1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Servus TV: Aus wegen Betriebsratsgründung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 4. Mai 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.209
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Ende für Servus TV hängt in großem Maße mit der geplanten Gründung eines Betriebsrats zusammen, wie Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz bestätigte. Nun wollen die entlassenen Mitarbeiter mit einem offenen Brief ein Umdenken erwirken.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Also wegen Betriebsrat geschlossen!

    Also in Zukunft kaufe ich kein Red Bull mehr.

    Immer das selbe wenn Arbeiter sich organisieren werden sie gekündigt oder wie in diesen Fall, wird die Firma geschlossen.
     
  3. tron007

    tron007 Gold Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich werde auch nichts mehr von Red Bull kaufen .
     
  4. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    und du glaubst das stört ihn? Warte mal ab was passiert wenn Leipzig den Aufstieg doch nicht schafft, dann wird der Klub aufgelöst.
     
    KayHawayy gefällt das.
  5. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    Naja - der Sender machte 7 Jahre Verlust. Trotzdem hatten die Mitarbeiter ihr Gehalt. Mit einem Betriebsrat wäre eine Schliessung noch teurer geworden, vermutlich stand diese eh schon zur Debatte. Irgendwie auch verständlich.
    Mateschitz sieht das vermutlich so: "Jahrelang hab ich die nun durchgefüttert und jetzt wollen sie mir reinreden wie ich das Unternehmen zu führen habe?".
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    315
    Punkte für Erfolge:
    93
    Jo, auf deren NASCAR-Team hatten die irgendwann auch auf einmal keine Lust mehr, als man auch mit den (vermeintlichen) Topfahrern Kasey Kahne und Brian Vickers nicht um die Meisterschaft fuhr.
     
  7. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Unglaublich, das der Besetzer derartige Verluste in kauf nimmt kaum vorzustellen.
     
  8. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    123
    In diesem Fall frage ich mich, warum man nicht eher nur auf ein Servus TV gesetzt hätte. Österreich und Deutschland zeigen viele Stunden am Tag ein unterschiedliches Programm. Daran hätte man schon sparen können, von den dann 2 überflüssigen Transponderbelegungen für ein 2. Servus TV SD/HD ganz zu schweigen.

    Aber Red Bull ist wie die großen amerikanischen Burgerketten: Betriebsräte und Rechte für die Mitarbeiter werden nicht gern gesehen bzw. mit allen Mitteln bekämpft. Im Grunde ist dies ein schlimmes Bild für einen Arbeitgeber und jeder Arbeitssuchende sollte sich insbesondere nach der öffentlich gewordenen Sichtweise von Red Bull dreimal überlegen, ob er dort seine Bewerbung hinschickt.
     
  9. der_schamane

    der_schamane Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    18
    Red Bull mag keine Mitbestimmuung, genau wie beim Fußball, siehe Leipzig und Salzburg. Denn sollen sie halt abschalten sind schon wieder neue (nicht Red Bull) in den Startlöchern.
    Red Bull kann auch seine Brause vom Markt nehmen!!!
     
  10. djburnproof

    djburnproof Silber Member

    Registriert seit:
    14. Dezember 2006
    Beiträge:
    960
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Openbox SX6, Clarketech 4100HD, Sharp LE652, div. CI Module, Wave Frontier T90,45er Blech
    EMP Centauri 17/1,Inverto Black Ultras. 20 Sats.
    Nun soll der Sender wohl doch bestehen bleiben. Da soll sich mal jemand auskennen.
    Wurde soeben bekannt!

    Nach dem gestrigen Aus, wurden die Kündigungen zurückgezogen.

    Der Privatsender Servus TV wird doch nicht eingestellt. Dies kündigte der Red Bull-Konzern von Dietrich Mateschitz am Mittwoch an. "Red Bull führt den Sender weiter, und die Kündigungen werden zurückgenommen", hieß es in einer Aussendung. Grund: Arbeiterkammer und Gewerkschaft hätten bei einem Treffen die Ablehnung der Belegtschaft, einen Betriebsrat zu gründen, akzeptiert.

    Quelle:0e24.at
     

Diese Seite empfehlen