1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalqualität und siegnalstärke?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Friday, 27. Juni 2010.

  1. Friday

    Friday Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    hallo
    hab zwar im technisat forum was geschrieben vielleicht lesen es hier aber mehr.

    meine sat anlage ist ca 5 jahre alt und ich hab mit meinem technisat digicorder s2 das problem dass er ab und an ca 5 min. braucht um von z.b. rtl auf kabel1 zu schalten. der fehler kommt nur bei kablen1, prosieben und sat1. hab noch nen billigen receiver rumstehen mit dem hab ich das problem nicht.

    Digicorder
    pegel: 78
    qualität: 7,4

    der andre receiver
    siegnalstärke 90%
    siegnalqualität 74%

    diese werte sagen die receiver.
    kann das am lnb oder am receiver liegen?

    mfg
     
  2. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Signalqualität und siegnalstärke?

    Aufbau der Anlage?
    MS ja/nein?
    Schüssel? Größe, Marke
    LNB?
     
  3. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Signalqualität und siegnalstärke?

    Ich würde mal pauschal sgen, dass die Anlage nicht optimal eingerichtet ist. Der eine Receiver hat halt einen empfindlicheren Tuner und kommt mit schwächeren Signalen besser zurecht, als der Digicorder. Da - wieder einmal - die Sender der ProSiebenSAT.1 Media AG auf ihrem neueren Transponder betroffen sind, schließe ich andere Ursachen für das Problem aus.
     

Diese Seite empfehlen