1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signal splitten: Besser T-Stück oder durchschleifen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Nescio, 16. April 2010.

  1. Nescio

    Nescio Junior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Tf 5500pvr-200
    Anzeige
    Werte Wissende,

    es begibt sich, dass ich einen zweiten DVB-T Receiver mit einem Signal versorgen will. Ich habe nun die Möglichkeit, entweder

    a) mit einem T-Stück direkt an der Dose oder
    b) mit einem T-Stück an Receiver 1

    das Signal zu trennen. Oder aber ganz anders: Das Signal durch Receiver 1 durchschleifen.

    Das T-Stück, das ich hier habe, ist ein "2-way splitter" 5-1000 MHz 22dB. Steht jedenfalls drauf. Die 22dB beziehen sich ja wohl nicht auf den Durchgangsverlust, hoff ich doch mal, da dürfte es wohl ziemlich finster werden dahinter?

    Der Receiver 1 ist ein Topfield T3000.

    Oder muss ich beide Varianten ausprobieren? :rolleyes:

    Grüße
    N_
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Signal splitten: Besser T-Stück oder durchschleifen?

    Hallo, Nescio
    Ich würde zu durchschleifen raten. Jeder DVB-T-Receiver hat ja auch einen Antennenausgang, um z.B. einen Fernseher mit Signal zu versorgen. Was man aber beachten sollte, dass nur an einem Receiver die Schaltspannung für eine aktive Antenne eingeschaltet werden darf. Wird bei beiden Receivern die Spannung eingeschlatet, führt das zur Übersteuerung des Empfangsteils. Das zeigt sich dann an Gepixel bis hin zum kompletten Signalverlust.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
  3. Nescio

    Nescio Junior Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Tf 5500pvr-200
    AW: Signal splitten: Besser T-Stück oder durchschleifen?

    Danke für deine Antwort!

    ...aktive Antenne? Das ist eine Dachantenne, ich meine, da hätte ich eh die Antennenspannung im Receiver (5V?) abgeschaltet? Ich kann's gerade nicht nachschauen, aber danke für den Tipp, werd ich beachten.
     

Diese Seite empfehlen