1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Shopping per Virtual Reality: Jeder zweite Deutsche sagt "Ja"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. September 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Virtual-Reality-Boom greift allmählich vermehrt von den Videospielen auch auf andere Bereiche über. Über die Hälfte der Deutschen möchte nun per Virtual Reality shoppen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. BenjHeid2006

    BenjHeid2006 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Und wer kann sich das Leisten? Fast keiner. Die VR-Technologie ist, bis auf ein Paar ausnahmen, zu Teuer.

    Gerade wenn man so an die PC schiene denkt.
    Grafikkarte, die den anforderrungen genüge tut: mindestens 200 Euro.
    Dann braucht man auch noch einen Leistungsfähigen PC. Da muss man also auch noch mindestens 500 Euro investieren, sofern man nicht schon einen hat.
    Dazu kommt noch eine VR-Brille:
    Okulus Rift: 800 Euro.
    HTC Vive: 800 Euro.

    Also alles in einem kann man für eine Grundausstattutung für den PC so mit 1500 Euro rechnen.

    Dann gibt es noch die alternative fürs Smartphone. Zwar im vergleich günstiger. Aber auch das ist keine Alternative, denn für die breite Masse immer noch zu teuer.
    Samsung Gear VR zwischen 60 ujnd 100 euro
    Und da das Samsung gear nur mit Samsung Kompaktibel ist: Samsung Galaxy 6: 400 Euro
    Also so knapp 460 bis 500 Euro

    Und bei allem was günstiger ist ist auch die Qualität entsprechend schlechter. Bei der ganzen eupherie sollte man auch realistisch bleiben. VR mag zwar irgendwann mal eine Salon-Fähige sache sein, aber derzeit ist es für die breite Masse einfach zu teuer.
     
  3. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.688
    Zustimmungen:
    3.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Tja da könnte es auch seitens von Bordellos spezielle Online Service Angebote geben, mit entsprechender Hard(t)ware.
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    38.713
    Zustimmungen:
    8.514
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky+ Pro Ultra-HD Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Ich bezweifele schon alleine die Zahl "52% der Deutschen". Ich behaupte mal, die Mehrzahl der Deutschen kann mit dem Begriff Virtual Reality gar nichts anfangen. Schon mal gehört, ja. Aber was das genau ist? Ne.

    Das ist wieder so ein Markting-Geblubber, um irgend ein Produkt zu pushen.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.023
    Zustimmungen:
    3.950
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das bezweifele ich das es so viele sind! Wenn das 20% sind dürfte das schon das maximum sein.
     
    BenjHeid2006 gefällt das.
  6. BenjHeid2006

    BenjHeid2006 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Da gebe ich dir Recht. Passend dazu fällt mir auch noch dieses tolle Zitat ein: "Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast"

    Interressant wäre auch wer diese Studie in Auftrag gegeben hat. Wer sie durchgeführt hat steht ja im Text. Aber jenachdem wer sie im Auftrag gegeben hat, dürfte die Studie doch stark durch den Auftraggeber beeinflusst wurden sein.

    Ich erinnere mich an Studien zur Sicherheit von Flugzeugen zu Autos und umgekehrt.
    Studie zur Sicherheit im Auftrag der Automobielindustrie: "Statistisch ist das Auto sicherer als das Flugzeug"
    Studie zur Sicherheit im Auftrag der Fluggeselschaften: "Statistisch ist das Flugzeug sicherer als das Auto"
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.023
    Zustimmungen:
    3.950
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wahrscheinlich hat man auf einer Messe gerade die Leute gefragt die sich so eine Brille aufgesetzt haben und damit eine Entsprechende Demo angesehen haben.

    Die Massen die da vorbeigelaufen sind (weil keinerlei Interesse) hat man erst garnicht gefragt.
    Also eine Umfrage unter QVC Nerds.
     
  8. Pete Melman

    Pete Melman Platin Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    949
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Kann man in der virtuellen Realität auch fühlen wie die Verarbeitung ist?
     
    Gorcon gefällt das.
  9. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    Die einschlägigen Berufsverteufler haben das Thema noch nicht entdeckt; da sehen's die meisten natürlich positiv :)
     

Diese Seite empfehlen