1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalstärke Kabel TV an der Dose

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von mama62, 10. Juni 2005.

  1. mama62

    mama62 Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    wer kennt sich damit aus? Ich habe massive Empfansprobleme mit Kabel TV (anaog und digital) in einem Mehrfamilienhaus (alles vor zwei Jahre gebaut).

    Mich interessiert wie hoch die Signalstärke im Optimalfall sein sollte. Habe übers Wochenende wg. Fehlersuche einen Test Reciver (Kathrein) der Deutschen Kabel im Dauerbetrieb in meiner Wohnung und am Übergabepunkt (kann ich auch ablesen!). In der Phase geht es darum, den verantwortlichen für den Fehler zu finden, Kabel oder Vermieter/Elektromeister. Da ich denen allen nicht traue wüßte ich gerne selber mehr!

    Das zeichnet alles auf (minimum/maximum) und mißt in dBUV. Was ist der Sollwert?

    An meiner Dose, am TV und am Übergabepunkt

    Kann mich jemand aufklären????


    Vielen Dank, Mama62
     
  2. Achimito

    Achimito Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    München
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Hi,

    maximaler Pegel an der Dose: analog TV -> 77 dBµV, DVB-C -> 67 dBµV. Am ÜP idealerweise maximal nur einige wenige dB darunter.

    Welches Meßgerät hast Du genau (genaue Bezeichnung)?

    Grüße,
    Achim
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2005
  3. Achimito

    Achimito Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    München
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Hi nochmal,

    Störungen können auch von der Verteilung im Haus herrühren. Vielleicht kannst Du ein paar Fotos schießen, sodaß man sich das mal in Ruhe anschauen kann?

    Grüße,
    Achim
     
  4. mama62

    mama62 Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Danke für Deine schnelle Antwirt! Meßgerät hier oben ist ein Kathrein Test Reciver, gehe davon aus das das im Keller das gleiche ist.

    Ich kann einen Wert ablesen der liest sich auf dem Display wie dBuV, aber das ist dann wohl das schicke mikro-M.

    Das steht für das Bild Min 48,5 Max 56,5

    Aktuell auf dem Pegel 54,5 dB "u"V

    Die Anlage ist nagelneu (2003) in einem totalsaniertem Haus - da gab es vorher nicht mal eine Dachantenne! Wenn das Problem nicht schon an der Übergabe besteht, kann es ja eigentlich nur in einer der unendlichen Unterputzleitungen/ Dosen sein. Fotografieren könnte ich nur meine Dose oder den Verstärker im Keller.

    Was meinst Du zu den Werten hier oben? Mama62
     
  5. Achimito

    Achimito Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    München
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Nun, Deine Werte sind etwas schwächlich: Nach EN 50083-7 muß der Pegel an der Antennendose bei Analog TV zwischen 47 und 77 dBµV liegen, bei DVB-C zwischen 47 und 67 dBµV.

    Ursache für zu schwache Pegel können vielfältig sein. Entweder zu schwacher Pegel am Übergabepunkt, unterdimensionierter Verstärker, zu viel Dämpfung in Komponenten der Hausverteilung, etc. pp.

    Welche Bezeichnung hat Dein Receiver? Ist es ein professionelles Meßgerät der Kathrein Serie MSK ... oder handelt es sich um einen handelsüblichen Kathrein-Receiver?
     
  6. mama62

    mama62 Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Ja, das ist ein Superprofimeßgerät mit eingebautem Bildschirm MSK 33 das mir von Kabel Deutschland für das Wochenende zu Aufzeichnen der Störungen in die Wohnen gestellt wurde.

    Aber das Bild auf Kabel Digital bricht schon bei ca. 52 dB "U" V (ich finde das schicke "M" nicht) zusammen.. Aussetzter etc. Analog sieht es ab 54,5 fürchterlich verrauscht aus.
     
  7. Achimito

    Achimito Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    München
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Wow, mit dem MSK 33 hast Du echt ein High-End-Gerät hingestellt bekommen. Respekt! Das Teil ist sündhaft teuer. :)

    DVB-C mit 52 dBµV sollte noch nicht zu Aussetzern führen, könnte aber in Deinem speziellen Fall aufgrund einer nicht 100%-igen qualitativ hochwertigen Verteilung schon zu Störungen führen. Und Analog-TV sollte bei 54,5 dBµV - je nach Empfangsgerät - noch nicht arg verrauscht sein.

    Ursache könnte bei Dir ein nicht korrektes C/N (Signal-Rauschabstand) in Verbindung mit einem zu schwachen Pegel sein (konkret: Mehrere, jedoch mindestens 2 Ursachen). D.h., wenn Du schon ein dauerhaftes Grundrauschen am Übergabepunkt bzw. nach dem Verstärker hast, dann reicht ein absoluter Pegel von 52 dBµV bzw. 54,5 dBµV eben nicht mehr für einwandfreien Empfang aus.

    Wirst sehen, darauf läuft die Diagnose bei Dir raus. :)

    Schönes Wochenende,
    Achim
     
  8. Achimito

    Achimito Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    München
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    "Alt Gr" + "M" does the trick. :D

    Cu,
    Achim
     
  9. mama62

    mama62 Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Danke Achimito, jetzt fühle ich mich einigermaßen aufgeklärt...

    Na mit so guter Technik und dann noch zweifach, dann haben Sie die Reklamation ja ernst genommen, wenns nicht an Ihnen liegt holen Sie sich die Kosten aber zurück:

    Naja, ich kanns mir aussuchen: Streß mit dem Vermieter wegen mangelhafter Anlage und netten Kosten oder Streß mit dem Vermieter wegen mangelhaftem Signal vom Kabel D. Oder der macht Streß mit mir weil die Werte ja in der Toleranz sind, nur eben nicht das Bild.

    Danke für Deine Hilfe, werde am Montag berichten. Myriamj
     
  10. Achimito

    Achimito Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    264
    Ort:
    München
    AW: Signalstärke Kabel TV an der Dose

    Hi Myriamj,

    Na, wie war der Outcome heute, ähh gestern? :winken:

    Viele Grüße,
    Achim
     

Diese Seite empfehlen