1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sky in eine bestehende Anlage integrieren

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von NetlinPopo, 30. Mai 2004.

  1. NetlinPopo

    NetlinPopo Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Hallo!

    Ich spiele seit längerem mit dem Gedanken, mir Sky anzuschaffen. Ein Sky+Abo soll es sein. Aber ich bin mir noch nicht ganz im klaren, wie ich das Signal vom Sky-LNB in meine bestehende Sat-Anlage einspeisen kann.

    Meine Anlage (bis jetzt):
    100er mit 2xQuattro für Astra 19,2 und Hotbird 13
    9/8 Switch an die einzelnen Receiver

    Da ich aus Kostengründen ein irisches Abo ausgewählt habe, wollte ich die freien BBC-Sender mit den "normalen" Receivern empfangen. Ich habe aber gelesen, daß die Sky-Box kein Diseqc (oder nicht richtig) unterstützt, weshalb die Verwendung eines zweiten Multischalters ausgeschlossen ist (ist das richtig?).

    Deshalb wollte ich ein Octo-LNB für Sky benutzen. Nur so könnte ich genügend Leitungen zur Verfügung stellen. Von dort aus sollten zwei Strippen direkt in die Sky-Box und die restlichen sechs irgendwie in die vorhandene Verkabelung eingespeist werden.

    Dazu brauche ich doch sechs 2/1-switches, oder? Aber was für welche? Option oder Position? Und: Ist das überhaupt so möglich, wie ich mir das vorstelle? durchein

    Vielleicht könntet Ihr mir einen Ratschlag geben... Bin etwas verwirrt sch&uuml

    Ich hoffe, ich habe an alles gedacht und mich verständlich ausgedrückt. Wäre nett, wenn Ihr mir helfen könntet.

    Danke!

    <small>[ 30. Mai 2004, 03:38: Beitrag editiert von: NetlinPopo ]</small>
     
  2. MatthiasW.

    MatthiasW. Junior Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2003
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Nienburg/Weser
    Technisches Equipment:
    - Gibertini 125 für Astra 28,2 Grad Ost und Multytenne
    Das Problem habe ich auch! Ich werde es, hoffentlich schon am nächsten WE, so umsetzen: Jeweils eigene Quad-LNBs für 28.2 und 19.2 mit zwei Receivern in den Räumen bzw. mit einem Receiver, der dann über DisQ neben den 19.2- nur die FTA-Prgramme von 28.2 empfängt. Die Kabel werden am Unterdach des Hauses zu den Räumen im OG und EG geführt und von außen in die Räume gelegt (an einer unauffälligen Stelle am Carport für das OG bzw. Erker für Wohnzimmer). Eine andere (auch kostengünstige) Lösung ist mir leider nicht eingefallen.
     
  3. NetlinPopo

    NetlinPopo Neuling

    Registriert seit:
    30. Mai 2004
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Köln
    Dann viel Glück!

    Hat sonst niemand Erfahrung mit meinem Problem?
     
  4. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.616
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Wie bereits gesagt, die Digiboxes verarbeiten kein DiSEqC, von daher muß ein LNB unabhängig von andere Satelliten zur Verfügung stehen, ob man dies nun an eine Schüssel hinbastelt oder 2 Schüsseln getrennt benutzt ist egal. Vor allem wer in einem schlechteren Astra 2D-Einzugsgebiet wohnt, dem empfielt es sich, eine eigene Schüssel für 28,2°Ost zu nutzen...

    viele Grüße,

    Patrick
     

Diese Seite empfehlen