1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

sig.quali werte unterschiedlich von receivern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kluivert, 8. Juli 2009.

  1. kluivert

    kluivert Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    hallo,

    habe jetzt die schnauze voll von telecolumbus und mir eine selfsat 21 geholt...diese habe ich auf der innenseite des balkons befestigt, da ich eigtl. keine spiegel anbringen darf:mad: nunja, nachdem ich den spiegel nun ausgerichtet hatte (werte von schwaiger box abgelesen) war ich doch zufrieden, diese schwankten bei den sendern von 7-10db...allerdings habe ich jetzt meine alte technisat digibox beta 1 angeklemmt und aufeinmal komme ich nur noch auf ca.5-6db??? liegt das jetzt am wetter oder warum die unterschiedlichen werte? signalstärke sind 100%. die quali kann man sicher nicht verbessern durch irgendwelche verstärker oder? das hama kabel ist 20m und doppelt geschirmt ohne unterbrechung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2009
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    Das ist normal ! diese Empfangs-Qualitäts-Anzeigen sind nicht genormt und weichen von Hersteller zu Hersteller (tlw. sogar bei verschiedenen Geräten der Hersteller) ab !
     
  3. kluivert

    kluivert Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    ok, also durch kürzen des kabels ändert sich nix an der quali oder!? und ist das normal das obwohl 100% signalstärke der balken gelb und nicht grün ist!? kann die signalst. zu stark sein? wenn ja welche folgen hat das?

    danke schonmal :)
     
  4. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    Erstmal die Signalstärke ist für den Empfang nicht entscheidend, die Quali ist es!

    Es kann bei grösseren Antennen und kurzen Kabeln schon vorkommen dass die Signalstärke zu hoch ist, das kann eventuell zu verpixelten Bild, Bildausfall und im schlimmsten Fall zur Zerstörung des Tuners kommen, weil der oft übersteuert!

    Bei ner Selfsat brauchst du dir aber wegen Übersteuerung keine Gedanken zu machen!

    In solchen Fällen verwendet man einen Dämpfungssteller oder Dämpfungsglied, das reduziert die Signalstärke, an der Signalquali ändert sich nichts, höchstens im 1-3% Bereich!:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2009
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    Übersteuerungen kommt eigentlich nur bei speziellen Anlagen (z.B. Einkabelsystemen) vor. Manche Leute verwenden aber auch "High-Gain-LNBs" für kurze Kabelwege (z.B. das Inverto Black Ultra LNB) das eigentlich NUR für lange Kabelwege vorgesehen ist und es dann zu solchen eigen gebauten "Fehlern" kommt !
     
  6. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    Hallo Satmanager!

    Dass das Inverto Black Ultra nur für lange Kabelwege vorgesehen ist da muss ich dir wiedersprechen, eventuell ist es das schon!

    Aber auf einer Drehanlage wie bei mir kann man speziell auf Vertikalen Transpondern ne Menge rausholen, teils horizontal auch!
    Ich bringe da wieder mal 2D an 10847V, gegenüber dem Smart TSX 10% Quali mehr, wesentliche Verbesserungen auch teils auf Badr4/6 und Nilesat!

    Ich habe allerdings einen Dämpfungssteller dazwischen, bei 15m Kabeln und 1,10m Schüssel denke ich auch ein Muss bei normalen LNBs!:winken:
     
  7. kluivert

    kluivert Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    schön, ich danke euch...also brauch ich keinen dämpfer dazwischen machen, auch wenn der balken bei 100% gelb statt grün ist!?
     
  8. kluivert

    kluivert Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    ???
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    Einen Dämpfer brauchst Du bei so einer Mini-Antenne sicher nicht.
    Was der Receiver anzeigt, ist letztlich völlig Wurst, solange das Bild O.K. ist. Diese Anzeige ist bei jedem Gerät anders, manchmal entspricht sie annähernd den tatsächlichen Werten, manchmal zeigt sie aber auch völligen Unsinn an, das hängt auch davon ab, wo das Signal abgegriffen wird (vor oder nach der automatischen Fehlerkontrolle)

    Gruß :winken:
    Brummi
     
  10. kluivert

    kluivert Junior Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: sig.quali werte unterschiedlich von receivern

    ok, dann vielen dank...
     

Diese Seite empfehlen