1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalstärke/ Qualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von heinwi, 1. April 2009.

  1. heinwi

    heinwi Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hab da mal ne frage zur Signalstärke und Signalqualität.
    Bei mir liegen 63% Signalstärke und 95% Signalqualität an, ist das in Ordnung?
    Ich frage deswegen weil ich das subjektive gefühl hab das die Bildqualität schwankt. Zb. Sonntag bei der erstinstallation meines UFS 922 super bild, Montag für mich nicht mehr sooo super.
    OK hab zwischendurch noch ein paar mal die erstinstallation vorgenommen, aber die ändern ja nix an der Qualität, oder?


    Heinz
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Signalstärke/ Qualität

    Prozentwerte lassen sich nicht zwischen unterschiedlichen Receivern vergleichen. Wenn Du bei der Ausrichtung der Schüssel die maximale Signalqualität aus der Anlage herausgeholt hast, brauchst Du auch keinen Vergleich, denn dann ist mit dem Signal alles in Ordnung.

    Ich vermute, dass Du hier die typischen Mpeg-Artefakte als störend empfindest, die bei zu geringer Datenrate des gesendeten Materials stark sichtbar werden.

    Vergleiche dazu mal die öffentlich-rechtlichen Programme mit den kleinen privaten Programmen (Tele5, Das Vierte). Auf einem großen Bildschirm sieht man da deutliche Unterschiede. Generell gibt es bei DVB keine graduelle Verschlechterung des Bildes mit schlechter werdendem Signal. Die Fehlerkorrektur des Receivers korrigiert Bildfehler auch bei schlechten Signalen noch gut, bis es ab einem gewissen Schwellwert dann keinen Empfang mehr gibt. Das deutet sich an mit Klötzchenbildung im Bild, Tonaussetzern (mitunter mit Quietschen) und schließlich totalem Bildstillstand bzw. schwarzem Bildschirm.

    Bringt nichts.
     
  3. heinwi

    heinwi Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Signalstärke/ Qualität

    Zu dem Mpeg Artefakte, wie sieht das denn aus? wie muss ich mir das voestellen.
    War halt einfach so das ich am Sonntag abend das gefühl hatte die Bildqualität wäre besser(ARD) ist natürlich subjektiv.
    Wie krieg ich denn raus ob die Schüssel Optimal eingstellt ist?
    Sie wurde von meinem Mieter installiert weil er unbedingt seine "russischen" Sender empfangen wollte. Ist eine Wave Frontier 90T ich hab bezahlt er hat gemacht, ich hab da keine Ahnung von.
    Möchte nur meinen UFS 922 Optimal ausnutzen.
    Bildaussetzer oder ähnliches hatte ich noch nicht.
    Ich kenn die ganzen Diskssionen über "gute" und "schlechte" HDMI Kabel, hab einfach das beiligende genommen(vom Receiver) kann da was sein? ich glaub ja eher nicht, oder?

    Heinz
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Signalstärke/ Qualität

    Bildqualität ist eigentlich immer gleich, das einzige was sich bei schlechter Installation ändern kann ist eben das du mal was empfängst und mal nicht.

    Am HDMI- Kabel wird es aber sicher nicht liegen !
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Signalstärke/ Qualität

    Als Anhaltspunkt kannst Du einfach mal über die nächsten Wochen beobachten, wie sich die Anlage bei Regen verhält. Ausfälle darf es bei normalem, auch stärkerem Regen nicht geben. Nur bei dunklen Gewitterwolken und damit verbundenen unwetterartigen Niederschlägen sind Ausfälle im Minutenbereich zu erwarten. Falls das bei Dir so ist, dann kann man annehmen, dass die Antenne ordentlich justiert ist.

    Bei schnellen Bildbewegungen sieht man "Bildklötzchen". Achte mal bei den kleinen privaten Sendern darauf, die senden mit sehr niedriger Datenrate. Bei den öffentlich-rechtlichen Programmen ist das Problem eigentlich nicht so stark zu sehen.

    Auch hier gilt wieder: Es gibt bei digitaler Übertragung keine graduelle Bildverschlechterung durch "billige" Kabel im Vergleich zu teureren. Wenn Bildunterschiede behauptet werden, dann geht das an den technischen Realitäten vorbei.

    Frag' mal noch im Kathrein-Unterforum, was andere User für Signalqualitätswerte mit ihrer Antenne erreichen. Das gibt Dir dann einen Anhaltspunkt.
     
  6. heinwi

    heinwi Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Signalstärke/ Qualität

    Danke :)
    Damit sind erstmal die wichtigsten fragen geklärt.
    Also richtige bildaussetzer hatte ich eigentlich fast noch nie, bis auf einmal wo es knüppeldicke vom Himmel kam.
    Ich hab die Schüssel ja schon länger.
    Dann hab ich dieses Artefakte auch nicht, also ist demnach alles gut eingestellt.
    Die frage an die Kathrein User erübrigt sich denn ja eigentlich.
    Nochmal Danke für die tips und Hilfe

    Heinz
     

Diese Seite empfehlen