1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalstärke und -qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kluth-family, 26. April 2007.

  1. kluth-family

    kluth-family Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Guten Morgen,
    folgende Frage: Habe eine 80 cm No-Name Schüssel nebst No-Name LNB mit 4 Ausgängen (14 / 18 V Low und High) installiert, das ganze hängt auch noch an einem preiswerten Multiswitch mit 4 Ausgängen. Mit einem kleinen Satellitenfinder bzw. über die Anzeige der Stärke und Qualität am Receiver läßt sich das Satelliten-Signal nicht mehr verbessern. Meine Signalstärke liegt laut Receiver durchschnittlich bei 65 -75 % und die Qualität eher bei 50-60%. Mein Nachbar hat durchschnittlich eine Stärke von 90% und eine Qualität von 100%, so soll es ja auch sein. Wir haben beide an der Hauptverkabelung (vom Dachboden in die einzelnen Zimmer ) seit ca. 20 Jahren nichts verändert, da liegen also Satellitenkabel, die man damals im Baumarkt kaufen konnte. Er ist der Meinung, das man mit einer Qualitätsschüssel und einem Qualitäts LNB eine Verbesserung erzielen wird. Frage: Welche Qualitätsschüssel nebst LNB und Multiswitch könnt ihr mir empfehlen und ist dann bei korrekter Ausrichtung wirklich mit einer Verbesserung zu rechnen?
    Vielen Dannk für eure Antworten.
     
  2. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Signalstärke und -qualität

    Immer daran denken: Die Werte, die der Receiver für Qualität und Stärke anzeigt, kann man nur vergleichen wenn es sich um baugleiche Geräte handelt. Verschiedene Receiver am gleichen Kabel -> verschiedene Anzeigen. Ich kann das hier fast jeden Tag sehen: Mein Technisat empfängt nicht so gut wie der Kathrein. Ist es etwas stärker bewölkt muß ich den Technisat gegen den Kathrein wechseln um ITV1, 2 und 4 empfangen zu können.

    Und wenn es wirklich Dein einziges Problem ist, das Dein Nachbar eine höhere Signalstärke hat als Du, dann würde ich die Finger von der Anlage lassen. Dir kann doch gar nichts besseres passieren, als das alles funktioniert. Und so habe ich das verstanden.

    Es sei, Du täuscht uns mit Deinem Nick und bist in Wirklichkeit dieser Tim aus 'hört mal wer da hämmert' .... Dann muß natürlich sofort gehandelt werden!
     
  3. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: Signalstärke und -qualität

    du sagst es :D
     
  4. kluth-family

    kluth-family Neuling

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Signalstärke und -qualität

    Hi,
    danke erstmal. Bin also nicht der Tim aus der Hammer Sendung...
    Empfangen kann ich in der Tat alles, nur beim Sohn im Zimmer ist irgendwie ein auslänischer Sender mit "Klötzchen-Grafik" behaftet, aber alles andere, was man so sieht, kommt gut rein. Meine Frage war halt nur, ob man mit Qualitätsprodukten bessere Signalstärke bzw. -qualität erreichen kann, man läßt sich ja schnell dazu verleiten, eine 70% Anzeige als schlecht zu bewerten, wenn man auch 100 % haben könnte.
    OK, danke jedenfalls an Euch!
     
  5. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: Signalstärke und -qualität

    Um welchen Sender handelt es sich?

    Eine 'bessere' bzw höhere Signalstärke sagt nicht so viel aus. Die Qualität macht es, d.h. man kann auch ein qualitativ schlechtes Signal verstärken (der Multischalter macht das oft) so das die Signalstärke steigt. Die Qualität bleibt aber weiterhin wie sie vorher war. Und wie die Qualität ist, sieht man nachher am Bildschirm: Klötzchen, Hänger oder ein einwandfreies Bild. So wie ich das verstehe seid ihr ganz gut dran.

    Mal eine andere Frage an alle: Wie definiert Du denn ein Qualitätsprodukt? Im Ernstfall erfüllt ein Bauteil seine Funktion nicht oder geht kaputt. Dann wird das Bauteil ersetzt: Durch eines mit höherer Empfindlichkeit, geringerer Dämpfung, stabilerer Bauweise oder niedrigerem Stromverbrauch. Durch ein Qualitätsprodukt

    Vielleicht verschafft Dir eine Technisatantenne mit ALPS LNB und Spaun Multischalter einen besseren Empfang, aber das kostet Geld und Zeit. Und Erfolg garantieren kann Dir niemand, das muß ausprobiert werden.
     
  6. Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2007
  7. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Signalstärke und -qualität

    Naja, ich verweise auf meine Signatur: Wenn's nicht kapputt ist, brauchst Du auch nichts zu reparieren.
    Aber zu Deiner Anlage: Am meisten würde Die sicher eine halbwegs ordentlich Schüssel bringen, wenn Du die montierst, kannst Du auch gleich die 20€ für einen Inverto oder Alps LNB drauflegen.
    Der Austausch des MS könnte sich schon finanziell lohnen: viele No-Name teile verbarchen durchgänging bis zu 40Watt, da ist ein Spaun-MS schoin nach 180 Monaten über die Stromrechnung wieder drin.
    Gruß
    Thomas
     
  8. Diablo82

    Diablo82 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    260
    AW: Signalstärke und -qualität

    Solang du keine Fehlerbits drin hast ist doch alles OK.
    Meine Schüssel bringt auch nur knapp 80% und 56 bis 60%.

    Hab allerdings ein fehlerfreies Bild und die Schüssel ist damit auch 100% top ausgerichtet.
    Also sch**** auf die Werte wenn das Bild stimmt :D
     
  9. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.439
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Signalstärke und -qualität

    Bevor Du Dich in Unkosten stürzt - wenns mit dem Nachbarn gut klappt,;) schließt Du mal seinen Receiver an Deinen Anschluss/Sat-Kabel an.

    Und wenn dann die Werte seines Anschlusses/Receivers an Deinem Anschluss nicht genauso oder ähnlich angezeigt werden, ist der Beweis erbracht, dass irgendwas mit Deinem Anschluss nicht stimmt.

    Aufgrund dessen -
    - ist der Negativbeweis bereits erbracht. Mit einer 80er Antenne und dem Astra LNB im Fokus jibbbet sowas nicht. Bei mir wird Astra nicht im Fokus angepeilt und dennoch jibbet sowas auch nicht. Es sei denn, draußen geht gerade die Welt unter.:D

    Deshalb ist das hier -
    - wenig hilfreich(sehr moderat ausgedrückt) und einer der Gründe, warum hier manchmal Hilferufe im Stundentakt erfolgen.

    Digitaler Empfang beginnt/ ist möglich, wenn ein professionelles Antennenmessgerät ca. 6dB C/N (Signalqualität) anzeigt. Dennoch gibts damit bereits ein perfektes Bild - ohne Reserve.

    Der Maximalpegel einer Antenne mit Astra im Fokus, (je nach Transponder) liegt jenseits von 14dB - mit großer Reserve.:winken:
    Gruß
     
  10. Diablo82

    Diablo82 Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    260
    AW: Signalstärke und -qualität

    Ich habe aber 0 Fehlerbits und damit ein 100% perfektes Bild.
    Bei Digital gibts nunmal nur ja oder nein.

    Und wenn keine Fehlerkorrektur läuft ist das Signal da, wenn nicht isses nicht da.

    Mehr wollte ich damit nicht sagen.

    Ich hab schon oft genug rumprobiert und ich bekomme definitiv nicht mehr hin, brauch aber aus o.g. Gründen auch nicht.
     

Diese Seite empfehlen