1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sin City 2: A Dame to Kill For

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 27. Januar 2015.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.893
    Zustimmungen:
    561
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Inhalt: Und wieder bricht die Nacht an in Basin City, schwarz und undurchdringlich. Dwight (Josh Brolin) muss daran denken, was er alles verbockt hat und was er dafür geben würde, noch einmal von vorne anfangen zu können. Dann tritt seine schöne Ex-Freundin Ava (Eva Green) auf den Plan. Sie brach ihm einst das Herz, als sie mit einem anderen verschwand. Nun bittet sie ausgerechnet ihn um Hilfe. Ihr Ehemann Damien Lord (Marton Csokas) misshandelt sie brutal und lässt sie durch seinen skrupellosen Chauffeur Manute (Dennis Haysbert) überwachen. Dwight will ihr helfen, doch in Sin City kann man niemandem vertrauen. Unterdessen in einer anderen Ecke der Stadt: Marv (Mickey Rourke) erwacht inmitten von mehreren toten Jugendlichen. Seine einzige Erinnerung an die vorherige Nacht ist, dass er der schönen Stripperin Nancy (Jessica Alba) beim Tanzen zusehen wollte. Die wiederum wird von Rachegelüsten gegenüber dem mächtigen Senator Roark (Powers Boothe) angetrieben - und sie ist nicht die Einzige, die den skrupellosen Politiker hasst.


    Meine Kritik: 9 Jahre hat es gedauert, bis man sich an eine Fortsetzung ran getraut hat. Ungewöhnlich lang für Hollywood Verhältnisse! Die Optik ist auch im zweiten Film brilliant in der Verschmelzung zwischen Comic und Realfilm. Die Story ist natürlich nicht der Hit, aber es war zu keiner Zeit öde und langweilig. Die Tötungszenen waren auch wieder wunderbar überspitzt dargestellt, teilweise erinnerte das an Machete oder Tarantino. Die Neuankömmlinge fügen sich gut in die Welt von Sin City ein, vor allem Eva Green macht nach Ihrem Hammer Auftritt in 300:Rise Of A Empire wieder eine gute Figur. Kommt in meinen Augen nicht ganz an den ersten Film heran, aber verdient sich trotzdem gute 6,5/10 Punkte von mir.




    [​IMG]
     
  2. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Sin City 2: A Dame to Kill For

    Ersteres finde ich auch, bedeutet dann aber für mich 7,5 Punkte in Relation zum ersten Teil.
     
  3. cinemafan5000

    cinemafan5000 Senior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2015
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Sin City 2: A Dame to Kill For

    Die Optik war in der Fortsetzung Weltklasse, die Darsteller waren auch ganz gut. Aber im Gegensatz zum Original hat mir an der Fortsetzung das Gewisse Etwas gefehlt. Mich hat der Film irgendwie total kalt gelassen. So richtig Spannung wollte nie aufkommen. Ich gebe ihm aber wegen der Optik noch 6/10 Punkten.
     
  4. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    187
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: Sin City 2: A Dame to Kill For

    Eine gelungene Fortsetzung, wie ich finde. Besonders Eva Green ragt aus dem Darsteller-Ensemble heraus und macht ihren Namen mit der Augenfarbe als Femme fatale alle Ehre. Die überspitzten Tötungsszenen und der gewohnt recht trocken-sarkastische Humor von Marv (Mickey Rourke) lässt auch diesen Sin City zu einem Vergnügen werden. Leider habe ich zwei aus der Garde des ersten Teils ein wenig vermisst, die da wären: Clive Owen und Devon Aoki. Beide wurden in den Rollen durch Josh Brolin und Jamie Chung ersetzt. Dennoch ein optisch unterhaltsamer Streifen, dem ich gerne 7/10 Punkte gebe.
     

Diese Seite empfehlen