1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalstärke und Qualtität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Matzeundanni, 19. Januar 2009.

  1. Matzeundanni

    Matzeundanni Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo ich habe eine frage über die Signalstärke und Qualität.
    Die Signalstärke schwankt zwischen 70 - 80 %.
    Die Signalqualität schwankt zwischen 60 - 70 %-
    Wie bekomme ich diese werte höher.(Schlechtwetterreserve)
    Der Spiegel hat absolut freie Sicht in den Himmel absolut kein Hindernis im Weg.
    Habe schon versucht von Conrad Inline Verstärker
    Ausgangspegel:96 dBµVFrequenzbereich:40 - 2300 MHzRauschmaß:2 dBVerstärkung:10 - 12 dB
    direkt auf den LNB zu schrauben die Werte sind danach aber ca 20 % in den Keller gegangen.Also genau das gegenteil was ich wollte.

    Der Spiegel ist von Skymaster und hat einen Durchmesser von 80 cm.
    Der LNB ebenfalls von Skymaster hat folgende Werte
    Empfangsfrequenz:
    Lo-Band10,7-11,7 GHz
    Hi-Band11,7-12,75 GHz

    Polarisationsumschaltung: Lo-Band
    11,5-14 V Hi-Band
    16-19 V

    Rauschmaß:
    Lo-Band 0 kHz
    Hi-Band 22 kHz

    Rauschmaß: 0,2dB
    Temperaturbereich: -30° bis +60°
    Ausgangswiderstand: 75 Ohm / F-Anschluss

    Als receiver habe ich den Skymaster
    Digital Receiver DXL 9500



    Informatives Funktionsdisplay zur Anzeige von Programmnamen. Übersichtliche SAT-Radio-Programmanzeige mit Senderkennung. Formschönes, hochwertiges Slim-Line Design.



    Leistungsmerkmale

    • 4000 Programmspeicherplätze
    • Digitaltonausgang zum Anschluss an Heimkinoanlagen
    • Separater Stereotonausgang
    • TV-Scart Ausgang zum Anschluss an das TV-Gerät
    • Zusätzlicher Scart-Ausgang für Aufnahmegeräte (VCR/DVR-R)
    • Super VHS-Ausgang für hochwertige Bildwiedergabe
    • Umweltfreundlicher Netzschalter zur Vermeidung von Stand-by Strom
    • Separate Empfangssignalanzeige
    • Betriebs- und Stand-by Anzeige
    • Einfache Bedienung durch übersichtliche Menüführung
    • 500 Seiten Teletextspeicher
    • Vorprogrammierte Satellitenpositionen von Astra, Eutelsat und Türksat
    • Mehrfache Timer-Optionen
    • Elektronischer Programmführer (EPG) mit Sendename und ausführlicher Programminhaltsanzeige
    • Bedienerfreundliches mehrsprachiges Bildschirmmenü
    • Zukunftssichere Softwareaktualisierung über Satellit (OTA)
    • DiSEqC® 1.0 Technologie zur LNB- und Multifeedsteuerung
    • Zusätzliche Rotorsteuerung durch DiSEqC® 1.2 Technologie
    • Digitaler Radioempfang in CD-Qualität
    • Unterhaltsame Telespiele
    • Bildstopp (Freeze) und Zoom-Funktion
    • Kompetenter Hotlineservice

    Technische Daten

    • Abmessung (B x H x T): 28 x 3,6 x 17,5 cm
    • Betriebsspannung: 230 V/AC, 50Hz
    • Eingangsfrequenz: 0,95 – 2,15 GHz
    Sowie den Skymaster

    Digital Receiver DX 15



    Digitale Programmvielfalt mit einer perfekten Bild- und Tonqualität eröffnen ganz neue Fernsehgewohnheiten. Modernste Technik im platzsparenden, attraktiven „Slim-Line“ Design.



    Leistungsmerkmale

    • 2000 Programmspeicherplätze für freiempfangbare (unverschlüsselte) TV- (1000) und Radioprogramme (1000)
    • 2x Scart-Anschluss
    • Software Update über Satellit (OTA)
    • (OSD) mehrsprachiges bedienerfreundliches Bildschirmmenü
    • Elektronischer Programmführer (EPG) mit Sendername und ausführlicher Programminhaltanzeige
    • Teletextunterstützung mit 300 Seitenprogrammspeicher
    • Timer-Funktion
    • DiSEqC® 1.0
    • Stereo-Audioausgang
    • Anschlussmöglichkeit eines zusätzlichen, analogen Sat-Receivers
    • LNB-Kurzschlusssicher
    Technische Daten

    • Abmessung: 28 x 3,6 x 20 cm
    • Betriebsspannung: 230 V/AC
    • Eingangsfrequenz: 950 – 2150 MHz
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.862
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Signalstärke und Qualtität

    Die Receiver sind keine Messinstrumente und deren Signalstärkeanzeige ist nicht relevant.
    Relevant ist nur C/N.(Signalqualität) Da endet die Anzeige mancher Receiver bei unter 70% und dennoch kann die Schüssel optimal justiert sein, so sich C/N durch noch soviel Feinjustierung nicht weiter verbessern lässt. So lange bei richtigem Sauwetter verbunden mit Starkregen beispielsweise der schwache Transponder der RTL Gruppe empfangen wird, solltest Du Dir über die C/N Werte Deiner Box keine Gedanken machen.
    Ein Verstärker ist nur bei überlangen Kabelwegen deutlich jenseits von 50m sinnvoll.

    Ein billiges Single LNB von Smart versorgt einen Receiver über ein 65m langes Kabel bestens.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2009
  3. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Signalstärke und Qualtität

    Naja, Du kannst Dir für teures Geld ´nen Fachmann mit Messgerät holen oder lieber gleich eine ordentliche Antenne kaufen.
    Ob der Fachmann mehr Signal eingestellt bekommt, ist fraglich.
    Die Billigspiegel aus dem Baumarkt taugen halt nicht viel.:(
    ;)
    Mein Rat: Hol Dir eine Gibertini oder Fuba Antenne (85cm) und dann sollte das Signal auch vernünftige Werte erreichen.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Signalstärke und Qualtität

    Die günstigsten Sachen kaufen und den besten Empfang haben wollen ist eben nicht drin !

    Es hat schon was auf sich das Skymaster eine Billigmarke ist !
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Signalstärke und Qualtität





    Die Antworten von @i.team und @satmanager sind ja nicht gerade hilfreich wenn sich der User nun mal eine Skymasteranlage aufgebaut hat, da muß er jetzt durch, bei so einer niedrigen Signalqualität ist schlicht zu sagen, die Antenne muß in der Elevation optimiert werden, selbst mit den Skymaster-Receivern ist das möglich. Allerdings sind die Antennenträger aus Kunststoff an den Skymasterantennen nicht das Gelbe vom Ei und bei der Feinjustage mit Vorsicht zu bedienen. Im übrigen gilt immer noch der Satz, wer am falschen Ende spart zahlt zweimal.
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.123
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Signalstärke und Qualtität


    Und was ist bei dem Satz der Unterschied zu meiner Aussage ?? :confused:
     
  7. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Signalstärke und Qualtität

    Sorry, weil Du schlicht gesagt nicht auf das ursächliche Problem eingegangen bist, habe ich Dich zitiert.
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.862
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Signalstärke und Qualtität

    Habe bereits mehrfach Receiver mit C/N Maximum von 65 bis 75% bei Amigos mit Empfangsproblemen angetroffen. Da hatten allerdings die LNBs Macken. Obwohl nur wenige Kanäle Empfangsprobleme machten - LNB getauscht (mehrheitlich Quad LNBs:winken:)und jut wars.

    Meine Dbox2 zuvor dort angeschlossen und aufgund der ausgezeichneten SNR Werte (Pro7 SNR 62000) musste da nix nachjustiert werden. Es werkelte überigens eine 80er Skymaster.;) Die 90er Kathrein schafft ebenfalls nicht nenneswert mehr C/N.

    Peilt man mit der 88er Triax Astra1 im Fokus an, dann schafft die Triax nicht nenneswert mehr als diese Skymaster und es muss draußen die Welt untergehen, damit Astra1 (selbst schielend) bei mir ausfällt.

    Kann in Post 1 auch nicht erkennen, dass überhaupt ein Empfangsproblem vorliegt. Wahrscheinlich ist es so wie hier vor einiger Zeit.

    Da wollte ein Member einfach nicht einsehen, dass die C/N Anzeige der Receiver Schätzeisen sind und nur ein professionelles Antennenmessgerät den tatsächlichen C/N Wert in dB anzeigen kann.

    Er schrieb sinngemäß:

    Habe nur 70% Signalqualität und trotz Sauwetter und Starkregen besten Empfang.....

    Möchte damit keinesfalls dem Einsatz von Billigteilen empfehlen. Was die Skymaster leistet wenn Emma oder Kyrill toben ob der Feedarm bereits bei etwas Wind wackelt und wie stabil die Halterungen sind - habe ich nicht geprüft.
     
  9. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Signalstärke und Qualtität

    Zustimmung.

    Ergänzung:
    Auch im Produktsortiment von Skymaster gibt es unterschiedliche Qualitäten. Der DXL9500 ist mit Sicherheit kein schlechtes Gerät und insbesondere was die Tuner betriefft (meist Samsung) recht sensibel.

    Bei den Spiegeln gibt es bei den Komplettanlagen in der Regel nur eine Ausführung der Spiegel (14880 - Metall) in 80cm. Oder aber 14885 aus Allu.
    Die bessere Wahl sind allerdings diese hier:
    http://www.receiverwelt.de/index.php?id=288&L=0&tx_ttproducts_pi1[product]=10025&tx_ttproducts_pi1[backPID]=219&cHash=6873fc6abc

    (die obersten, 13782)

    Stammen aus einer recht bekannten Schmiede... ;)

    Die Standard-80cm-Spiegel sollte man nicht schlechter machen als sie sind. Die Empfangswerte sind hervorragend, die Stabilität könnte dagegen sicherlich besser sein (Steiffigkeit, Mechanik, Konstruktion).

    Aber mal ehrlich, für den "normalo" ist die volle Wucht eines Kyrill doch recht selten. Ich habe im übrigen exakt diesen Spiegel (in Alu-Ausführung) seit 2003 in Betrieb und musste nicht einmal nachjustieren.

    Donn
     
  10. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.862
    Zustimmungen:
    449
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Signalstärke und Qualtität

    Kürzlich schrieb ein Profi, dass aufgrund verbesserter Fertigungsmethoden die Stahlschüsseln kaum noch rosten - wie man das gelegentlich bei alten Schüsseln sehen kann.

    Habe seit Jahren ua. eine 64er Stahlschüssel zu Testzwecken im Garten.
    Da rostet nix.

    Hätte deshalb heute keine Bedenken eine 88er Stahl-Triax für ganze 32 Euro zu empfehlen und mit der Ersparnis von 50 Euro gegenüber der Aluversion besser einen sehr guten MS einzusetzen.
     

Diese Seite empfehlen