1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sieht doch super aus !!!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Kabeltraeger, 4. April 2003.

  1. Kabeltraeger

    Kabeltraeger Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Wuppertal
    Technisches Equipment:
    Techwood C7100
    Alphacrypt-Classic V.2.23
    Anzeige
    Bin gerade im Internet auf folgende Fotos zum Thema DVB-T gestoßen:

    Bild 1
    Bild 2

    Na wenn die Qualität auch in Randgebieten so gut ist,kann man ja echt nicht meckern.
     
  2. Pierre86 ex gtmafia

    Pierre86 ex gtmafia Junior Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Brieselang
    Das sieht ja wirklich gut aus aber sind die Bilder nicht schon von ende 2002.Und wer sagt das das am Stadtrand ist.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    http://www.satbook.de/dvb-t/

    Die Frage ist natürlich, wie aussagekräftig der Vergleich von einzelnen Standbildern ist. Dass das vom Analog-TV bekannte Bildrauschen bei DVB wegfällt, ist ja klar...
     
  4. Roehre_2

    Roehre_2 Junior Member

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    mal aus meiner Sicht: es sieht so gut aus.
    Es sieht auch im Randgebiet so gut aus.
    Probleme mit falsch eingestellten Transcodern auf der Senderseite und damit zu geringe Bitraten mal weggelassen.
    Ich empfange mit der DEC2000-T in 2 Lagen (Prenzlauer Berg, Altbau, Ergeschoß, Sicht zum umbauten Hof und Schöneweide, Altbau, 3.Stock, vom Sender abgewandte Seite).
    In Prenzelberg war analog mit Behelfsantenne Kanal5 mit Störungen und Geisterbildern, alle anderen in nicht nutzbarer Qualität zu empfangen.
    Dort sind jetzt mit 30cm Draht auf ein Koax-Kabel gesteckt, alle Kanäle außer 59 empfangbar, auf Kanal 27 und 33 gibt es ein paar Probleme.
    In Schöneweide mit DAB-Mobilantenne auf der Schrankwand sind alle Kanäle stabil.

    Das Problem, was ich sehe: es ist teilweise schwierig, in kritischen Empfangssituationen einen Antennenstandort zu finden.
    Weder die Feldstärke- noch die Qualitätsanzeige der DEC2000 geben einen sicheren Hinweis darauf...
    Hänger, Ton-Aussetzer, Artefakte sind Antennenprobleme (auf die gleiche Box bezogen!).
    Ich mußte mit der DAB-Antenne ca. 1,5m auf der Schrankwand weiter wandern, um Aussetzer auf Kabel1 (und den anderen Sendern dieses Kanals) zu beheben.
    Qualität war immer 100%, Pegel war vorher ca. 70%, jetzt ca. 50% und stabiler Empfang.
    Es ist so leider eben nicht möglich, wie bei analog einfach das Bild (oder eben die Feldstärke/Qualität) zu beobachten und die Antenne auszurichten.
    Es bleibt nur, kritische Kanäle über längere Zeit zu beobachten, ändern, wieder kontrollieren und zwar alle Kanäle.
    Das dürfte das größte Problem im Grenzbereich sein.
    Ansonsten schätze ich die Reichweite größer ein als unter analogen Bedingungen.
    Es gibt eben nur den Zustand, daß man den Kram reinbekommt und Aussetzerfrei.
    Die Bildqualität ist dann immer gleich gut.

    Gruß aus Berlin
     
  5. DVB-T2

    DVB-T2 Senior Member

    Registriert seit:
    15. November 2002
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Berlin
    Ist bei DVB-T genau dasselbe wie bei DVB-C und DVB-S. Entweder du hast Empfang oder nicht, Variationen in der Bidqualität abhängig von der Entfernung zum Sender gibt es nicht.
     

Diese Seite empfehlen