1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. April 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    378
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Satellitenbetreiber SES hat auf den jährlichen "Industry Days" in Luxemburg die Übertragungstechnik Sat-IP vorgestellt. Die Technik, die im aktuellen Entwicklungsstadium bereits bis zu acht unterschiedliche Endgeräte auf IP-Basis parallel mit Fernsehsignalen versorgen kann, könnte den Satellitenempfang revolutionieren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Vor allem revolutioniert es den SAT-Werbemarkt und die Verschlüsselungs- und Marktabschottungsmöglichkeiten, ist doch bei IP-TV jede Box einfach adressierbar... und wofür der vorgestellte "alte Hut" Telefonfeedback wie bei SKY-Boxen dient, kann sich jeder denken.
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Vom Artikel hätte ich etwas mehr Tiefgang erwartet:
    - Sind das spezielle Transponder, die ein neues Format bereits ab Satellit verbreiten, oder setzt man über einen normaler Digital-Sat-Tuner die gewünschten Programme in der Art einer fernbedienbaren Kopfstation auf IP um?
    - Braucht man für acht völlig unabhängige Programme auch acht Tuner in der "IP-Kopfstation"?
     
  4. Alexander Rösch

    Alexander Rösch Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Also erstmal gibt es bislang keine öffentlichen Informationen über diese erste "Aufschlagmeldung" hinaus. Außerdem: dass keine speziellen Transponder erforderlich sind, geht aus der Meldung hervor. Die empfangenen Satelliten-Signale werden über den Sat-IP-Switch für die Weiterleitung per WLAN, Powerline, LAN oder Glasfaser umgesetzt. Input ist das gewohnte Satellitensignal.

    Wie erwähnt gibt es bislang eine Pilot-Hardware und die kann acht Sender gleichzeitig umsetzen. Ob das beim Serienmodell auch so sein wird, ist derzeit noch nicht verlässlich zu sagen. Und "Tuner" braucht man ganz sicher nicht. Genau, wie Du mit Deinem Rechner acht Webseiten gleichzeitig öffnen kannst, wirst Du eben bei der Sat-IP-Hardware IP-Datenströme parallel an acht Abnehmer weiterleiten. Dafür braucht es ja keine Hardware-basierten "Empfangsteile". Genau das ist ja der Vorzug gegenüber der bisherigen Lösung.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    SES hat schon Sorge, dass sie langfristig ihre Marktanteile verlieren, wenn sie derartige Projekte fördern...
     
  6. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.658
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Interessante Technik, vor allem da sie von SES Astra kommt, die im gleichen Atemzug HD+ betreiben. Das paßt doch ungefähr so wie Feuer und Wasser zusammen......:rolleyes:
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    HD+ ist nicht auf dem Mist von SES gewachsen, sondern entstammt einem gewissen Sender aus Köln. SES macht das nur, weil man die Kunden braucht.
     
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    275
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Hmm, und wer demoduliert das gewohnte Satellitensignal? :confused::confused::confused:

    Und wie bekommt man wahlfrei die Signale von acht verschiedenen Transpondern demoduliert?
    Oder kann man nur aus dem gleiche Transponder acht Sender ausschleusen?

    Ich meinte mit Tuner die Empfangsmodule in der Box.
    Aber ich denke schon daß die Astra-Leute niemanden mit Schraubendreher an ihre Box gelassen haben ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2012
  9. Dark-Sider

    Dark-Sider Senior Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Hallo,

    die Technik wird meiner Meinung nach wie folgt funktionieren.

    An der Schüssel hängt nen Quad-LNB für die 4 Ebenen. Das geht dann in einen Multischalter. Von dort aus gehen z.B. 8 Kabel in die SAT-IP Box, die auch noch "unterm Dach" steht. Die SAT-IP Box kann somit 8 Transponder gleichzeitig dekodieren - das reicht dann dafür um die signale via TCP/IP an die 8 Receiver über LAN weiterzureichen.

    Man braucht letztlich so viele SAT-Tuner wie man auch Geräte LAN verfügbar haben möchte. Alle Transponder gleichzeitig ins LAN geht mit aktueller, erschwinglicher GBit technik ohnehin nicht.

    Wenn man genau hinsieht gibt's das auch schon am Markt. Der DVB-Viewer kann Transponder ins LAN einspeisen und für die Reel-Box gibt's auch so nen LAN-Tuner Modul. Ein offener Standard ist natürlich immer zu begrüßen.

    bye
    Darky
     
  10. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.893
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: SES will Satellitenempfang mit Sat-IP-Technik revolutionieren

    Auch MartinP sollte jetzt lieber mal den Danke-Buttom drücken. Meine Meinung !
     

Diese Seite empfehlen