1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky Inkasso wegen Receiver

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von spider916, 29. Oktober 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. spider916

    spider916 Neuling

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Gemeinde,
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe mein Sky Abo nach 3 jähriger Nutzung gekündigt und diesmal auch nicht verlängert. Einige Zeit nach der Kündigung erhielt ich von Sky eine Mahnung, dass ich den Receiver ( Smartcard hatte ich schon während der Laufzeit zurückgeschickt da Umstellung von Sat auf Unitymedia) zurücksenden sollte. Dem bin ich auch fristgerecht nachgekommen (Versand per DHL). Wochen später erhalte ich einen Brief vom Inkassounternehmen*mit einer entsprechenden Forderung von Sky für den Receiver. Nach einem Gespräch mit dem Inkassounternehmen und der Vorlage der DHL Quittung dachte ich, die Sache hätte sich erledigt. Nun habe ich erneut einen Brief vom Inkassounternehmen erhalten. Dort steht, dass Sky einen Receiver mit einer anderen Seriennummer als gefordert von mir erhalten hat. Ich soll nun den ursprünglich geforderten Receiver schicken und in jedem Fall die Gebühren i.H.v. ca. 50€ zahlen. Einen anderen Receiver habe ich jedoch nicht. Der von mir zurück geschickte war der, den Sky mir damals bei Umstellung auf Kabel zugeschickt hat.
    Was kann ich nun tun? Gibt es eine Möglichkeit der Einigung oder bleibt mir der Weg zum Anwalt nicht erspart?

    Ich bedanke mich schonmal im Voraus fürs Lesen und natürlich für jede Antwort.
     
  2. michatubbie

    michatubbie Board Ikone

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TV-Gerät *g*
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    Dem Inkassoverein würde ich vielleicht noch einen Dreizeiler schicken, dass du deren Forderung selbstverständlich ablehnst.

    Nachdem du mit der GL von Sky Kontakt aufgenommen hast, solltest du auf Muskelzuckungen der Inkassobude gar nicht mehr reagieren.

    Sollte wider Erwarten ein Mahnbescheid ins Haus flattern, dem natürlich umgehend widersprechen.

    Manchmal hab ich den Eindruck, dass Kofler wieder im Hintergrund werkelt.
     
  3. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.290
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    Die grenzenlose Dreistigkeit Sky dafür verantwortlich zu machen ist für mich nur zähneknirschend zu ertragen.
     
  4. ***NickN***

    ***NickN*** Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    803
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Digit ISIO S2
    Pana 42" GW10
    BP LG 630
    Sky komplett, amazon prime, maxdome
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver


    Deine Sache Sky MA:D
     
  5. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.341
    Zustimmungen:
    4.038
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    Wer bist Du denn ? :confused: Das Sky in diesem Fall ja wohl die alleinige Schuld trifft, ist doch wohl Fakt.
    (Außer der TE hat uns komplett angelogen.....aber warum sollte er das tun?)

    Also, erst lesen, dann denken.....und dann muss du auch nicht mehr deine Zähne ruinieren. :p
     
  6. graupapagei

    graupapagei Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2006
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    63
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Sat TV
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    Genau das kommt nun leider des öfteren zum Vorschein. Wieso erscheinen dann Festplatten Receiver von Sky (die nur geliehen werden) auch immer öfter bei Ebay auf? Ich möchte da auch nicht alle über einen Kamm scheren, aber das da nun hin und wieder Probleme beim zurück senden der Receiver auftauchen, ist uns damals schon klar gewesen. Es ist nur nicht in Ordnung , wenn man Sky wieder als Sündenbock hinstellt. Meiner Meinung nach sollte man gegenüber von Sky mit offenen Karten spielen, ansonsten könnte es sehr teuer werden.
     
  7. drstan

    drstan Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    natürlich ist sky der sündenbock. er hat die DHL quittung, er hat den einzigen receiver zurückgesendet den er hat... was soll er sonst tun.

    brief an inkoassunternehmen, dass die forderung nicht zu recht besteht und du nicht zahlen wirst

    brief an GL und den sachverhalt schildern

    sich zurücklehnen und zusehen, wie sky kosten produziert, auf denen sky sitzenbleibt
     
  8. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.341
    Zustimmungen:
    4.038
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    @drstan
    Es lohnt nicht, auf so ein substanzloses Geschreibsel zu antworten. Er hat vermutlich noch nichteinmal das Startposting gelesen.
     
  9. Feller6098

    Feller6098 Platin Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    ....nicht gelesen, oder nicht verstanden
     
  10. krombipils

    krombipils Neuling

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sky Inkasso wegen Receiver

    Irgendwie scheint bei Sky mal wieder einiges schief zu laufen. Ich habe so einen ähnlichen Fall: Receiver und Karte sind laut telefonischer Auskunft bei Sky eingegangen (schriftlich kann man mir das aber bisher noch nicht bestätigen). Aus irgendeinem Grund wird/wurde das Ganze aber nicht weiter bearbeitet.

    Deshalb (da durch die Nichtbearbeitung ja die Frist von 14 Tagen verstrichen ist) wurde die tolle Infoscore Forderungsmanagement GmbH beauftragt die Forderung von Sky einzutreiben. Zahlreiche Anrufe bei Sky haben mich nicht wirklich weiter gebracht. Mittlerweile kam Post vom Anwalt mit der Androhung eines gerichtlichen Mahnverfahrens.

    Irgendwie frage ich mich wirklich, wo das Problem liegt: Beim Inkassounternehmen hängt man ewig in der Warteschleife, der Anwalt reagiert prinzipiell nicht auf E-Mails (Zitat einer Mitarbeiterin, die ich nach einer halben Stunde in der Warteschleife erwischt habe) und Sky sagt mir immer wieder, dass ich mich doch Gedulden solle.

    Das Thema läuft jetzt seit fast zwei Monaten. Bin mal gespannt, wie das weiter geht. Eigentlich hätte ich ja ganz gerne einen neues Sky-Abo, aber die machen es einem wirklich nicht leicht...

    Lange Rede, kurzer Sinn: Auf jeden Fall nicht versuchen, das Thema mit Sky zu klären, sondern direkt den Einlieferungsbeleg per Fax, Einwurfeinschreiben, E-Mail und Flaschenpost an das Inkassounternehmen schicken!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen