1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky Q-Receiver und Aufnahmen auf externes Gerät

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Sendi, 1. März 2020.

  1. Sendi

    Sendi Neuling

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Servus zusammen,

    nachdem ich nun bereits sehr viel Zeit investiert habe, Antworten auf meine Fragen zu finden, ich aber nicht sonderlich erfolgreich war, probiere ich jetzt einfach meine Fragen an Euch Sky-Spezialisten ;-)

    Ich überlege mir seit geraumer Zeit, ob ich einen Wechsel auf einen Sky Q-Receiver vornehmen soll. Aktuell habe ich noch einen alten Sky-Receiver mit Scart Buchse, damit ich dort Aufzeichnungen auf einen DVD-Recorder übertragen kann und dort dann auch auf DVD brennen kann. Nachdem der Sky Q-Receiver ja keine Scart-Buchse mehr hat und ich die Filme lieber gebrannt auf DVD oder Blu Ray haben möchte (nicht nur auf einer Sky-Festplatte), stellen sich für mich nun zwei Fragen:

    1. Besteht die Möglichkeit, Filme mit einem Q-Receiver auf einem externen DVD oder Blu-Ray Brenner aufzuzeichnen, damit diese im Anschluß gebrannt werden können oder verhindert dies event. Sky durch Sperrcodes oder -maßnahmen ?

    2. Wenn dies nicht möglich ist, kann man dann die Sky-Smartcard aus dem Sky Q Receiver auch in einem alten Sky-Receiver verwenden oder ist dies nur mit einer Zweikarte möglich ?

    Vielleicht kann mir ja einer diese Fragen beantworten, ob dann überhaupt ein Wechsel auf den Sky Q-Receiver für mich sinnvoll ist. Ich danke Euch allen bereits jetzt schon für Eure Antworten und wünsche einen geruhsamen Sonntag.

    Grüße aus Bayern

    Sendi
     
  2. Jürgen 7

    Jürgen 7 Lexikon

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    45.728
    Zustimmungen:
    63.260
    Punkte für Erfolge:
    273
    1. das geht nicht....
    2. und die SC ist deinen Receiver zugeordnet, geht auf keinen anderen Receiver....
    PS: und wenn dein Sky + Receiver mal defekt sein sollte, was ich nicht hoffe.....dann gibt es im Tausch auch den Q-Receiver.....der alte ist nicht mehr gelistet......
     
  3. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.145
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    123
    Geht nicht > gibts nicht! :)

    > Sky+ Receiver & 320/500GB/2TB-Festplatte: Eindrücke und Probleme
    Der von mir verlinkte HDMI-Splitter wird leider vom genannten Händler nicht mehr angeboten (es gibt Ersatztechnik), wenn der DVD- / Blu-ray -Rekorder ein DVB-T H.264 / DVB-T2 Empfangsteil besitzt, dann könnte auch direkt eine Disk gebrannt werden. Heute speichert man viele Videos im mp4 / mkv Format direkt auf einem USB-Datenträger (für viele TV-Geräte / für Receiver / für Multimedia-Player geeignete Video-Formate), Konvertierung von unverschlüsselten DVB-T HD Aufzeichnungen z.B. mittels PC / mit einem Game-Capture-Rekorder möglich.
    > HDMI IN Kanal per WLAN durchschleifen |Test mit Sky Q: Transmedia HDCP 2.2 auf HDCP 1.4 Konverter > EDISION Xtend DVB-T HD Modulator|
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2020
    Jürgen 7 gefällt das.
  4. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.897
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    19,2/28,2/13/23,5°Ost, 2x Vu+Duo2, Telekom Mediareceiver 401, Yamaha DD5.1 , Teufel Soundsystem
    Besser Sky+ Box oder Q nehmen und zusätzlich einen Enigma2-Receiver mit HDMI-in nehmen. Beide Teile mit HDMI-Kabel verbinden und dann Aufnahmen vom Sky+/Q auf die E2-Box überspielen. Oder Noch besser, CI+ Modul in E2-Receiver ( mit richtigen Images ) betreiben. So habe es ich noch. Nur UHD geht so nicht.
     
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.145
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    123
    Man kann zwei Sky Q Receiver an zwei Orten mit nur einem Sky-Abo betreiben, "Zweitkarte" mit nur einem Abo noch möglich (Sky Q Mini Boxen werden von Sky leider nicht mehr angeboten > Absicht?). Die gleichzeitige Mehrfachnutzung unterschiedlicher Sky Pay-TV Programme in zwei Räumen geht derzeit mit einem Sky CI+ Modul mit E2 Receivern noch nicht. Sky verweigert momentan häufig die neue Zuteilung von CI+ Modulen an Bestands-Abokunden, will seine Q-Receiver auch Neukunden aufzwingen.
    VU+ Receiver akzeptieren am HDMI-In keinen HDCP 2.2 Kopierschutz, die DreamBox 920 kann über HDMI-In nur ohne HDCP eingesetzt werden. Ein dafür gut geeigneter 4K HDMI-Splitter mit Edit-Funktion wurde aus dem Angebot von einem grossen Händler entfernt und / oder darf nicht mehr produziert werden (Anweisung: "von den Content-Wächtern"?), nur noch Restbestände aus dem Ausland verfügbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2020
  6. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.145
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hat jemand hier vom Forum die nachfolgenden Komponenten schon getestet, den Sky Q dafür auf 720p / 1080i / 1080p und auf Zweikanal-Audio Ausgabe eingestellt:
    Konvertierung vom Content über den Sky Q HDMI-Ausgang (mit HDCP-Reduzierung von 2.2 auf 1.4) auf DVB-T HD (H.264) möglich?

    Wenn am 4K TV eine UHD-Sendung visualisiert werden soll und gleichzeitig auch noch die Wandlung auf DVB-T HD erwünscht ist, dann könnte zusätzlich der FeinTech VSP01202 HDMI-Splitter mit Edit-Funktion das ermöglichen (wenn der vorherige Test funktioniert, siehe oben).
    [​IMG]

    Über HDMI-Out 2 soll die auf 1080p reduzierte Video-Ausgabe auch bei 4K Videos am HDMI-In möglich sein.

     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2020