1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. März 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.194
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Im vergangenen Jahr konnte sich der Fachhandel über steigende Absatzmengen bei Set-Top-Boxen freuen. Die Kehrseite der Medaille: Die Margen sinken weiter. Eine Änderung dieses Trends wird nicht erwartet.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. John22

    John22 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Werden Set-Top-Boxen nicht sowieso bald ein Auslaufmodell wenn immer mehr LCD-Fernseher zwei oder sogar drei Tuner einschl. HDTV enthalten. Selbst Aufnahmen über USB lassen mehr und mehr eingebaute Tuner zu, auch wenn die Nutzung der Aufnahmen auf die Festplatte beschränkt sind.Dann wird es Boxen nur noch für Minderheiten geben die spezielles damit machen wollen.

    Ich überlege mir jetzt auch noch einen neuen DVB-C Receiver wie den Technisat Digit HD8-C zu kaufen oder damit zu warten bis ich mir einen neuen LCD kaufen, der dann den benötigten Tuner enthält.
     
  3. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Es kommt bei den neuen, mit Multituner ausgestatten Bildschirmen nicht so sehr auf die diversen Tuner an, die Schwachstelle der TV-Geräte ist die geringe Anzahl an CI-Plätzen. Meist ist nur ein CI-Schacht vorhanden, dazu kommt dann auch noch die neue für einige Module nicht mehr zu benutzende CI+ Schnittstelle. Für den normalen Kabelhaushalt ist das nicht so problematisch. Die meisten empfangen ihre Programme analog. Bei den digitalen Ablegern schreibt der Anbieter entweder ein entsprechendes CI+ Modul vor oder liefert gleich die passende Set-Top-Box.

    Viel kritischer wird es im SAT-Bereich und dort immer dann, wenn mehr als eine verschlüsselte Sendergruppe zu empfangen ist. Alleine in Deutschland gibt es 3 Pay-TV Anbieter, die alle über unterschiedliche Verschlüsselungsverfahren zu empfangen sind. Will ich die ganz legal empfangen brauche ich schon mal 3 unterschiedliche Set-Top-Boxen. Das ist übrigens einzigartig in Europa. Alle anderen Länder um uns herum schaffen das mit einer Verschlüsselung. Man kann natürlich tricksen und das alles mit einem Gerät empfangen. Dafür gibt es aber noch keinen einzigen TV-Empfänger, der dies ermöglicht. Da bleiben nur Set-Top-Boxen. Dann kommt noch die kleine Gemeinde, die ihre Programme via Beamer empfängt oder in den eigenen vier Wänden Card-Sharing betreibt. Auch die müssen weiter Set-Top-Boxen einsetzen.

    Dazu dann noch die ganze Problematik mit den PVR's. Klar gibt es auch TV Geräte, die mittlerweile den Anschluss einer Festplatte ermöglichen oder in denen bereits eine Festplatte eingebaut ist. Nur dank CI+ ist bei vielen kostenpflichtigen Sendern eine zeitversetzte Aufnahme technisch unterbunden. Auch hier braucht man dann wieder eine entsprechende zertifizierte Set-Top-Box des jeweiligen Programmanbieters oder eine "frei" Programmierbare.

    Das alles ist dermaßen künstlich verkompliziert worden, das kaum ein normaler Durchschnittshaushalt mehr durchblickt. Die Folge ist, das die Masse bei analog bleibt (zumindest so lange es noch geht) oder eben auf die ganzen kostenpflichtigen digitalen Zusatzangebote verzichtet.

    Die Set-Top-Box wird wohl noch eine Weile auf dem Markt sein. Ich denke aber, das es nur mehr zwei wirklich große Lager geben wird. Die einfachen Boxen und die Luxus-Boxen aller Dream und wie die Linux Kisten sonst noch heißen werden. Die preislich gehobenen Durchschnittsboxen werden in der Tat verschwinden und durch CI+ Module ersetzt werden.

    Juergen
     
  4. BumbleBee

    BumbleBee Guest

    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Welche 3 Paytv-Abieter gibt es denn in Deutschland? Ich kenne jetzt nur Sky und Arena. Wenn Du HD+ meinst, dann ist das kein Paytv-Anbieter. Zudem entspannt sich dahingehend die Situation in der nächsten Zeit, wenn HD+ allen Sky-Abonennten über die eigene Karte angeboten wird. Und wer bitte hat denn Arena und Sky? Dürfte eine Minderheit sein.

    Ich seh die Verbreitung von Receivern trotz Dreifachempfänger im TV eher wegen der Möglichkeit der Aufnahme und nicht zu vergessen das Umgehen von Abos! Das ist ein Punkt der einigen sehr wichtig ist. Und bei vielen stirbt die Hoffnung das Sky bald wieder offen ist einfach nicht.

    Tendenziell würde ich sagen müssen die Fernseherhersteller noch ein wenig an den Tunern arbeiten müssen. Die Bedienung bei meinem Samsung lässt doch noch ein wenig zu wünschen übrig. Aufnahme ist bei mir bspw gar nicht möglich obwohl ein USB-Port vorhanden wäre. Der ist aber nur für Updates und Bilder betrachten.
     
  5. Philou5

    Philou5 Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.598
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Einspruch!

    Italien: Sky verwendet sicherlich nicht jene von Tivù Sat.
     
  6. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Juergen meint sicher Sky, HD+ (was selbstverständlich PayTV ist) und das Fernsehpaket vom Kabelkiosk auf 9° Ost.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2011
  7. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Bei verschlüsselten Programmen die für ihren Empfang regelmäßig Gebühren verlangen handelt es sich um Pay-TV Programme. Dass hier ein paar Juristen spitzfindige neue Namen dafür kreiert haben steht auf einem anderen Blatt. Arena gibt es nicht mehr, also ist das auch kein Pay-TV Anbieter.

    Aber wenn es Dir lieber ist, dann gibt es halt 3 verschlüsselte - untereinander inkompatible - Deutsche Bezahl-Plattformen:

    - HD+ mit NAGRA-Verschlüsselung
    - Sky mit NDS und inkompatiblem NAGRA (zu HD+)
    - Das Fernsehpaket mit Conax Verschlüsselung

    Dazu kommen dann noch etliche ausländische Pay-TV Programme, die von einer Großzahl hier lebender ausländischer Mitbürger abonniert werden.

    Und zur Vermutung, dass sich die Lage entspannen könnte, steht noch gar nichts fest. Die Lage wäre nur dann entspannt, wenn man die HD+ Sender auf den normalen Sky Karten kostenlos freischaltet. Das glaube ich aber eher weniger. Dagegen wird wohl RTL was haben. Die wollen ja über kurz oder lang daran verdienen. Und das geht nur, wenn die HD+ Sender auch weiter Geld abwerfen. Eher wird das wohl so ein CI+ Mischmasch werden. Kompliziert bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag und nur auf spezielle Geräte beschränkt. Ist ja auch schon wieder ruhig darum geworden. Sollten nicht schon längst Taten folgen oder wartet man lieber noch ein paar Monate um dann den gekündigten HD Prepaid Kunden von Sky ein Zuckerln hinzuwerfen?

    Juergen
     
  8. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Nach der Definition gibt es bis auf die privaten SD-Sender ja ausschließlich Pay-TV in Deutschland?
     
  9. skykunde

    skykunde Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    4.939
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Set-Top-Boxen: Menge steigt, Marge sinkt

    Ähm, senden die jetzt kostenlos? Was genau ist an dem Wort "PayTV" so schwer zu verstehen? HD+ ist ein PayTV-Paket von der HD-Plus GmbH. Bei HD+ werden FreeTV-Sender meist in hochskaliertem Fake-HD ausgestrahlt, die man gegen Zahlung von jährlich wiederkehrenden PayTV-Gebühren empfangen kann. Als Service darf der Kunde des PayTV-Pakets HD+ die kostenpflichtigen "FreeTV"-Sender, die bei HD+ PayTV sind, anschauen aber nicht aufzeichnen. Auch Timeshift ist untersagt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2011
  10. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.726
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48

Diese Seite empfehlen