1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von mr14, 11. Juni 2010.

  1. mr14

    mr14 Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo Leute,
    hoffe das ich hier richtig bin.
    habe bisher eigentlich hier nur mitgelesen, weil ich bisher zufriedener Sky Kunde war. Hatte ein komplett Abo für 35€ (noch aus Premiere Zeiten). Diese Abo wie immer fristgerecht gekündigt, es endet am 31.08.2010.
    Dann bekam ich Mitte April einen Anruf von Sky, man bot mir am Telefon das selbe Abo plus HD und Leihreciever für die ersten 6 Monate für 37€ und die zweiten 6 Monate von 49€. Auf Nachfrage, ob es auch das komplett Abo sei wurde mir mit ja bestätigt. Dies verlangte ich schriftlich. Wenige Tage später bekam ich das schriftlich Angebot, darin fehlt aber auf einmal Sky Sport. Also widerrif ich den Vertrag schriftlich.
    Als ich nach zwei Wochen immernoch kein Sky Sport hatte rief ich die Hotline an, da wurde mir gesagt der Widerruf sei in Arbeit und solange bliebe das gewählte Paket gültig.
    Dannach war ich für längere Zeit im Krankenhaus, als ich am 30.05. wieder daheim war, hab ich direkt geguckt und es war immernoch nicht umgeschaltet. Also wieder die Hotline angerufen, dort sagte man mir ich hätte am 25.05.2010 in einem Servicecall meinen Widerruf zurück genommen.

    Nachweislich war ich zu diesem Zeitpunkt im Krankenhaus, und auch einige Tage davor. Sky versucht mir ein Abo unterzuschieben das ich nicht will.

    Also habe ich einen bitterbösen Brief aufgesetzt an Sky gesendet Einschreiben mit Rückschein, in diesem steht unter anderem das ich zuviel gebuchte Beiträge bis zum 18.06 zurück haben möchte und das ich sonst mein Geld auf ihre Kosten zurück rufen werde. Der Brief ist jetzt seit fast 2 Wochen weg und ich habe nicht eine Reaktion bekommen, was haltet ihr davon.
    Habe auch rein geschrieben das ich es mir vorbehalte mich an Presse und Verbraucherschutz zu wenden.

    Ich finde es eine Frechheit das Sky einfach Dinge behauptet die ich nie gemacht bzw. gesagt habe. Ich habe zudem einen Abschrift des Gesprächs bzw. einen Mitschnitt verlangt.

    Gibt es hier jemanden dem schon ähnliches passiert ist???
     
  2. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Ich bin der festen Überzeugung es kommt auf die jeweiligen Mitarbeiter an, an die man gerät. Ich hatte anscheinend immer Glück. Und ich rufe bestimmt zwei, drei mal im Monat an.

    Das einzige was mir diesen Monat wieder passiert ist: man hat mir von allen Abos zwei Monate gleichzeitig abgezogen. Da habe das Kontaktformular ausgefüllt. Keine 24h später klingelte das Telefon. Man hat sich entschuldigt und mir einen Freimonat angeboten! Damit ist vielleicht das Problem nicht behoben. Aber man hat sich bemüht.
     
  3. mr14

    mr14 Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Naja, einfach behaupten der Kunde hätte telefonisch den Widerruf zurück gezogen ist ja nicht ohne und eine bodenlose Frechheit.
    Zum Glück kann ich nachweisen das ich nicht zu Hause war, bin mal gespannt wie die da rauskommen wollen. Zur Not geh ich eh zum Anwalt, bin ja versichert.
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Das dürfte die Lösung sein - Unhöfliches Geschreibsel oder gar Beschimpfungen liest kein Mensch bis zum Ende und landet umgehend in Ablage "P" :). Der Rückschein beweist, dass du einen Brief geschrieben hast - was darin stand, nicht. Und: Ein Einwurf-Einschreiben hat dieselbe Nachweiskraft und kostet weniger.
     
  5. crazytv

    crazytv Talk-König

    Registriert seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    5.347
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Das mit dem Abo unterschieben und munter vom Konto abbuchen :wüt:, häuft sich aber langsam! Ich schreibe da aus Erfahrung... Der Kunde wird schon wissen, ob was widerrufen bzw. verlängert wurde, so viel Kompetenz darf man ihm ruhig zu sprechen. Ich kann deine Verärgerung auf jeden Fall gut nachvollziehen, mr14.
     
  6. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Aber moment: nur weil Du das schreibst heißt es ja nicht, daß es die Regel ist. Fehler passieren und leider (wie man auch bei anderen Unternehmen sieht) bei manchen Kunden zu Hauf. Schau dir nur mal die Latte "Vorsicht Kunde" im ct-Magazin an.

    Klar, so etwas sollte sachlich erfolgen. Grundsätzlich gilt aber: Vertragsänderungen, etc. nur schriftlich mit Unterschrift tätigen. Der Rückschein hilft in dem Falle leider wirklich nicht! Dennoch ist das sinnvoller als sich drauf zu berufen, man sei im Krankenhaus gewesen. War es nicht gerade Wachkoma, hätte man ja auch von da aus telefonieren können.
     
  7. mr14

    mr14 Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Der Brief war sachlich, würde nie jemand beschimpfen oder ähnliches. Habe lediglich und sachlich agumentiert und "gedroht" einen Anwalt einzuschalten und mich an Presse und Verbraucherschutz zu wenden.
    Und Sky behauptet mich bei einem Servicecall überzeugt zu haben, also haben sie mich angerufen, somit also zu Hause........
     
  8. Radioman2000

    Radioman2000 Wasserfall

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    9.964
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Perfekt: dann bitte die Krankenhausbestätigung hinfaxen und der Fall ist erledigt!
     
  9. mr14

    mr14 Junior Member

    Registriert seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Fortsetzung.........

    Im September buchte mir Sky 66€ Monatsbeitrag ab, auf dem Kontoauszug steht 34,90, abzüglich 20€ Gutschrift abzüglich 12 € Gutschrift.........die buchen also auch Gutschriften ab.........
    Hab dann die Lastschrift entzogen und überweise jetzt. Ende September hab ich dann nach einem Umzug Sky HD gewählt. Es hies erst wäre bei meinem Vertrag nicht möglich. Aber sie waren freigeschaltet und es erschien auch das Sky HD Paket für 5€ im Kundencenter im Kontoauszug.
    Bis zum 28.12. war auch alles gut, immer pünktlich überwiesen. Dann bekam ich einen Brief von Sky, es wären noch 10€ offen, mit dabei eine Auflistung des Vormonats, darin steht unter anderem monatlicher Paketpreis Sky HD 5€ und monatlicher Paketpreis Sky HD anteilig für den Vormonat 10€. Also ist der anteilige Preis doppelt so hoch wie die Monatsgebühr oder wie??????
    Also alles nachgesehen und festgestellt das ich 20€ zuviel gezahlt habe, (Aufgrund div. Gutschriften die Sky mir gab). Diese habe ich dann in einem Brief zurückgefordert. Heute Sky angemacht und jetzt hab ich kein HD mehr. Hab dann die Hotline angerufen und der Mitarbeiter hat dann mit der Technik gesprochen. Dann sagte man mir das man den Widerspruch bestätigt hat und das HD Abo rausgenommen hat, der Brief wäre auf dem Weg. Ich habe aber weder was gekündigt noch was widersprochen seit Mai??ß
    Manchmal frag ich mich was die da so veranstalten?????
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.188
    Zustimmungen:
    3.619
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sky und der Versuch Kunden zu verarschen

    Nein umgekert. Die Gutschrift wurde doch verechnet. ;)
     

Diese Seite empfehlen