1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SL80: Problem beim Durchschleifen des LNBs auf DBOX2

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von blackmoon, 19. Oktober 2009.

  1. blackmoon

    blackmoon Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe einen SL80, an welchem zwei Ausgänge eines Quattro-LNBs angeschlossen sind.
    Ich kann gleichzeitig am SL80 zwei Kanäle aufnehmen, die auf verschiedenen Ebenen laufen. Das funktioniert bestens.

    Über den Loop-Ausgang habe ich noch eine DBox2 angeschlossen.

    Wenn der SL80 angeschaltet ist, und ein Programm auf der vertikalen Ebene läuft (ohne Aufnahme), dann kann ich auf der Dbox nur die Sender der vertikalen Ebene empfangen.

    Wenn auf dem SL80 ein Programm der horizontalen Ebene läuft, dann kann ich auf der Dbox Sender von beiden Ebenen empfangen.

    Wenn auf dem SL80 ein Programm der horizontalen aufgenommen wird und zusätzlch auf der vertikalen ein Programm nur eingeschaltet wird (oder umgekehrt), dann funktionieren auf der Dbox auch beide Ebenen.

    => problematisch ist also nur der Fall, wenn nicht aufgenommen wird und die vertikale Ebene auf dem SL80 aktiv ist.
    => dann geht die Horizontale auf der Dbox nicht

    Jetzt die Preisfrage:
    "ist das normal" oder ein individuelles Problem?
    Und wenn ja, welches? ;-)
     
  2. jukson

    jukson Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: SL80: Problem beim Durchschleifen des LNBs auf DBOX2

    Ich fürchte das ist alles normal.
    Ich habe zwar keine D-BOX oder zweiten Twin-Tuner-Receiver hintendran, aber mein Aufbau ist ähnlich.

    Am Ausgang des ersten Tuners hängt bei mir ein nagelneuer Fernseher mit eingebautem DVBS-HD-Tuner. Um den korrekt nutzen zu können, muß ich auf dem SL80 eine Aufnahme auf einem vertikalem Transponder starten.

    Insofern ist es bei mir andersrum :
    wenn nicht aufgenommen wird und die horizontale Ebene (z.B ARD) auf dem SL80 aktiv ist, dann geht die vertikale (tele5) auf der dem TV (der D-box) nicht.

    Ich finde das auch alles ganz logisch und erkläre das so ...
    wenn auf dem SL80 eine Aufnahme vertikal läuft, sendet der SL80 kein Signal zum LNB.
    Ein hintendrangehängter Fernseher hat also die freie Polarisationswahl, indem er das Umschaltsignal sendet oder eben nicht.
    Nimmt der SL80 horizontal auf - gibt er also Strom auf die Leitung zum LNB dann ist es unerheblich, ob der Fernseher auch ein Umschaltsignal sendet. Strom+Strom ist horizontal und Strom+kein Strom ist auch Strom.
    Somit verharrt der LNB auf der horizontalen Ebene. Am Fernseher kann man also nur horizontale Programme sehen.

    Wenn ich statt Tuner1 den Tuner2 durchschleife, dann kann man erkennen, daß beim SL80 ein ungenutzter Tuner immer in horizontaler Polarisation verharrt und das ist richtig doof ebenso wie die Tatsache, das Aufnahmen immer zuerst auf dem ersten Tuner gestartet werden. Das macht es schwerer brauchbare Lösungen zu finden.

    Meine sieht daher im Moment so aus:
    Wenn ich am Fernseher etwas Live in HD sehen will, dann starte ich eine lange SL80-VCR-Dummyaufnahme auf Tele5 - damit ist der durchgeschleifte Tuner reserviert. Klappt eine lange Aufnahme auf dem ersten Tuner nicht, entweder weil Tuner1 schon eine Aufnahme läuft oder weil der SL80 den Tuner später für eine Aufnahme braucht, weil mehrere zeitgleich programmiert sind, dann gibt es eben an dem Tag kein Live-HD.
    Denn man muss bedenken, wenn auf einem Tuner eine vertikale Aufnahme läuft und man am dahinterliegenden Tuner die Polarisation umschaltet, dann wird die Aufnahme am SL80 angehalten (nicht abgebrochen). Diese Beobachtung vermisse ich bei deinen Ausführungen - ist dir eventuell garnicht aufgefallen ? oder trifft sie tatsächlich nicht zu? Wichtig ist ist für mich nur, das ich den Fernseher beim Wechseln zum Scarteingang auf Tele5 umschalte. Tue ich das nicht, funktioniern am SL80 auf dem Tuner1 keine vertikalen Programme/ Aufnahmen. Diese Beobachtung vermisse ich bei dir auch irgendwie aber naja ... Bei mir gilt also die Regel, wenn keine Dummyaufnahme gestartet werden kann, ist die Nutzung des im TV eingebauten Tuners verboten - zur Sicherheit:D

    Ich denke:
    Wenn man beide Leitungen durchschleifen will, dann sollte man am besten zwei vertikale Dummyaufnahmen auf unterschiedlichenh Transpondern starten zb. Tele5 + Comedy/Nick. Dann kann der dahinterliegende Receiver machen was er will. Die dummyaufnahmen sind natürlich unbrauchbar, weil bei jdem Polarisationswechsel auf horizontal werden sie ja angehalten.
    Aber eventuell hast du bei deinen Experimenten noch eine bessere Lösung gefunden ...

    Klar dabei ist natürlich, daß es dich am besten wäre, zwei zusätzliche Leitungen vom LNB zur D-Box zu legen, wenn es denn machbar ist. Ich werden auch bei Gelegenheit meine zweite Schüssel reparieren, um diesen oben beschriebenen Eiertanz zu vermeiden. Dazu brauche ich jetzt nur noch ein schönes warmes sonniges windstilles Wochenende ...:D
     
  3. blackmoon

    blackmoon Neuling

    Registriert seit:
    19. Oktober 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: SL80: Problem beim Durchschleifen des LNBs auf DBOX2

    Hallo Juckson,

    vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung. ich dachte mir schon fast das "normal" ist. Ich halte es dann aber für ein nichtakzeptables Verhalten.

    Wieso ich die von dir vermissten Beschreibungen nicht gemacht habe, liegt daran, daß ich den SL80 eigentlich nur als Ausnahme benutze. und zwar dann, wenn ich mal was aufnehme (und das ist eher selten).

    Ich bin halt mir der Dbox "aufgewachsen" und mag eben lieber Neutrino.

    Wenn ich aber dann mal was aufnehme und die Aufnahme ist rum (und sie war auf der "falschen" Ebene), dann muß ich halt den Receiver ausschalten, um mit der Dbox schauen zu können. (das nervt mich ein wenig)

    Eine Frage hätte ich noch:
    Was verstehst du unter Dummy-Aufnahme?
     
  4. Hw_oldie

    Hw_oldie Silber Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  5. jukson

    jukson Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: SL80: Problem beim Durchschleifen des LNBs auf DBOX2

    eine Aufnahme für die "Tonne" sozusagen.
    Man schalte auf tele5, drücke "Aufnahme", wähle als Speicherziel nicht unbedingt die Festplatte (damit man den Mist nicht löschen muß) und Dauerr ja z.B. 6 Stunden. Damit soll eben nur der Tuner1 "blockiert" werden - das ist alles.


    .. nur das es eben technisch bedingt ist und man dafür niemanden verantwortlich machen kann. Also muß man selbst eine Lösung finden.

    Darum bin ich heute aufs Dach gestiegen und hab meine zweite Schüssel gerichtet. Die ist zwar noch nicht perfekt ausgerichtet, aber das muß bis zum Frühjahr warten. Dann werd ich mit einem kleinen Fernseher, dem Werkzeugkoffer und einer Flasche Bier aufs Dach klettern und dort "probefernsehen" bis es perfekt ist.

    Nunja ich habe jetzt eine dritte Zuleitung, die zwar ausfallen wird, sobald es etwas mehr schneit, aber allemal besser als Dummyaufnahmen zu starten.

    Für mich ist der Eiertanz damit auch bendet. Ich benutze den SL80 von nun an auch nur noch zum Aufnehmen.:D
     

Diese Seite empfehlen