1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von conator79, 2. September 2011.

  1. conator79

    conator79 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,Ich muss zu diesem Thema leider einen neuen Thread aufmachen, da die Anderen sich doch in Details unterscheiden...

    Aufgrund meines gekündigten Sky-Abos bekam ich am 11.07.2011 eine Erinnerung bzgl. der Rücksendung des Leihreceivers.

    Hier habe ich nun wirklich Mist gebaut und die Rücksendung vergessen (nicht böswillig, kein Mensch braucht diesen Receiver). Nun bekam ich heute Post von Infoscore Forderungsmanagement:

    Hauptforderung: 140 Euro
    Verzugszinsen: 29.08 - 10.09 (hallo? heute haben wir den 02.09)
    Bisherige Mahnauslagen: 10 Euro
    Inkassokosten: 45 Euro
    Kontoführungskosten: 18 Euro
    Gesamt: 213,27

    Die Hauptforderung mag ja noch berechtigt sein. Schließlich habe ich mich nicht korrekt verhalten. Aber das rabiate Vorgehen empfinde ich als maßlos überzogen. Deswegen stellen sich mir stellen sich folgende Fragen:

    1) Wäre nicht wie bei Mahnungen auch eine 2. Erinnerung seitens Sky nötig gewesen? Hätte das Ding direkt zurückgeschickt

    2) Wäre es eine Möglichkeit, schnell Receiver zurückschicken und Forderung bestreiten?

    3) Sky die Hauptforderung + Mahnauslagen überweisen und Forderung bestreiten?

    4) Muss ich negative Schufaeinträge befürchten?

    5) Sonstige Tipps?

    Evtl. hat ja irgendjemand Erfahrungen mit dem Thema. Zu Sky und Infoscore findet man ja jede Menge. Nur halt nicht zu dem vergessenen Receiver...

    Schonmal im Vorfeld vielen Dank für hilfreiche Antworten und Tipps... :)
     
  2. densa

    densa Senior Member

    Registriert seit:
    12. November 2009
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    meines wissen nach muss überhaupt nicht gemahnt werden bzw erinnert.
    man kann gleich einen richterlichen mahnbescheid rausschicken lassen.

    beis in den sauren apfel und zahl. wenn du zahlst brauchst du auch keien angst vor nem schufaeintrag zu haben.
     
  3. fallobst

    fallobst Gold Member Premium

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    an deiner stelle bezahl das sofort ansonsten kann das mit infoscore sehr unangenehm werden
     
  4. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.138
    Zustimmungen:
    2.849
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    Ist die Zahlungsfrist zufällig der 10.09.2011?

    Das ist Wucher und wirklich berechtigt?

    AG Dortmund, Aktenzeichen: 125 C 1278/95

    Ein Inkasso-Büro hat keinen Anspruch auf eine pauschale Gebühr für die Führung eines Inkassokontos.


    " ... die Tatsache, daß ein sogenanntes Inkassokonto geführt wird, verursacht diese Kosten nicht. Entweder ist dies ein Stück Papier, auf dem der Kläger nachhält, welche forderung ihm noch zusteht, oder dies ist, so der Kläger denn inzwischen mit Computer arbeitet, eine entsprechende Datei. Beides sind ganz normale Hilfsmittel und Arbeitsmittel in jedem Büro ..."


    Ich würde diese 18 Euro als Kosten zurückweisen und diese 18 Euro nicht mitzahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2011
  5. conator79

    conator79 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    Könnte schon sein, KLX! Hat's Dich auch getroffen? :):):)

    Infoscore Gebühren bezahlen? Inkasso Forum 123recht.net

    Demnach scheinen die Chancen nicht schlecht zu sein, wenn man:

    1) Hauptforderung, Mahngebühr und Zins zahlt
    2) Keine Angst vor Papierkrieg hat

    Hat da jemand Erfahrung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2011
  6. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.138
    Zustimmungen:
    2.849
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    In so einer Sache nicht.
     
  7. conator79

    conator79 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
  8. dr205

    dr205 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    Also ich würde zahlen. Schließlich bist Du ja der der Mist gebaut hat. Du hast ja auch die unnötige Arbeit für Sky bzw. das Inlassounternehmen verursacht. Dann solltest Du auch mit allen Folgen dazu stehen. Das ist doch ganz normal! Außerdem möchtest Du doch bei der nächsten Schufaabfrage bei Kredit oder Vertrag XY nicht auf die Nase fallen. Das ist dann nämlich richtig unangenehm! Wenn Du jetzt die Forderungen begleichst, passiert gar nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2011
  9. conator79

    conator79 Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    Dr25 - Grundsätztlich gebe ich Dir Recht. Allerdings sehe ich ein Detail anders:

    Mahngebühren, Zinsen und Hauptforderungen sind eine Selbstverständlichkeit, für die ich ohne Diskussion aufkommen werde.
    Den Einsatz den Inkassobüros sehe ich etwas anders:
    Sky hätte auch selber den Erlass von Mahnbescheiden veranlassen können und dies nicht über alle Ecken und Kanten durch Dritte. Dies sind unnötige Aufwendungen, die NICHT getragen werden müssen. Das schienen die Gerichte in vergleichbaren Fällen genauso zu sehen.
    In diesem Falle sind unnötige 63 Euroentstanden. Ich werde einen bekannten Anwalt frage und dann je nach Ratschlag zahlen.
     
  10. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.138
    Zustimmungen:
    2.849
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Receiver und Infoscore Forderungsmanagement

    Nur so nebenbei: Die sind nicht auf die Schufa angewiesen, da die selber neben diversen Inkassounternehmen auch Auskunfteien in der Firmengruppe inne haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2011

Diese Seite empfehlen