1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky Programme im digitalen Zusatzpacket?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von barthaar, 26. November 2001.

  1. barthaar

    barthaar Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Deutschland, Berlin
    Anzeige
    Hi folks!

    Ich würde mich für die Sky Programme einschließlich der terrestrischen britischen Programme BBC1 und 2, ITV, Channel 4/5 interessieren und weiß, dass ich nicht der einzige Mensch in Deutschland bin, der dieses Interesse hegt. Wäre es nicht möglich digital verschiedene SKY-Programmpackete zu schnüren und sie auch in Deutschland zu vermarkten? Kundschäft gäbe es sicher.
    Wer hat eine Idee, an wen man sich erfolgreich wenden kann, damit endlich britische Vollprogramme über Kabel dem Kunden zur Verfügung gestellt werden?

    Gruß

    barthaar

    P.S. In jedem niederländischen und flämischen Dorf kann man BBC 1 und 2 und oft auch ITV (Flandern) über Kabel empfangen und bei uns `nur` BBC World!!!! [​IMG]
     
  2. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von barthaar]Hi folks!

    Ich würde mich für die Sky Programme einschließlich der terrestrischen britischen Programme BBC1 und 2, ITV, Channel 4/5 interessieren und weiß, dass ich nicht der einzige Mensch in Deutschland bin, der dieses Interesse hegt.</strong><hr></blockquote>
    Bist Du wirklich nicht. Ich allerdings auch dafür, neben englischen Programmen auch französischsprachige Programme im Kabel verfügbar zu machen z.B. TF1, France2,France3,M6. Frankreich ist immerhin unser größtes Nachbarland und das einzige Programm was empfangbar ist, ist TV 5 Europe und das deutsch-französische Kulturprogramm arte.

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr><strong>Wäre es nicht möglich digital verschiedene SKY-Programmpackete zu schnüren und sie auch in Deutschland zu vermarkten? Kundschäft gäbe es sicher.</strong><hr></blockquote>
    Denkbar ist vieles. Die Anbieter müssen es nur wollen und man muss den Mut haben Neues zu wagen.

    [ 27. November 2001: Beitrag editiert von: Evil ]</p>
     
  3. hedgehog

    hedgehog Senior Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2001
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Berlin
    Britische Programme offiziell in Deutschland? Das ist wohl zu schön, um wahr zu sein. Nach wie vor kaufen die Sender die Rechte für Filme und Serien nach Ländern ein. Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, ob es sich um verschlüsseltes Pay-TV oder öffentlich-rechtliches Fernsehen handelt. Wer z. B. in Deutschland diese Sender 2000 Abonnenten anbieten möchte, muss wohl für 80 Millionen Deutsche zahlen! Daher werden diese Programme bei uns nicht angeboten. Was wir endlich bräuchten, ist eine Preisgestaltung bei den Lizenzen nach Abonnenten. Aber da spielen die Verleihfirmen noch nicht mit.
     
  4. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Ich glaub ich hab da irgendwas versäumt. Wir schaffen es ja noch nicht einmal die deutschen privaten (Pro7 Sat1 usw.) ins Kabel zu bekommen und dann erst die Ausländischen Programme.

    Gruss
    Prosecco
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Wieso "wir"? Bei uns sind die Privaten seit mehr als einem Jahr im Kabelnetz digital vorhanden. Mit 14 Paketen sind wir bestimmt mit an vorderer Stelle. Ende Febr. 2002 kommen mindestens 4 Pakete hinzu. Also bitte nicht so verallgemeinern. [​IMG]
     
  6. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von hedgehog]Britische Programme offiziell in Deutschland? Das ist wohl zu schön, um wahr zu sein.</strong><hr></blockquote>
    Machbar währe das sicherlich.

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr><strong>Nach wie vor kaufen die Sender die Rechte für Filme und Serien nach Ländern ein. Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, ob es sich um verschlüsseltes Pay-TV oder öffentlich-rechtliches Fernsehen handelt. Wer z. B. in Deutschland diese Sender 2000 Abonnenten anbieten möchte, muss wohl für 80 Millionen Deutsche zahlen!</strong><hr></blockquote>
    Hierzu zitiere ich einmal die Informationsschrift der Fremdsprachenplattform GmbH

    "Der Netzbetreiber hat sich zuerst mit dem Sender in Verbindung zu setzen und einen Vertrag mit diesem zu schließen. Grundlage ist dafür das Vierte Gesetz zur Änderung des Urheberrechtgesetzes vom 8. Mai 1998.
    § 87 (4) sagt unter anderem aus, dass : Sendeunternehmen und Kabelunternehmen gegenseitig verpflichtet sind, einen Vertrag über die Kabelweitersendung zu angemessenen Bedingungen abzuschließen.....
    Der Sender kann das Kabelunternehmen jedoch nur von den Rechten freistellen, über die der Sender selbst verfügt. Kauft ein Sender externe Rechte (Sport, Spielfilme) ein, so werden diese Rechte in der Regel nur für das Ursprungs- oder Heimatland eingekauft.
    Nun muss der Kabelbetreiber auch die externern (dritten) Rechte einkaufen. Da er nicht mit Hunderten von Lizenzinhabern Verträge gestalten kann, wendet er sich an Lizenzverwertungsgesellschaften, die für die Rechtinhaber die Verträge wahrnehmen.
    [...]
    Diese komplette Einspeisung an alle Teilnehmer, auch an die, die das Signal gar nicht haben wollen, führen zur Lizenzpflicht.
    Beispiel: Sie haben 1.000 Wohnungen an das Netz angeschlossen und 120 Teilnehmer, die ein Fremdsprachenprogramm nutzen wollen. Da alle Teilnehmer das Signal frei empfangen können, ist die Lizenzgebühr auch für alle Teilnehmer zu zahlen und nicht nur für die 120 Teilnehmer."

    und weiter
    "Der Kunde abonniert bei seinem Netzbetreiber seine Wunschprogramme und rechnet mit diesem auch die monatlichen Gebühren ab.
    Der Netzbetreiber zahlt an FSP also nur für die Teilnehmer, die freigeschaltet sind."

    Es scheint also durchaus die Möglichkeit zu geben das Problem zu lösen.

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr><strong>Was wir endlich bräuchten, ist eine Preisgestaltung bei den Lizenzen nach Abonnenten. Aber da spielen die Verleihfirmen noch nicht mit.</strong><hr></blockquote>
    Wie gesagt die Möglichkeit einer solchen Preisgestaltung scheint es breits jetzt geben. Für die Verleihfirmen würde das im übrigen im Endeffekt mehr Kasse bedeuten.

    [ 27. November 2001: Beitrag editiert von: Evil ]</p>
     
  7. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Prosecco]Ich glaub ich hab da irgendwas versäumt. Wir schaffen es ja noch nicht einmal die deutschen privaten (Pro7 Sat1 usw.) ins Kabel zu bekommen und dann erst die Ausländischen Programme.

    Gruss
    Prosecco</strong><hr></blockquote>

    Naja, ausländische Programme haben wir im Kabel - es nur meiner Meinung nach die Falschen.
     
  8. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von barthaar]Wer hat eine Idee, an wen man sich erfolgreich wenden kann, damit endlich britische Vollprogramme über Kabel dem Kunden zur Verfügung gestellt werden?
    </strong><hr></blockquote>
    Schreib an Deinen Kabelnetzbetreiber. Je mehr Leute bedarf an solchen Angeboten zeigen, um so eher wird etwas passieren.
     
  9. barthaar

    barthaar Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Deutschland, Berlin
    Hi Evil!

    ... hab` ich getan. Die Antwort, die ich erhalte, ist sehr enttäuschend. Man wartet bis sich die Anbieter - also z.B. BBC1 und 2, ITV, Channel4/5 etc - sich an den deutschen Kabelnetzbetreiber wenden und um Einspeisung bitten (und dafür zahlen!!!). Das wird natürlich nicht geschehen. Die Leute von der Fremdsprachenplattform oder andere Anbieter, die sich auf die Einspeisung von ausländischen Programmen konzentrieren, bieten auch nur Sender an, die ohnehin über Satellit frei empfangbar sind.

    gruß

    barthaar [​IMG]
     
  10. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von barthaar]Hi Evil!

    ... hab` ich getan. Die Antwort, die ich erhalte, ist sehr enttäuschend. Man wartet bis sich die Anbieter - also z.B. BBC1 und 2, ITV, Channel4/5 etc - sich an den deutschen Kabelnetzbetreiber wenden und um Einspeisung bitten (und dafür zahlen!!!).</strong><hr></blockquote>
    Das wird natürlich nie passieren. Kein ausländischer Sender wird dafür bezahlen in Deutschland eingespeist zu werden. Warum auch? Ich glaube auch kaum das sich die großen deutschen Privatsender an jeden einzelnen Netzbetreiber wenden und um Einspeisung bitten.
     

Diese Seite empfehlen