1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.262
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Bisher strahlten Satelliten ihre Signale immer über große Gebiete aus. Seit einiger Zeit setzen Satellitenbetreiber bei ihren neuesten Erdtrabanten auf so genannte Spotbeams, bei denen die Empfangsregionen quasi genau ausgeleuchtet werden können.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. wolf_d1box

    wolf_d1box Silber Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Mir ist völlig neu, dass die Signalleistung der Wide Beams bei Astra in der Vergangenheit ein Problem waren - ich kannte das bisher genau anders herum.

    Vöglein ick hör dir trapsen ....
     
  3. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Wird bestimmt bald 'Spot +' oder 'Spotbeam +' heißen.

    Schade, wieder ein Grund mehr, hier nichts mehr zu posten, denn hier wurde durch die Redaktion ZENSIERT.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2009
  4. burke67

    burke67 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Astra wird sich bei Spotbeams wohl eher freuen, dass sie mit weniger Leistung dieselbe Signalstärke hinbekommen und so den Satelliten schonen und dessen Lebensdauer verlängern.
     
  5. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.457
    Zustimmungen:
    83
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Ich glaube nicht das die Satelitten da oben nach einigen Jahren verrecken weil die unter Ampere Mangel stehen.

    Dachte immer der Treibstoff mangel währe das Problem.
    Den man braucht um die Satelitten zu beschleunigen damit die in ihre Umlaufbahn bleiben.
     
  6. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.650
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Der wahr Grund dürfte sein, daß man durch diese Technik ein und die selbe Frequenz mehrfach nutzen kann, je nach Region. Sprich man kann noch mehr Kunden Kapazität anbieten über einen Sateliten als bisher. Mit dem Nachteil für die Zuschauer, daß hier von einem vereinten freien Europa nichts mehr über bleibt! Verschlüsselung, das konnte man noch organisieren, aber bei Empfangsgrenzen durch Spotbeams da ist dann auch wirklich Feierabend! :(
     
  7. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.764
    Zustimmungen:
    2.065
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Sparen wird man mit SPobeams nicht. Man kann allerdings Frequenzen doppelt belegen. Einmal in Osteuropa und dann in Spanien.

    EIn Spotbeam in Deutschland bringt Astra dagen keine Vorteile
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    1.486
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Da der EIRP in weiten Teilen des Ku-Bands begrenzt ist dürfte man gar nicht überall "stärker" senden. Hintergrund ist das Nachbar-Orbitpositionen nicht gestört werden dürfen (52dBW EIRP bedeutet empfangbar mit 60cm-Reflektor und der setzt 3° Orbitabstand zum nächsten Sat-System voraus).
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.215
    Zustimmungen:
    3.626
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    War sie aber. Bei einem Spotbeam braucht man deutlich weniger Leistung da diese dann gebündelt wirkt.

    Der Hauptgund wurde aber schon geannt. Man kann so mehr transponder nutzen da man dann frequenzen doppelt belegen wird.
     
  10. Sebbel

    Sebbel Platin Member

    Registriert seit:
    27. März 2002
    Beiträge:
    2.783
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: SES Astra: Besseren Empfang durch Spotbeams

    Tolles einheitliches Europa :love: :LOL:
     

Diese Seite empfehlen