1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 15. Oktober 2004.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    pte/mw) - Die "Sittenpolizei" des amerikanischen Fernsehens und Rundfunks will nach der Geldstrafe von mehr als einer halben Million Dollar wegen der entblößten Brust von Janet Jackson nun eine mehr als doppelt so hohe Buße durchsetzen. Der Sender Fox soll fast 1,2 Millionen Dollar (nahezu 1 Million Euro) dafür bezahlen, dass er in einer Reality-Show kurz reale Striptease-Szenen aus Las Vegas einblendete. Das sei die bislang höchste Strafe für einen US-Fernsehsender, berichtete am Mittwoch die Zeitung "Daily News".

    Mit den "unanständigen" Szenen habe Fox "das Publikum erregen wollen", erklärte die Medien-Aufsichtsbehörde FCC zur Begründung der Strafforderung. Vor allem nahm die Sittenwächter-Behörde nach Angaben der Zeitung daran Anstand, dass in der Sendung "Married by America" junge Leute zu sehen waren, die bei einer Las-Vegas-Party Schlagsahne von den Körpern von Striptänzern ableckten.

    Erst Ende September hatte die FCC gegen das Medienunternehmen Viacom eine Strafe von 550.000 Dollar verhängt, weil in einer Live-Sendung für wenige Sekunden eine entblößte Brust von Popstar Janet Jackson zu sehen war. Ihre bislang höchste Geldbuße hatten die Anstandswächter der FCC im Juni gegen eine Kette von Rundfunksendern verhängt. Weil der Moderator Howard Stern im Jahr 2003 in einer Radio-Talkshow mit Hörern öffentlich über Analsex diskutierte, musste das Unternehmen Clear Channel Communications 1,75 Millionen Dollar Strafe zahlen.

    Ich finde dieses vorgehen scheinheilig.
    Man hat den Eindruck das ein wenn man einen blanken Busen sieht die Welt zusammenbricht
    Aber Waffen kann man an jeder Ecke kaufen,Menschenleben interessieren nicht,sie werden in den sogenannten Kriegen zu tausenden umgebracht.
    Aber hauptsache man sieht keinen blanken Busen.
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    In Amerika wird echt schlimm zensiert. Sogar Stars wie z.B. Eminem sind neidisch auf Europa, weil in Europa keine extreme Zensur stattfindet. Sogar das Lied "Fuck it" von Eamon wird in Amerika zensiert und hier überhaupt nicht.

    Ich bin froh, dass ich in einem freien Land lebe. ;)
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.327
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    So sehr ich die USA mag, mit allem kann man sich einfach nicht anfreunden. In vielen Schulen im ach so liberalen Californien duerfen beispielsweise keine Weihnachtslieder mit den Kindern gesungen werden, weil dies ja eine religioese Beeinflussung darstellt.

    Manchmal spinnen die Amis ...
     
  4. Mart2000

    Mart2000 Guest

    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Ach so ein Blödsinn! Schaut euch doch mal Deutschland an. Hier wird zensiert, und das extrem!
     
  5. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.327
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Ueberall wird zensiert, nur jeweils verschiedene Dinge. Hier mehr Gewalt und Rechtsextremismus, in den Staaten mehr Sex. Wirkliche Freiheit gibt es sowieso nirgends, weil die wieder die Freiheit von irgendwem anders einschraenken wuerde...
     
  6. Mart2000

    Mart2000 Guest

    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Ich kann mir hier keinen FSK18 Film im Free TV ansehen, ohne Kürzungen befrüchten zu müssen. Außerdem werden hier massenweise PC Spiele zensiert. Nicht nur das, es kommt noch schlimmer! Auf dem Index stehen viele Filme die völlig harmlos sind. Viele Horror- oder Actionfilme:eek: Darüber regt sich komischerweise niemand auf.:mad:
     
  7. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Klar, hier wird auch viel zensiert, aber nicht so viel in Amerika. ;)
     
  8. Mart2000

    Mart2000 Guest

    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Allerdings! :rolleyes: In den USA wird nur Sex zensiert. Und das auch nur wenn es nicht im Pay TV läuft. Hier werden so gut wie alle Action/Horror Videos/DVDs/PC Spiele zensiert, indiziert oder beschlagnahmt.
     
  9. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Bist du für Gewalt und Rechtsextremismus? Beide sollten wirklich, wenn es über die Grenzen hinausgeht, zensiert werden.
     
  10. darkmaan

    darkmaan Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: "Sittenpolizei" des US-Fernsehens will Rekordstrafe für Striptease

    Also ich finde, dass in den USA alles ziemlich schnell ins Extreme abtriftet, wenn mal kurz eine Brust zu sehen ist bekommen alle Panik, dass es die Kinder versaut aber diese laufen Kriegswaffen durch die Gegend die erst vor Kurzem wieder freigegeben wurden. Auch religios gibt es viele Extremisten, die Darwin aus den Schulbüchern verbannen wollen. Aber davon gibt es natürlich auch wieder das Gegenteil, nämlich die unreligiösen die alles Religiöse aus den Schulen haben wollen. Ich denke aber dass sich diese Extreme langsam abbauen werden, vorallem die Religiösen da sich ja die Bevölkerung ständig wandelt und mit den ganzen Mexikanern und Lateinamerikanern, die einwandern, ein frischer liberalerer Wind aus dem Süden bläst. So dass die religiösen Extremisten von Norden und Süden eingekesselt werden.
     

Diese Seite empfehlen