1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von bummi28, 2. August 2010.

  1. bummi28

    bummi28 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Das Kabelfernsehen in unserer Stadt wird von einem privaten Betreiber durchgefuehrt. Sky hat dem Betreiber zum 31.07.2010 den Einspeisevertrag gekuendigt und irgendwie ist man mit Sky zu keiner einvernehmlichen Loesung fuer einen neuen Vertrag gekommen.

    So kam was kommen musste, der Kabelnetzbetreiber hat am gestrigen 01.08. alle Sky Programme aus dem Netz genommen und ein Einzugsgebiet von ca. 12.000 Einwohnern hat nun keine Moeglichkeit mehr Sky zu abonnieren / zu sehen.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass Sky gerade mit dem Rotstift durch die privaten Kabelbetreiber geht, weil Sky (so steht es im Videotext des Kabelbetreibers) an die privaten Kabel eine Einspeisegebuehr zahlen muss. Wahrscheinlich kommen aus unserem Einzugsgebiet nicht genuegend Kabelabos und da schmeissen sie das Kabel kurzerhand raus.

    Obwohl ich selbst Sky ueber Sat empfange, bin ich schon von mehreren Bekannten gefragt worden:

    1. Haben diese Kabelkunden jetzt durch die Abschaltung von Sky im Kabelnetz ein Sonderkuendigungsrecht?

    oder Alternative:

    2. Koennen Betroffene nun auf die Anbringung einer privaten Sat Schuessel gegenueber ihrem Vermieter bestehen?

    oder gar im schlimmsten Fall

    3. Muessen diese Kunden Sky weiter bezahlen, obwohl der Kabelbertreiber die Sender nicht mehr einspeist und ihnen der Vermieter trotzdem die Sat Schuessel verweigert, sind in diesem Fall also voellig gekniffen, was ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen kann.

    Wissenswert waere ggf. auch, ob andere Faelle von privaten Kabelanbietern bekannt sind, denen Sky auch die Vertraege vor kurzem gekuendigt hat?

    12.000 Einwohner ist zwar nicht vergleichbar mit dem Kundenstamm von KD, aber einer ganzen Stadt Sky quasi "unter dem Hintern weg zu ziehen", nur weil evtl. z.Z. nicht die ertraeumte Abo Anzahl generiert wird, halte ich schon fuer, sagen wir es mal nett, "etwas kundenunfreundlich".
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Ja.

    Natürlich nicht. Sky ist keine Grundversorgung.

    Nein.

    So wirds wohl gewesen sein. 30 Abos oder so und dagegen unwirtschaftliche Einspeisegebühren, die möglicherweise den Aboumsatz locker gefressen habe. So ist eben Marktwirtschaft, das rechnet sich nicht. Und hier ist Sky auch auf den KNB mit seinen paar Sky Abos nicht angewiesen, anders als bei den Großen wie KDG und können entspannt den Stecker ziehen.
     
  3. bananajoe

    bananajoe Senior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Ich denke auch, dass du ein Sonderkündigungsrecht hast. Schließlich wird ja keine Leistung mehr erbracht und Sky hat dazu beigetragen.
     
  4. Wollis

    Wollis Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Naja, genausogut kann der Kabelanbieter ja was an Sky zahlen. Schliesslich bekommt er von den Einwohnern ja auch Geld für sein Programm. Oder er hätte die Einspeisesumme reduziert. Das kann man leider drehen, wie man will. Anstelle der betroffenen Mieter würde ich versuchen, die Kabelei von Sky gratis umtauschen zu lassen auf Sat. Dafür reicht eine kleine 40cm Schüssel. Ausserdem kommst du so in den Genuss von allen Sky HD Sendern. Das Digitale Kabelabo beim Vermieter ab sofort sonderkündigen. Das müsste eigentlich was bringen, selbst wenn der Anbieter alles auf Sky abwälzt, hätte er informieren müssen, dass da was passiert. Erinnert mich an ESPN America und Kabelkiosk, wo hopplahopp alles weg war und der Kunde veräppelt wurde...
     
  5. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.853
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Das ist das wovon ich einmal hier sprach; wenn es sich nicht mehr rechnet, wird Sky sich aus dem Kabel zurückziehen. Das ist nun 'im kleinen Stil' eingetreten. Damit dürfte klar sein, dass das hier nicht ein Einzelfall bleiben wird.
    Kundenunfreundlich ist das von Sky nicht. Die sind kein Samariter-Wohlfahrtsverein. Dann soll der Kabelanbieter halt Sky umsonst einspeisen, aber da sich kaum einer dafür zu interessieren scheint, wird der das wohl auch nicht machen.
    Bleibt nur die Sat-Schüssel. Ob das jetzt rechtlich reichen könnte um gegen den Willen des Vermieters eine Sat-Schüssel zu installieren, kann ich nicht beurteilen. Aber da Sky ein dt. Unternehmen ist und Sender anbietet, die im Free-TV nicht zu bekommen sind, hat man evtl. eine Chance. Aber vielleicht wissen andere ob es dadurch möglich sein könnte rechtlich einen Anspruch zu begründen.
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Verwechselt nicht Sky Abhängigkeit mit Sky Rechtsanspruch. Nur weil man persönlich nicht mehr ohne Sky kann, hat man nicht plötzlich Rechtsanspruch drauf gegen jede Rechtslage. Der Bürger hat Anspruch auf Grundversorgung mit den ÖR, alles andere ist Zubrot bzw. Luxus und liegt im Gnadenermessen hier des Vermieters.
     
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.463
    Zustimmungen:
    1.983
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Sicherlich gibt es da zwei Seiten. Der KNB wird auch nicht unschuldig sein.
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Der KNB kassiert von den Kunden dafür ein TV Signal zur Verfügung zu stellen. Und geizen sie dann die Programmanzahl ein dann ist das kein Problem von Sky.

    Würden sie die Pro7Sat.1 Gruppe rausschmeissen weil die Umsetzer so teuer sind (und man sich den Neukauf sparen will) dann bräuchte man sich ja auch nicht bei Pro7Sat.1 beschweren.


    Und wenn Sky vom KNB noch nicht mal Geld für die Einspeisung sehen wollte dann ist das wirklich nur Geiz (ist halt billiger wenn man weniger Programme anbietet, das spart Technik) zu lasten des zahlenden Kunden.
    Wobei man sich als Kunde fragen sollte warum man für nen KNB zahlt der einem eh nur einige wenige Programme liefert? Rein praktisch nur weil Mieter meist keine andere Wahl haben.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2010
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Das würden sie auch kaum wagen, wobei es viele Gründe dafür gäbe RTL und ProSiebenSat.1 nicht anzubieten.
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sky kuendigt: Privater Stadt Kabelanbieter muss Sky abschalten.

    Ach, wenn sie schon den einzigen Pay-TV Anbieter (inkl. Bundesliga) raus werfen können...

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen