1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Mesh, 22. April 2007.

  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    Ich muss hier Mal eine Freeware vorstellen, für alle die es noch nicht kennen. Das Programm wandelt eigentlich alle Formate um. Ob ins Handyformat: 3GP, oder MPG, AVI, MOV, WMV, sogar in FLV oder in SWF. Wer nur die Musik aus einem Video haben will, stellt einfach MP3 oder WAV ein und schon wenigen Sekunden später hat man die fertige Datei.

    Ich habe nach so einem Programm lange gesucht und muss sagen, für mich das geilste Programm überhaupt und dazu noch kostenlos.

    SUPER
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    Ich habe mir mal erlaubt, den Thread-Titel anzupassen. Vielen Dank für den Tipp, ich suche in der Tat sowas. Das klingt wirklich "super". :)
     
  3. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    da bin ich ja mal gespannt. für konvertierungsprogramme bin ich ja immer zu haben. ;)
     
  4. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.568
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    Ich kann mich der Aussage nur anschließen.
     
  5. Sedonion

    Sedonion Senior Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Bremen
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    Soll das Programm nicht schlechter machen, aber es ist auch "nur" eine Gui für ffmpeg und mencoder.
    Und bietet leider noch nicht das Konvertieren in TS an.
    Somit bleibe ich bei meiner Batchdatei mir for schleife.
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    ... was die Sache in der Tat nicht "schlecht" macht. Kommandozeilentools sind halt irgendwie nicht mehr so ganz zeitgemäß. Als Hintergrundprozess wunderbar, aber nix für den Endanwender. Von daher bin ich für jede GUI dankbar.
     
  7. Sedonion

    Sedonion Senior Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Bremen
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    Da scheiden sich die Geister :) Ist vermutlich ein ähnlicher Reibungspunkt wie Windows/Linux. Habe mich vor einem Jahr in einer Weiterbildung an den Satz gewöhnt: "So, heute mal wieder nur schwatzze Console" und finde mich daher einigermaßen an jedem OS zurecht.
    Ich vermisse bei Super einige Dinge die ich an der Console realisieren kann. Sollten die nach und nach eingearbeitet werden käme es auch für mich in Frage.
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Simplified Universal Player, Encoder & Renderer

    Es gibt Leute, die schwören auf die "mächtige" Konsole. Ich nicht. Ich halte das für eine antiquierte und fehlerträchtige Eingabemethode. Für skriptgesteuerte Prozesse sind Kommandozeilentools durchaus nützlich, aber nichts für den Endanwender.

    Warum? Ganz einfach: Die Evolution geht ein wenig weiter. Eine GUI kann bereits während der Eingabe eine Plausibilitätsprüfung aller Einstellungen vornehmen. Bei der Kommandozeilenprogrammierung muss man wissen, welche Parameter sich ausschließen oder nur in Kombination funktionieren.
    Bei einer GUI kann ich als Programmierer diese Optionen per se nur dann aktiv schalten, wenn sie verwendet werden dürfen.
    Das stellt natürlich den Entwickler vor eine etwas größere Herausforderung, aber der Benutzer dankt es ihm am Ende, da er bei der Eingabe keine Fehler machen kann.

    Wenn ich irgendwelche Kommandozeilentools verwende, dann brauche ich oft zwei bis drei Anläufe, bis ich alle Parameter in der richtigen Reihenfolge und Kombination eingegeben habe, die Zeichenfolgen mit dem richtigen Zeichen geklammert, Sonderzeichen wiederum entsprechend "escaped", usw. Das nervt. Wer das als "mächtig" bezeichnet, der hat anscheinend zu viel Zeit.

    Kommandozeilentools sind mit zwei Parametern noch halbwegs menschenwürdig. Aber alles was darüber hinausgeht, das schreit nach einer Automatisierung: Entweder in Form einer vorbereiteten Skript- bzw. Batchdatei oder eben einer GUI.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen