1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Serien und Filme in OV (Originalversion) oder in Originalton (O-Ton?)

Dieses Thema im Forum "Weitere IPTV- und on Demand-Angebote, z.B. Zattoo," wurde erstellt von Arann, 5. März 2017.

  1. Arann

    Arann Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    3.239
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Vielleicht mal zum Thema OV

    Dialoge in Filmen und Serien: Lustig? Nicht auf Deutsch!
     
  2. blackdevil4589

    blackdevil4589 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    1.122
    Punkte für Erfolge:
    163
    Genau aus diesem Grund versuche ich soviel wie möglich im o-ton zu schauen. Vorallem Comedyserien und Filme. Es geht mit der Synchro einfach sehr viel verloren. Jeder Schauspieler hat seine Art den Dialog und die Situation rüberzubringen. Deswegen werden sie ja auch für die Rolle ausgewählt. Durch die Synchro wird genau das einfach entfernt. Ich will damit nicht sagen, dass die deutsche Synchro schlecht ist, sie ist sehr gut, trotzdem verliert man etwas.

    Seinfeld ist auf deutsch nicht auszuhalten. Auf englisch hingegen eine meiner Lieblingsserien. Friends und hör mal wer da hämmert waren wie neue Serien, als ich es im o ton geguckt habe, auf deutsch aber immer noch super.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2017
  3. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    12.511
    Zustimmungen:
    2.506
    Punkte für Erfolge:
    213
    Unsere Muttersprache ist immer noch Deutsch. Wie man im Internet ja gut als negatives Beispiel sieht, können so manche nicht einmal das einfachste Wort in Deutsch korrekt schreiben, geschweige sich richtig in Deutsch ausdrücken. Niemand ist ganz perfekt, Fehler kommen immer wieder vor, aber was man da so oft liest oder lesen muss, einfach grausig. Und dann kommt man damit, in OV wäre alles so viel besser, aber die eigene Muttersprache bleibt auf der Strecke.
     
    paulinchen und Redheat21 gefällt das.
  4. Wolfman563

    Wolfman563 Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    2.025
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Klar gibt es viele Gags und Wortspiele, die falsch übersetzt und damit die Pointen zerstört werden oder die man schlicht nicht sinnvoll übersetzen kann (mir fällt da immer die Szene aus "Paul - ein Alien auf der Flucht ein", als Simon Pegg einen anwesenden Inder fragt, ob er Aliens gesehen hätte und der antwortet "wie meinen Sie das?" - aber den kapiert man auch im Original nur, wenn man weiß, dass Alien eben auch Ausländer oder Einwanderer und nicht nur Außerirdischer bedeuten kann).

    Was für mich persönlich aber auch nichts daran ändert, dass ich zwar m.E. Englisch ganz gut verstehe, ich da aber dann so konzentriert auf die Sprache achten muss und dann doch bei einigem auf UT angewiesen bin - und das lenkt mich eben vom Verfolgen der Handlung ab und verdirbt mir wiederum den Spaß.
    Und bei Sprachen, die ich nur bruchstückhaft oder gar nicht spreche, müsste ich permanent lesen und würde vermutlich trotzdem nicht kapieren, worum es geht ;).

    Wem das nichts ausmacht - habe ich kein Probem mit, für mich ists aber eben nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2017
    FilmFan und Redheat21 gefällt das.
  5. AlBarto

    AlBarto Moderator

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.659
    Zustimmungen:
    1.161
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    Angeregt von den immer wiederkehrenden Debatte, bitte hier auslagern. Dann halten wir die anderen Themen sauber. Danke. :)

    Da ich die vorherigen Beiträge nicht löschen will und aber diese früher geschrieben wurden, werden diese als erstes angezeigt!!!
     
    blackdevil4589, Wolfman563 und tonino85 gefällt das.
  6. Redheat21

    Redheat21 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.103
    Zustimmungen:
    4.708
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV:Samsung UE32F6270
    TV:Samsung UE40J6270
    BR Player: Samsung BD F7500 , Playsstation 3
    Sky Online Box
    Gucke generell nur die Synchros. Egal ob ich was verpasse.
     
    Gorcon gefällt das.
  7. AlBarto

    AlBarto Moderator

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.659
    Zustimmungen:
    1.161
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    Ich schaue meistens auch die Synchro Fassung. Animes ausgenommen, da ist meistens Untertitel angesagt. Deutsch oder englisch. Wenn ich die Muse habe, versuche ich auch im nachhinein noch original zu gucken.

    Ansonsten geht mir dieses möchtegern ich schaue Original auf den Sack. Wenn ich eine Synchro schon habe, dann wird die Synchro geschaut. Deswegen wird diese gemacht. Je mehr Leute es nur OV sehen, wird man in Zukunft weniger Synchros sehen, dass sehe ich als Gefahr an! Mag sein, dass man manche Witze nicht versteht oder keinen Sinn geben, dann kann man immer noch auf englisch stellen.
     
    Redheat21, paulinchen und Wolfman563 gefällt das.
  8. Wolfman563

    Wolfman563 Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    2.025
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Wahre Cineasten schauen eh nur Kantonesischen O-Ton mit Untertiteln in Suaheli :p
     
  9. Neno86

    Neno86 Gold Member

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    1.254
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich seh es folgendermaßen: Deutschland hat ein hohes niveau was eine synchronisation betrifft. Jedoch hat sich eine sache über die jahre stark verändert: durch die immer weniger werdende zeit die man den synchronteams gibt, hat sich die qualität im vergleich zu den 80er/90er jahre verringert ... darüber hinaus werden die sprecher nur noch selten in einen raum gepackt wo in einigen filmen und serien eine gewisse dynamik gegenüber dem O-Ton fehlt in dialoglastigen produktionen. Man spürt dann oft auch, dass die leute nicht im selben raum waren während der aufnahme.

    Ich schaue den O-Ton nicht weil ich synchros nicht mag, ich hab mich einfach daran gewöhnt. es trägt auch einiges zur performence eined schauspielers bei wenn man seine echte stimme kennt. Dies ist aber nur meine persönliche Wahrnehmung. Es ist dann auch komisch für mich wenn bekannte gesichter wechselnde stimmen haben.

    Man verlernt ja nicht gleich deutsch wenn man einen film auf englisch schaut. Meiner erfahrung nach haben gerade die menschen die schwierigkeiten mit der muttersprache haben noch weniger Lust auf den O-Ton eines bestimmten films.

    Trotzdem schaue ich hin und wieder gerne filme auf deutsch. Gerade wenn es sich um sehr kultige und liebevolle synchronisationen handelt mit denen man aufgewschsen ist (ALF oder Ghostbusters). Damals hatte man mehr zeit einen film wirklich zu übersetzen bevor der ganze wahn eingesetzt hat immer schneller und mehr produzieren zu müssen. Genau jetzt wo immer mehr geld im spiel ist möchte man an diesem punkt so viel sparen wie möglich. Gerade denen aus amerika ist es völlig egal wie die performence der deutschen übersetzung ist.

    Ein tipp von mir: Hört mal beim Podcast "Sprechplanet" rein. Da gibt es auch viele interviews mit bekannten deutschen synchronsprechern die einfach mal aus dem nähkästchen plaudern. Gerade weil der podcast sehr klein ist bekommt man da einige infos die so auf großen seiten eher weniger aufgegriffen werden... in einem punkt sind sie sich alle einig: die produktionen sind deutlich "kühler" geworden und es ist schwer eine gute performence hinzulegen. Auch synchronsprecher wollen ihr können beweisen, aber wenn man ihnen alles zusammenkürzt und immer billiger und schneller die neueste folge synchronisieren will, dann bleibt da manchmal ein fader beigeschmack.... vor allem wenn man den direkten vergleich hat.

    Also: ich sehe dies alles weniger als "O-ton vs. Synchro", sondern ich bin froh aus zwei tollen varianten wählen zu können... und auch mit all den problemen sind die deutschen synchros im durchschnitt immer noch sehr hochwertig. Hier ist die synchronkultur über Jahrzehnte so fest verankert dass man es nie so machen wird wie in weiten teilen im ausland: O-Ton mit untertiteln.
     
    blackdevil4589 gefällt das.
  10. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.456
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wer kein Deutsch kann, kann üblicherweise erst recht kein englisch. Und gutes deutsch lernt niemand durch TV-Konsum, weder im O-Ton noch in der synchronisierten Fassung.

    Ich schaue Zeichentrickserien wie Family Guy im Original, den Rest synchronisiert.
     
    blackdevil4589 und Neno86 gefällt das.

Diese Seite empfehlen