1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von uolif, 28. März 2015.

  1. uolif

    uolif Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe eine Kathrein-Schüssel mit LNB und mir neu aufbauen lassen.

    Lt. Techniker sind an der Antenne direkt 93% Signalstärke und 87% Signalqualität vorhanden.
    Wenn ich mir die Werte jetzt am Fernseher anschaue (interner Receiver im Samsung-TV) bin ich bei 87% Stärke und 27% Qualität (SAT1). Bei der ARD sind es dann 100%/70%. Ist das so ok oder hab ich bei dem Kabel das zwiwschen Antenne und TV ist, so viel Verlust?
    Das Kabel ist ca. 30m lang und liegt in einem Leerrohr quer durch den Garten ins Haus rein.

    Gruß
    Anja
     
  2. Starfighter

    Starfighter Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ...steht in der Sig.
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Der interne Receiver ist kein Meßgerät.
    Die dort angezeigten Werte sind nur eine Differenzanzeige zu einem internen Referenzwert, den man aber nicht kennt.
     
  3. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Ohne Messwerte keine genauen Angaben.
    Signalanzeigewerte in % von Receivern sind meist Schätzungen
    und unter den Herstellern sehr unterschiedlich.

    edit ... starfighter war schneller
     
  4. uolif

    uolif Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Danke für deine Antwort.
    Dann bin ich beruhigt und hoffe, dass ich nicht so schnell wieder Aussetzer bekomme.
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    100 % Pegel sind nicht definiert und mit einem Antennenmessgerät werden die in kalibrierten dB(µV) und die Signalqualität in dB gemessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2015
  6. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Das wäre schlecht, denn die Apotheken haben jezt zu:D
     
  7. Charly1511

    Charly1511 Talk-König

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.000
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Edison Argus Pingulux Plus
    Edison Argus Mini IP
    Humax Sky+ Reveiver
    Technisat SkyStar 2 HD
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Damit wird 1:1 die Programmqualität dargestellt. :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2015
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.268
    Zustimmungen:
    1.440
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Hallo Anja, was hast du dir denn da für einen "Techniker" geholt? Weder die "Signalstärke" (Signalpegel) noch die Signalqualität werden in Prozent gemessen. Daher sagen die Angaben überhaupt nichts aus. Gibt es denn überhaupt Probleme?
     
  9. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Die Frage nach diesem "Techniker" ist mehr als berechtigt. Als ich gelesen habe, dass das Kabel 30 m im Leerrohr durch den Garten verlegt wurde, habe ich mich gefragt, ob die Antenne an diesem Standort geerdet wurde.
     
  10. uolif

    uolif Junior Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Signalqualität am Receiver und am Messgerät unterschiedlich

    Hallo,

    ja die Antenne ist geerdet.
    Am Haus direkt kann ich sie leider nicht befestigen, da ich im Garten eine Esche stehen habe und ich dort im Sommer kein Signal bekomme. Deswegen habe ich die Antenne an einer Holzhütte anbringen lassen.
    Das ist ein Fernsehtechniker der in der nächsten Stadt sein Geschäft hat. Dort habe ich auch meinen Fernseher gekauft.

    Probleme hatte ich insofern, dass ich ständig kein Signal hatte. Sobald Wind ging oder es geregnet hat, war kein Bild mehr vorhanden.

    Gruß
    Anja
     

Diese Seite empfehlen