1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.049
    Zustimmungen:
    378
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der luxemburgische Satellitenbetreiber SES hat am Freitag eine Führungsrolle bei der weltweiten Verbreitung von Fernsehkanälen für sich in Anspruch genommen. Zum Jahresende seien mehr als 5200 TV-Angebote, davon mehr als 1200 in hochauflösender Qualität, über die eigene Satellitenflotte verbreitet worden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.331
    Zustimmungen:
    4.194
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    Mit HD+ ist man wohl der Bremsklotz überhaupt.
     
  3. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    Das betrifft aber weniger die Transponderbelegung als vielmehr die Anzahl der Zuseher. :D
    Nur was nützen 1.200 HD Sender wenn sie kaum einer sieht. Die Masse da draußen sieht immer noch in SD oder im Hochtechnologieland BRD in analog.... :rolleyes:

    Juergen
     
  4. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.460
    Zustimmungen:
    1.188
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    Die SES ist ja weltweit aktiv und wenn man nur in GB und ESP denkt, gibt es allein durch HDTV schon genug Einnahmen. Auch mit Deutschland wird man nicht unzufrieden sein, denn ob die Transponder analog oder digital gefüllt sind, macht in den Geschäftsbüchern nicht viel aus. Und man kann sich ja sicher sein, dass die jetzigen Analogtransponder binnen kürzester wieder vergeben sein werden.

    Bessere Aussichten kannst du ales Unternehmen kaum haben. Durch die Parallelabstrahlung von SD und HD hat man für die nächsten zehn Jahre Planungssicherheit. Und dann kommt sicher auch irgendwann 1080p mit neuer Hardware und natürlich mehr 3D. Kapazitäten werden immer gebraucht. Einziger Haken könnte das Internet sein mit seinen VOD-Angeboten, die dem normalen Broadcast Konkurrenz machen, und der Rückkanal im Kabel.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    Es sind ja wohl eher die Sender, als SES Astra, die dafür sorgen. Und was die Bandbreite angeht, sind die Aussichten gar nicht so rosig für SES Astra. Denn auch für HD werden mittlerweile Datenraten von unter 10Mbit/s üblich - kaum mehr als bisher für SD. Gerade die PayTV Sender werden mittelfristig auf eine Beendigung der SD/HD Parallelverbreitung drängen, BSkyB gibt schon länger keine SD Boxen mehr aus.

    In Deutschland ist man führend im Gängeln und Kontrollieren, das stimmt.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.461
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    ... ganz im Gegenteil, denn die Sender sparen kosten und sind eher bereit, HDTV-Programme zu starten. Damit hat es SES Astra dann einfacher, die Anzahl der HD-Sender zu steigern ...
     
  7. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    @mischobo: zur Steigerung der Anzahl der sagen wir im HD Standard sendenden Programme (echtes HD ist ja ne andere Baustelle...) hat das sicher kurzfristig beigetragen, das stimmt.
    Aber zur "Verbreitung" von HD wie im Titel genannt, eben nicht. Hier ist HD+ ein Bremsklotz.
    Würden alle dt. Sender FTA in HD senden, wäre das bei den Receivern längst Standard, und zwar auch bei zweit und dritt Geräten, die man im HD+ Lager so gerne vergisst.
     
  8. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SES verweist auf Führungsrolle bei HDTV-Verbreitung via Satellit

    Die eingesparten Kosten sind Peanuts gegen den Reichweitenverlust durch fehlende Zuseher. Das fällt heute nur noch nicht so auf, da HD in Deutschland noch ein Minderheiten-Programm ist. Aber mit dem Ausbau der ÖR-HD Sender und Sky kommen die Privaten HD Free-TV Sender ganz allmählich in die Bredouille - sollten sie am Pay-TV ihrer Sender festhalten.

    Astra wiederum macht Verluste, weil sich der Zuseher der Plattform verweigert. Auch dass fällt zur Zeit nicht so ins Gewicht, weil die Sendeanzahl überschaubar ist, aber trotzdem denken sie schon über Preissteigerungen nach.

    Und die Transponder wollen vermietet werden. Das Angebot am Himmel ist groß und vielfältig, das fällt nur bei einer Handvoll SAT-Postionen nur nicht so auf. Und die Konkurrenz am Boden schläft auch nicht. Siehe aktuell die SAT-Abschaltung von Kabeldeutschland.

    Juergen
     

Diese Seite empfehlen