1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalverlust bei schielendem LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Sat10, 20. Juli 2010.

  1. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    wollte mal fragen, ob es eine Faustregel gibt, wieviel Signalverlust man hat, wenn man ein LNB schielen lässt.
    Zum Beispiel, wenn ich ein LNB 5° schielen lasse, wieviel von meinem 85cm Spiegel noch bleibt?
     
  2. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    ich muss den Thread mal wieder bisschen nach oben holen...
     
  3. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Ja, das ist doch mal eine interessante Frage! Wo bleiben die Physik-Cracks? Der entscheidende Faktor ist ja wohl nicht die verbleibende virtuelle Blechfläche - das wäre nach meinen lange zurückliegenden Mathe-Grundkurs-Kenntnissen wohl eine Art Sinus-Funktion: Was man "von der Seite sieht", wäre, die Schüssel mal als flache Ellipse vereinfacht, der Breite nach die Höhe eines Parallelogramms; da käme ich bei 10° Abweichung immer noch auf 98% Fläche - , sondern die Streuung, da wir es ja mit einem Paraboloid mit nur einem echten Fokus zu tun haben. Keine Ahnung, wie man das berechnet!

    Und bitte, bitte, nicht schimpfen, wenn ich Unsinn geredet habe, der Grundkurs ist wirklich lange her!

    Gruß
    th60
     
  4. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Da spielen Daten wie der Öffnungswinkel des Spiegels auch noch eine Rolle; ich halte mich aus der Frage raus, das ist etwas für hardcore Mathe-Freaks.
     
  5. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Ja das wär mal wirklich interessant, wenn hier mal einer eine allgemein gültige Formel herleiten würde ;)
    Leider kenn ich mich selbst zu wenig mit Physik aus, um mich da ran zu wagen.

    Mir würde es vollkommen reichen einen ungefähren Wert zu wissen.
    Damit es einfacher wird, nehmen wir mal ein konkretes Beispiel.
    Wenn ich bei einem 85cm Spiegel Astra3(23,5°) in den Focus nehme, wieviel Blech bleibt dann noch für Astra2(28,2°)?
     
  6. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Ich kann dir sagen mit ner 88er Triax und Astra3 im Focus kommen die anderen beiden Astras(ohne 2D) mit nahezu gleicher Power wie der 23,5er, der Verlust ist minimal, keine 5% bei der Quali!

    Mit nem anderen Spiegel siehts da schon anders aus , und fakt, der Verlust wird je mehr aus dem Focus pro Grad grösser, bleibt also nicht so wie im Zentrum und +/- 4° ausserhalb!:winken:
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.210
    Zustimmungen:
    398
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Dazu kann man Aussagen bei der Fa. Kathrein finden (Systemgüte):

    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/99811211_018.pdf
    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/99811211_022.pdf

    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/99811211_020.pdf

    Discone
    ;)
     
  8. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Danke Discone, echt ausführliche Dokumentation die Kathrein da bietet.
    Danke, genau das war auch mein Gedanke, dass Astra3 im Fokus der beste Kompromiss bei einer 85er Antenne in Mitteldeutschland ist. So sollte man noch ausreichend Schlechtwetterreserve für Astra 1 besitzen und man sollte auch mit, wenn auch wenig, Schlechtwetterreserve Astra 2D reinbekommen.
     
  9. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Also hier in Gotha kam der 2D so noch mit bei besagter Triax(leider Vergangenheit), Schlechtwetterreserve so um die 8-10%, also nicht üppig !
     
  10. Sat10

    Sat10 Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Signalverlust bei schielendem LNB

    Ja dann sollte das hier funktionieren, ich wohn nämlich nochmal ca. 60km weiter westlich als du :)
     

Diese Seite empfehlen