen, IP Einstellungen, FTP Browser, versucht der Receiver eine Verbindung aufzunehmen zu:
    ftp://ftp.i-ist.net (= ftp://smart-electronic.de )
    user: account_09
    password: tkckfgoq
    (Adresse und Zugangsdaten werden zwar nicht beim Vorgang: "FTP Browser" angezeigt, sind aber rausfindbar ueber Analyse des Netzwerkdatenstroms.)

    ( Daraus resultierende Links:
    ftp://account_09:tkckfgoq@ftp.i-st.net
    ftp://account_09:tkckfgoq@smart-electronic.de )

    Das Verbinden und das Anmelden am FTP-Server stellt kein Problem dar, doch der Receiver sendet dann ein: "LIST -al" FTP-Befehl, worauf der "ftp.i-ist.net"-Server mit einer FTP-Datei-/FTP-Ordner-Liste antwortet...:


    drwxr-s--- 6 geccosat www-data 4096 Mar 5 19:31 .
    drwxr-s--- 6 geccosat www-data 4096 Mar 5 19:31 ..
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Jan 29 09:14 1
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Jan 29 09:11 2
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Feb 5 02:59 AAA
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Mar 5 19:31 TRANSFER


    ...dessen Format/Formatierung scheinbar zu umstaendlich / zu umfangreich fuer den MX44 ist.
    Mit umfangreich ist gemeint, dass der Receiver mit den Daten (innerhalb der FTP-Ordnerliste/-Dateiliste):
    + "Schreib-/Lese-/Zugriffs-Rechte" ("drwxr-s---"),
    + "zuletzt modifiziert/erstellt-Datum", usw.
    nichts anfangen kann.

    Da dies dann im MX44-Receiver angezeigt wird...:

    4096 Mar 5 19:31 . <DIR>
    4096 Mar 5 19:31 .. <DIR>
    4096 Jan 29 09:14 1 <DIR>
    4096 Jan 29 09:11 2 <DIR>
    4096 Feb 5 02:59 AAA <DIR>

    ...scheint der MX44 ein einfacheres Format (Nur Ordner- / Dateiname) in der FTP-Datei-/Ordner-Liste (die vom Server gesendet wird) zu erwarten.
    (Der Ordner "TRANSFER" wird kurioserweiser gar nicht erst aufgelistet.)

    Waehlt man dann z. B.: "4096 Jan 29 09:14 1 <DIR>" an, so sendet der Receiver ein Befehl, dass er in das Verzeichnis: "4096 Jan 29 09:14 1 <DIR>" wechseln moechte.
    Das Verzeichnis: "4096 Jan 29 09:14 1 <DIR>" gibt es aber nicht.
    (Auf Grund der Fehlinterpretation des MX44 bzgl. der Eintraege in der Dateiliste des ftp.i-ist.net - FTP-Servers.)
    Es gibt nur das Verzeichnis: "1" (und die anderen Verzeichnisse: "2", "AAA", "TRANSFER".)

    ( Waehrend man sich im FTP-Browser im MX44 Receiver befindet, erscheint im LCD Display: VFTP MENU
    Ueber die gelbe Taste auf der Fernbedienung kann man dann auch noch: "Werkzeuge" aufrufen und es erscheint folgendes Menu:

    ----------
    VFTP Tools
    Umbenennen
    Löschen
    Neuen Ordner erstellen.
    ----------

    Einen neuen Ordner kann der MX44 kurioserweise/sogar problemlos erstellen.
    [Nach dem jetzigem Bekanntwerden der ebend genannten Information ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann der FTP-Server / das FTP-Konto ( ftp://account_09:tkckfgoq@ftp.i-st.net , ftp://account_09:tkckfgoq@smart-electronic.de ) oder die Ordner-/Datei-erstellungs/Hochlademoeglichkeit abgeschalten wird.] :) )

    Verlauf des FTP-Zugriffs vom MX44-Receiver auf den realen FTP-Server: ftp.i-st.net (80.148.52.70) und den Ordner: " 4096 Jan 29 09:14 1" (eigentlich: "1")

    Quelle -- Ziel -- uebertragene Daten/Befehle
    ----------
    MX44-Receiver -- -- Standard query ftp.i-st.net (-->80.148.52.70)
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 220 I-ST.net FTP server

    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- USER account_09
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 331 Password required for account_09.
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- PASS tkckfgoq
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 230 Anonymous access granted, restrictions apply.
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- TYPE A
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 200 Type set to A
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- PWD
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 257 "/" is current directory.
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- PASV
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 227 Entering Passive Mode (80,148,52,70,181,106).
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- TYPE I
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 200 Type set to I
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- LIST -al
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 150 Opening ASCII mode data connection for file list
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- drwxr-s--- 6 geccosat www-data 4096 Mar 5 19:31 .
    drwxr-s--- 6 geccosat www-data 4096 Mar 5 19:31 ..
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Jan 29 09:14 1
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Jan 29 09:11 2
    drwxr-s--- 2 geccosat
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- www-data 4096 Feb 5 02:59 AAA
    drwxr-s--- 2 geccosat www-data 4096 Mar 5 19:31 TRANSFER
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 226 Transfer OK
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- CWD 4096 Jan 29 09:14 1
    (Der Receiver muesste korrekterweise dies senden: "CWD 1")

    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 550 4096 Jan 29 09:14 1: No such file or directory
    ----------

    Daraufhin verlaesst der MX44 die FTP-Browser-Uebersicht.

    Um eventuelles Fehlverhalten des ftp.i-st.net -FTP-Servers (80.148.52.70) auszuschliessen,
    habe ich
    a)
    eine IP/DNS-Umlenkung/-Umleitung am Rechner vorgenommen
    (lmhost, routing, so dass: "ftp.i-st.net" nicht mehr im World Wide Web, sondern auf dem lokalen Rechner zu finden ist),
    b)
    einen Ordner: "Test" (Fuer FTP-Zugriff) auf dem lokalen Rechner erstellt,
    c)
    den MX44-Receiver am Rechner angeschlossen,
    c)
    verschiedene FTP-Server im Rechner installiert und FTP-Konten in den FTP-Server-Programmen (FileZilla, CaesarFTP) eingerichtet.
    Die Kontenname-/Passwort-Konstellation in FileZilla und CaesarFTP sind genau die, die der MX44 erwartet/verwendet (um auf den realen FTP Server: "ftp.i-st.net" (80.148.52.70) draufzuzugreifen).

    Der Ordner "Test" wurde jeweils in beiden FTP-Servern(FileZilla, CaesarFTP) mit vollen Schreibzugriff eingerichtet.
    Nachdem festgelegt wurde, dass "ftp.i-st.net" nun der lokalen Rechner ist und nachdem der Receiver am Rechner angeschlossen und der FTP-Browser im MX44-Receiver gestartet wurde,
    erhaelt man folgenden Datenverlauf zwischen MX44-Receiver und Rechner:

    Verlauf:
    Quelle -- Ziel -- uebertragene Daten/Befehle
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- USER account_09
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 331 Password required for account_09
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- PASS tkckfgoq
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 230 Logged on
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- TYPE A
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 200 Type set to A
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- PWD
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 257 "/" is current directory.
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- PASV
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 227 Entering Passive Mode (192,168,1,1,6,41)
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- TYPE I
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 200 Type set to I
    MX44-Receiver -- ftp.i-ist.net -- LIST -al
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- drwxr-xr-x 1 ftp ftp 0 Jul 08 19:00 Test
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 150 Connection accepted
    ftp.i-ist.net -- MX44-Receiver -- 226 Transfer OK

    (Protokoll/Datenverlauf unterscheidet sich so gut wie garnicht zwischen FileZilla und CaesarFTP)

    Man erkennt wieder, dass FTP-konform eine Datei- /Ordnerliste uebertragen wurde:
    drwxr-xr-x 1 ftp ftp 0 Jul 08 19:00 Test

    ...aber der MX44 erkennt nicht, dass der Ordner nur: "Test" und nicht: "0 Jul 08 19:00 Test" heisst und zeigt im Receiver-FTP-Browsermenu dies an:

    . <DIR>
    .. <DIR>
    0 Jul 08 19:00 Test <DIR>
    6 geccosat www-data 4096 Mar <DIR>

    ...und obwohl zu diesem Zeitpunkt keine Verbindung mehr zum Internet bestand (die wurde naemlich absichtlich getrennt), zeigte der MX44 im FTP-Browsermenue noch Ordner-/Dateilisten-Reste von dem vorherigen FTP-Zugriff auf den realen (im World Wide Web befindlichen) "ftp.i-st.net" -FTP-Server (80.148.52.70) an:
    "6 geccosat www-data 4096 Mar"

    Scheinbar ein Cache-/Speicher-Fehler innerhalb des MX44.

    Wuerde dieser Fehler mit dem FTP-Problem --endlich-- in der naechsten Firmware behoben (mittlerweile ist der Receiver seit Markteinfuehrung/Publikation auch schon eine Tage alt und mittlerweile ist nun Firmware v1.86 veroeffentlicht worden ), dann waere der Receiver endlich mal ein genialer Player, den man auch im Netzwerk verwenden kann, um eine Medienbibliothek bzw. ein Film- und Musikarchiv auf einem anderen Rechner anzusprechen.

    Oder ist ein FTP-Server bekannt, der genau das (ver)einfach(t)e Datei-/Ordner-Listen-Format sendet, welches der MX44 benoetigt?

    Naechstes Problem:
    Oeffnet man im MX44 das Konfigurations-Menu und dann: Einstellungen, IP Einstellungen, Aktualisieren über Internet, versucht der Receiver eine Verbindung aufzunehmen zu:
    FTP.smart-electronic.com.ua (77.120.102.157)
    user: mx44@smart-electronic.com.ua
    password: globalmx44global
    (Adresse und Zugangsdaten werden zwar nicht beim Vorgang: "Aktualisieren über Internet" angezeigt, sind aber rausfindbar ueber Analyse des Netzwerkdatenstroms.)

    Dieser "Aktualisieren über Internet"-Verbindungsversuch vom MX44 schlaegt jedoch gleich zu Beginn fehl, da entweder Benutzername oder Passwort oder beides falsch sind bzw. jetzt nicht mehr (09.07.2010) funktionieren.
    Ich habe mir mal die Muehe gemacht, und auch hier einen simulierten FTP-Server zu erstellen, der "mx44@smart-electronic.com.ua" als Benutzername und "globalmx44global" als Passwort akzeptiert - nur um zu sehen, was fuer Dateien vom MX44 angefordert werden, wenn man "Aktualisieren über Internet" auswaehlt.

    Hier die Ergebnisse:
    MX44, Einstellungen, IP Einstellungen, Aktualisieren über Internet, Software --> FTP.smart-electronic.com/rom.bin
    MX44, Einstellungen, IP Einstellungen, Aktualisieren über Internet, Kanal Liste --> FTP.smart-electronic.com/CXDatabaseV1.00.sdx
    MX44, Einstellungen, IP Einstellungen, Aktualisieren über Internet, Nachricht --> FTP.smart-electronic.com/message.txt


    Weiterer Fehler:
    Wenn einige Aufnahmen sich auf der internen Festplatte befinden, und zwischenzeitig einige geloescht und neue Aufnahmen hinzugekommen sind, dann entsteht das natuerliche Phaenomen der Fragmentation.
    Das Problem dabei ist, dass bei aktivierter TimeShift-Funktion das Umschalten von Sender zu Sender mit der Zeit immer laenger dauert.
    Bei mir sind es momentan ca. 5 - 15 Sekunden Wartedauer, um von einem Kanal auf einen anderen zu schalten.
    Wird die TimeShift-Funktion in den Einstellungen abgeschalten, dann funktioniert auch das zuegige Umschalten wieder.
    Annahme: Der Receiver muss erst auf Grund der Fragmentation genuegend (zusammenhaengenden) freien Speicherplatz auf der Festplatte suchen, um die temporaere Timeshift-Aufnahme-Datei zu erstellen/ abzuspeichern.

    Zusamenfassung:
    Der Smart Electronic MX44 ist ein guter SD (nicht-HD)-Receiver mit Festplattenrekorder, dessen einzige Bremse die momentan aktuellste, dennoch mit Fehlern behaftete Firmware (v1.86) ist.

    Besonders im Bereich: Netzwerk-Datenuebertrageng / Netzwerk-Medienbibliothekverwelatung waeren mit einer ausgereiften Firmware noch richtig gute und zahlreiche Funktionen moeglich.

    Smart Electronic hat seit Firmware v1.80 bewiesen/gezeigt was (zukuenftig noch alles) moeglich ist und grundlegende FTP-Client-Funktionen in den MX44 integriert, die jedoch nur darauf warten verbessert zu werden.
    Es waere z.B. nicht schlecht, wenn
    a) man zum Beispiel eine FTP-Server-Adresse (mit optionalem Passwortschutz oder via Anonymous-FTP-Zugang) selbst angeben kann,
    b) der MX44 besser mit aktuellen FTP-Server-Datei-/-Ordnerlisten zurechtkommen wuerde.
    c) man alle bisherigen Datei-Aktionen, die per USB moeglich sind (Firmware-Update, Kanallisten-Update, Nachrichten-Update, Dateien kopieren/verschieben) auch via FTP durchfuehren koennte.

    Auch eine integrierte Defragmentierungsoption waere sehr hilfreich. (z.B. Defragmentierung ueber Nacht starten lassen.)

    Zu aller letzt:
    Der interne Datei-Browser ist zwar schon recht gut gelungen, jedoch felt die Moeglichkeit, verschiedene/mehrere Dateien/Eintraege auszuwaehlen, die dann von interner Festplatte auf die externe kopiert werden sollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  2. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Borg !! Kaum jemand wird so langen Beitrag lesen.Bitte mal kürzen.
     
  3. Borg Number One

    Borg Number One Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Guten Tag,

    um darzustellen, wie so der technische Support bei Smart Electronic ist, und um zu zeigen, dass trotz zahlreicher momentanter Fehlfunktionen im MX44 dieser noch einiges an Potential zu bieten hat (wenn die Firmware erst einmal richtig ueberarbeitet wuerde), bedarf es ausnahmsweise einmal eine ausfuerliche Schilderung bisheriger Begebenheiten. Es wird daher um Verstaendnis gebeten.

    Es ist zu Hoffen und es sind die Daumen zu druecken, dass der vorangegangene Forumbeitrag nicht die Speicherkapazitaetsgrenzen des Forum-Servers sprengt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2010
  4. digital tv

    digital tv Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Viel Werbe - BlaBla. :eek::eek::eek:
    Mit gutem Service können auch andere Hersteller glänzen. Das sollte selbstverständlich sein.
    :LOL:
    Man sollte Receiverprobleme nicht wegdiskutieren, sondern vom Werk aus ausgereifte Receiver ausliefern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2010
  5. h.265

    h.265 Silber Member

    Registriert seit:
    20. November 2008
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Und zitieren von EMails ohne Erlaubniss kann auch tierischen Ärger geben ... :rolleyes:
     
  6. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    @digital tv
    Meiner Eischätzung nach gibt es aber mehr Hersteller, die eben durch fehlenden Service "glänzen", besonders die großen Hersteller...
     
  7. Borg Number One

    Borg Number One Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Guten Tag,
    bezueglich einer vor wenigen Stunden eingetroffenen Email-Antwort vom Smart Electronic Support Team, bestehen wieder Anlasse zur Hoffnung fuer (netzwerkbezogene) Neuerungen und allgemeine Verbesserungen in der naechsten Version der MX44 Firmware. [​IMG]

    Von: Lxxxxxx Manuela <lxxxxxxxx@wetecgmbh.de>
    Betreff: WG: Smart-Electronic-Supportanfrage
    Datum: Mon, 12. Jul 2010 16:59:10

    [...]Grussformel[...],,

    Die von Ihnen geschilderte Problematik wird derzeit von unseren Entwicklern
    überprüft. Derzeit können wir Ihnen keinen direkten Hinweis zur umgehenden Lösung
    zusenden

    Bitte seien Sie versichert, dass auch uns daran gelegen ist, eventuell vorhandene Probleme schnellst möglich zu lösen.
    Unsere Firma ist für alle Verbesserungsvorschläge, konstruktive Kritik und Bugreports von Kunden Dankbar, da diese uns helfen, unsere Produkte stetig zu verbessern und auch unserem Leitmotto " Einfach Fernsehn" entsprechend zu entwickeln!


    Mit freundlichen Grüßen / Best Regards
    Manuela Lxxxxxxxx
    Service Hotline

    SMART electronic GmbH
    Industriestr. 29
    78112 St. Georgen
    DEUTSCHLAND / GERMANY
    Fon +49-7724-94783-39
    Fax +49-7724-94783-33
    Email lxxxxxxxx@smart-electronic.de<mailto:lxxxxxxxx@smart-electronic.de>
    -----------------------------------------------------------
    HRB-Nr. 702022
    USt-ID Nr. DE 814 923 065
    Geschäftsführer: Christoph Hoefler
    Amtsgericht Freiburg i.Breisgau


    Von: -Mir-
    Gesendet: Samstag, 10. Juli 2010 12:32
    An: xx@wmx.info; exxxx@smart-electronic.de; Lxxxxxxxx Manuela
    Betreff: Smart-Electronic-Supportanfrage


    PRODUKT MX44
    SOFTWARE_VERSION 1.86
    BETREFF Bugreport
    FAQ_GELESEN 1

    NACHRICHT

    Guten Tag sehr geehrtes smart electronic support team,

    mit dem MX44 bin ich recht zu Frieden, dennoch gibt es einiges an Potiential, das noch nicht ausgeschoepft wurde. (LAN, FTP, TimeShift, Fragmentierung usw.)

    Da mittlerweile
    a)
    eine sehr umfangreiche Email-Konversation zwischen dem Smart Electronic Support und mir stattgefunden hat,
    b)
    die letzte Email meinerseits bereits ein zweites mal versendet, aber unbeantwortet blieb
    und c)
    somit anzunehmen ist, dass lange Email-Verlaeufe (ueberlange Emails )nicht mehr vom Smart-Electronic Support- Email-System angenommen werden,
    entschied ich mich dazu, auf die Publikation von MX44-Fehlern und MX-44 Verbesserungsvorschlaegen in einem Forum zu publizieren.

    Hier der Link zum Forum:
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...review-firmware-version-v1-80-und-1-86-a.html

    Es wuerde viele MX44-Besitzer und mich sehr freuen, wenn die Fehler korrigiert und die Verbesserungsvorschlaege in die Tat umgesetzt werden koennten.

    Fuer Ihre Unterstuetzung und fuer das naechste Firmware-Update moechte ich mich bereits im Voraus sehr bedanken.

    Mit freundlichen Gruessen
     
  8. Muad´Dib

    Muad´Dib Silber Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ...brauche keine Drehkurbel wie gewisse "Profis". :D
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Übertriebene Forderungen a la "Da der Teletext 2.5 Standard bereits seit 1999 existiert, und damals schon ueber analoges Satellitenfernsehen uebertragen werden konnte, sollte es eigentlich kein Problem sein, eine ordentliche und funktionstuechtige Teletext-2.5-/HiText-Implementierung in den MX44 zu integrieren - egal ob man nur DVBS1 oder auch DVBS2-Empfangsmoeglichkeiten hat." sind kontraproduktiv, wirst Du bald merken.
     
  9. Borg Number One

    Borg Number One Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Guten Tag,

    selbst bei zahlreichen heutigen (sogar Samsung-) Flachbildfernsehern (mit integrierten Receivern) ist die Teletext 2.5-Unterstuetzung einfach nur Teil des Standardfunktionsumfangs und keineswegs etwas "Übertriebenes".

    "Übertriebene Forderungen a la"..."sind kontraproduktiv".
    Wenn jedermann diese Gedanken ausleben wuerde...:
    -- garnicht erst probieren, sich die Muehe zu machen, einen Verbesserungsvorschlag niederzuschreiben --

    ...haetten unzaehlige in der Vergangenheit hergestellte technische Produkte noch heute Maengel.

    Zu einem gewissen Teil sind Hersteller von technischen Geraete stets auf das Feedback und die Wuensche von Endkunden angewiesen, um auch z. B. unter anderem Konkurenten im Vorteil zu sein.

    Daher ist es stets besser nach diesem Motto vorzugehen...:
    -- Probieren geht ueber studieren --

    ...als einfach nur Textbestandteile aus einem gewissenhaft und zeitintensiv ausgearbeitetem Forumbeitrag herauszukopieren und haltlose Kritiken anzufuegen.

    PS:
    Objektiv betrachtet sind Beitraege wie: "neue Forenmitglieder ersteinmal kritisieren" viel kontraproduktiver. ;)

    Zuviel Wasser des Lebens schaedigt nicht nur Koerper sondern auch den Geist - selbst bei langjaehrigen Arrakis Bewohnern. :)
    --> letzten beide Punkte nicht zu ernst nehmen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2010
  10. Muad´Dib

    Muad´Dib Silber Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    ...brauche keine Drehkurbel wie gewisse "Profis". :D
    AW: Smart electronic MX44 - Test - Review - Firmware - Version v1.80 und 1.86

    Bleib einfach mal konstruktiv und auf dem Boden der Tatsachen:

    Du hast einen Billigreceiver gekauft und verlangst nun Features von viel teureren Geräten.

    Das passt nicht zusammen! :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen