1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Shampoo gefährdet Hirnzellen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 25. Dezember 2004.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    Ein Zusatzstoff in Shampoos und Handcremes könnte für Gehirnzellen gefährlich werden. US-Forscher fanden heraus, dass die antibakterielle Verbindung auch die Entwicklung von menschlichen Nervenzellen hemmt und bereits entwickelte Zellen abtötet.

    Methylisothiazolinon heißt das Mittel, das vielen Shampoos oder Cremes zugesetzt wird, da es gefährliche Bakterien eliminiert, die häufig in feuchten Umgebungen auftreten. Doch die Verbindung schadet auch menschlichen Nervenzellen, wie Elias Aizenman von der University of Pittsburgh und seine Kollegen auf dem Jahrestreffen der American Society for Cell Biology in Washington berichteten. Hohe Konzentrationen von Methylisothiazolinon hemmten die Zellentwicklung oder töteten schon entwickelte Hirnzellen ab, sagte Aizenman. Die Forscher vermuten, dass bei häufigem Gebrauch der Mittel auch niedrigere Konzentrationen für Menschen schädlich sein könnten.

    Das Team um Aizenman untersuchte den Effekt des häufig verwendeten anti-mikrobiellen Mittels auf Gehirnzellen von Ratten. Dazu wurden noch nicht voll entwickelte Zellen 18 Stunden lang der Substanz ausgesetzt. Das Ergebnis: Der Inhaltstoff hemmt die Entwicklung von Axonen und Dendriten, den Ausläufern der Nervenzellen. Diese ermöglichen den Kontakt zwischen den Zellen und sind notwendig, um Informationen weiterzuleiten.

    Weitere Tests zeigten, dass das Mittel ein Enzym ausschaltet, das für die Entwicklung dieser Zellausläufer erforderlich ist. Ohne den Zusatz des Mittels entwickeln die Nervenzellen in der gleichen Zeit mehrere dieser Ausläufer.

    Schon in einer früheren Studie hatten die Forscher entdeckt, dass der Inhaltstoff in hoher Konzentration voll entwickelte Nervenzellen von Ratten innerhalb von zehn Minuten abtötet. Der Kontakt mit dem Mittel könne daher auch Folgen für die Entwicklung des Nervensystems haben. Vor allem schwangere Frauen und deren ungeborene Kinder könnten durch einen täglichen Gebrauch von Produkten mit diesem Inhaltstoff gefährdet sein, so Aizenman. "Ich würde einer Schwangeren davon abraten, in einer Fabrik zu arbeiten, in der diese Verbindung zum Einsatz kommt." In der Industrie wird Methylisothiazolinon häufig genutzt, beispielsweise in Wasserkühlungssystemen.

    Die tägliche Shampoobenutzung stellt nach Aizenmans Aussage ein deutlich geringeres Risiko dar als die Tätigkeit in einer Fabrik, die das Mittel verarbeitet. Die Risiken des Nervengifts sollen nun in weiteren Tests und einer Tierstudie untersucht werden.

    Das erklärt manches

    Quelle
     
  2. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Wie oft wäscht sich eigentlich der Georg die Haare? :D
     
  3. FatalError

    FatalError Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Koblenz; Rheinland-Pfalz
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Lass das GagHalgenfrut nicht hören :D

    Die Überschrift ist aber lustig
     
  4. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Bush ,oder :love:
     
  5. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Öhm. Eigentlich meine ich den Cappu-Trinker :D
     
  6. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Na dann ;)
     
  7. FatalError

    FatalError Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Koblenz; Rheinland-Pfalz
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Sollen wir uns jetzt nicht mehr die Haare waschen? :D

    Die mit den Dreadlocks müssen demnach sehr schlau sein.
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Shampoo gefährdet Hirnzellen

    Seelig sind die Glatzköpfigen-denn sie werden wissen.
    Seelig sind die bekloppten-denn sie brauchen keinen Hammer
     

Diese Seite empfehlen