1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Signalübertragung über DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Sat freak, 22. Dezember 2006.

  1. Sat freak

    Sat freak Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    671
    Anzeige
    Hallo Leute

    Wie funktioniert die Signalübertragung bei DVB-t eigentlich? Werden die Programme vom Satelliten abgegriffen und dann wie beim Kabelfernsehen aufbereitet?
     
  2. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: Signalübertragung über DVB-T

    Meines Wissens nach werden die Sender für die DVB-T-Kanäle der ÖR meistens per Glasfaser angebunden, weiterhin verwenden die ÖR separate Encoder für DVB-T, während die Privaten meistens das DVB-S-Signal verwenden und die Datenrate entsprechend per Transrater anpassen.
     
  3. Sat freak

    Sat freak Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    671
    AW: Signalübertragung über DVB-T

    Aha Und warum braucht man einen extra Receiver? Kann ich das DVB-T auch im Auto mit normalen DVB-T Receivern empfangen(Während der Fahrt)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2006
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: Signalübertragung über DVB-T

    Fernsehschauen während der Fahrt ist sowieso nur für die Mitfahrer zulässig, nicht für den Fahrer selbst. Offiziell sind sogar "Sperren" erforderlich die das Fernsehschauen auf dem Bildschirm des Fahrers verhindern.
    Ansonsten sind sog. Diversity-Empfänger zu empfehlen, da der Empfang mit diesen bis max. 130 km/h noch funktioniert.
     
  5. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Signalübertragung über DVB-T

    Weil zwischen DVB-T und den beiden anderen DVB-Varianten -S und -C kleine Unterschiede bestehen. Das sind zum Einen die unterschiedlichen Frequenzen und die Art der Modulation.
    Wie TV_WW schon schrieb, kann man DVB-T auch im Auto empfangen. Man braucht halt einen Receiver, der sich mit den 12 Volt aus dem Bordnetz verteht und wenn das Signal nicht schon kurz über 50 km/h abbrechen soll, ist ein Receiver, der Antennendiversity kann, nötig.
    Mahlzeit, Reinhold
     

Diese Seite empfehlen