1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Pinky58, 3. Januar 2008.

  1. Pinky58

    Pinky58 Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hi,
    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus (4 Parteien) und auf dem Dach steht eine Sat-Anlage mit (jetzt neu) digitalem LNB (ich glaube universal).

    Bei mir in der Wohnung kommt eine Leitung an. Die Frage, kann ich die noch aufteilen (für einen Zweiten Receiver), bzw. was müsste ich machen, damit es funktioniert?

    Vielen Dank schonmal...

    PS: Bin eher Laie was Sat-Technik angeht.
     
  2. Sat freak

    Sat freak Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    672
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Ist in der Wohnung so eine Dose installiert? Mit einem Radio, TV, und F Anschluß ?
     
  3. Pinky58

    Pinky58 Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Also, ich habe ein Anschlussdose im Wohnzimmer, Radio höre ich aber über den Sat-Receiver (ob Radio auch angeschlossen ist weiß ich nicht).

    Wenn das hilft, meines Wissens nach sind die vier Leitungen von dem LNB mehr oder weniger direkt in die vier Wohnungen gelegt worden (aber genau weiß das leider nicht mal der Vermieter).
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Aufteilen ist in Master-Slave-Schaltung möglich, der Slave ist auf die Satellitenebene beschränkt, die der Master angesteuert hat. Ist für schon für Betrieb eines Twinreceivers eine starke Einschränkung, für zwei getrennte Geräte ein ziemlicher Krampf.

    Eine Zuleitung lässt sich mittels des Johansson Extender für 2 Geräte, oder mittels UniCable-Switch für 2 bis 8 Geräte "aufbohren". Nachteil: UniCable erfordert spezielle Receiver.
     
  5. Pinky58

    Pinky58 Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Also, ich hoffe ich habe das jetzt richtig verstanden (wie gesagt ich bin da eher der Laie)..:confused::confused::confused:

    Master/Slave:
    Dafür brauche ich nichts zusätzlich (verbinde den Ausgang vom ersten Receiver mit dem Eingang vom zweiten)?
    Nachteil: Ich schaue auf beiden Receivern daselbe?

    Die andere Variante mit Johansson Extender würde theoretisch reichen, brauche ich da auch spezielle Receiver?

    Danke...
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Nein für Johanson gibt es keine extra Receiver.
    Soviel ich was gibt es Johanson nur für Twin LNB.
    Aber könnte auch bei Quad LNB gehen.

    Bei der Durschleiflösung kann man nur immer die Programme sehen die auf der beim Master eingeschalteten Polarisationebene liegen.
    Die meisten Deutschen Sender liegen auf der Horizontalen Polarisationebene ( noch).
    Daher ist der Ausfall an Deutschen Sendern nicht so groß.

    Die Richtige Lösung wäre das installieren eines Quattro LNB mit externen Multischalter. Am besten gleich einen 5 x 8.
    Und natürlich für jeden Receiver eine extra Leitung zum LNB.

    Hier die Johanson:
    http://www.hmm-tv.de/T399--Johansson-Stacker-&-Destacker.htm?hmm=17c8320abf2db7712c0e258cee0c9f0d
     
  7. Pinky58

    Pinky58 Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    hmmm... ich glaube, das hilft mir nicht... das Johannson Gerät benötigt ja min. zwei eingangsleitungen, ich habe aber nur eine (am LNB gehen zwar 4 raus, aber die werden in 4 Wohnungen verteilt)...

    werden die vorher nochmal irgendwie ungesetzt oder wie funktioniert das im allgemeinen??

    vielleicht muss ich ja nur die richtige stelle finden, um das Ding dazwischen zu schalten...

    Andere Frage, beim Qwad LNB mit ext. multischalter, muss dazu noch kabel etc. gezogen werden (in die Wohnungen??)??

    Mangels besseren WissenS haben wir kürzlich erst den analogen uni.-LNB gegen den digitalen uni.-LNB getauscht (dem Vermieter ist das egal), heisst also, vielleicht könnte man das nochmal "modifizieren"...
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Bei dem Johanson benötigst Du, wie richtig erkannt hast zwei Eingänge.
    Da Du diese nicht zur Verfügung hast, fällt dies Lösung flach.
    Bei externen Multischalter und Quattro LNB müssen natürlich Leitungen zu den jeweiligen Receivern gezogen werden.

    Das hättet Ihr bei der digital Umrüstung alles vorher berücksichtigen müssen.
    Hinterher was zusammen pfriemeln ist meist Murks.
    Das mit dem Durchschleifen bleibt Dir also zunächst ersteinmal nur als Lösung, obwohl es keine ist.
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Das Quad-LNB ist auf 4 Teilnehmer beschränkt. Um den Johansson Extender, einen UniCable-Switch, oder zusätzliche Sternleitungen anschließen zu können, sind weitere Maßnahmen erforderlich. Die billigste und technisch schlechteste Lösung wäre ein Octo-LNB mit 8 statt bisher 4 Ausgängen. Besser schon ein quadfähiger Multischalter. Und am sinnvollsten ein Quttro-LNB + Multischalter. Der Multischalter benötigt eine eigene Stromversorgung.

    Und wie Nelli22.08 schon angeführt hat ist eine zweite Leitung gegenüber allen technischen Kunstlösungen vorzuziehen. Es zeigt sich immer wieder, dass je Wohneinheit mindestes ein Twin-Anschluss vorgesehen werden sollte. Die Sparmaßnahme bei der Erstinstallation kommt nachträglich teuer zu stehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2008
  10. Pinky58

    Pinky58 Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Signal bei Mehrbenutzeranlage aufteilen (universal LNB)

    Ja, vielen Dank an alle... leider fällt das Kabelziehen wohl flach, da ich ja nicht der Vermieter bin...:(:(:(

    bleibt wohl nur die Master/Slave Lösung...:mad:
     

Diese Seite empfehlen