1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von florida, 10. Februar 2007.

  1. florida

    florida Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    UFS 910, Topfield 5500
    Anzeige
    Hallo,

    ich weiß leider nicht, in welches Unterforum das besser passt, darum hier im Small-Talk.

    Meine Oma ist mit meinem Geschenk - einem HD-Recorder - total überfordert. Sie hat analogen Kabelanschluss und möchte nur hin und wieder Programme aufnehmen.

    Das Aufnahme-Medium ist, genau wie die Qualität, relativ egal. Wichtig ist nur einfachste Bedienung, d.h. funktionierendes Show-View mit einfachster Eingabe.

    Da es solche Geräte logischerweise nicht mehr neu gibt, suche ich Erfahrungen mit (alten) Geräten, die ich dann gebraucht kaufen kann.

    Wenn Ihr Tips habt wär das klasse,

    flo
     
  2. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    VHS-Rekorder gibt es nicht mehr? Das ist mir neu. Es ist doch erst Monate her, als Aldi welche im Angebot hatte für nur 79 Euro.

    Andere Discounter müssten glaube ich auch noch hin und wieder solche Geräte im Angebot haben.
     
  3. florida

    florida Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    UFS 910, Topfield 5500
    AW: Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

    Die Frage ist nicht, wer VHS-Recorder verkauft, sondern welches Gerät Rentner-Freundlich ist und eine einfachste Showview-Aufnahmen ermöglicht.
     
  4. petja

    petja Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Hejnice
  5. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

    Ähm, nur mal so als Anhaltspunkt:

    Wie definierst du "Rentner", bzw. ab welchem Alter ist man Rentner? :D

    Die Sanyo-VHS-VCR sind eigentlich recht einfach in der Bedienung.
    Wie die ShowView Programmierung geht, solltest du dann Schritt für Schritt aufschreiben.
    Hab ich bei meiner SchwiMu auch gemacht, klappt bestens, sie ist auch "etwas Technik unkompatibel". ;)
     
  6. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

    Es gibt auch Rentner-Technik-Profi und junge Technik-Laien.

    Ich kenne ein Rentner, der ist Programmierer. Ja, das ist wahr.

    Ich finde das echt blöd, dass die Rentner gleich sofort abgestempelt werden.

    Besser: Aufnahme-Gerät mit einfache Bedienung
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2007
  7. dieweltist

    dieweltist Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Thüringen
    Technisches Equipment:
    Wenn ich wüsste, was digitales Fernsehen überhaupt ist, könnte ich meine Geräte hier angeben.
    Jeder im Discounter für wenig Geld gekaufte VHS-Videorekorder ist in der Bedienung einfach und hat VPS und Showview. Da eher sind oftmals die Marken-Videorekorder schwierig in der Bedienung und auch sonst zweifelhaft. Ich spreche aus Erfahrung.

    Ein guter Markenrekorder, den ich hatte, war ein Kendo. Aber auch der hatte die Macke, dass bei der Programmierung von mehreren Sendungen mit VPS diese manchmal eine nicht annahm. Da musste ich tricksen, indem ich jeweils die Endzeit um eine Minute veränderte.

    Ein gutes Markengerät ist aber auch der JVC.

    Bei einem Philips-VHS-Rekorder konnte man für Sendungen, die automatisch aufgenommen werden sollen, nicht einzeln einstellen, ob jeweils mit normaler (Standardplay-SP) oder langsamer (Longplay-LP) Geschwindigkeit aufgenommen werden soll.

    Der schlimmste VHS-Vodeorekorder, den ich hatte, war ein Grundig mit integriertem Teletext. Die mechanische Spurlage stimmte nicht, also der Winkel, mit dem das Band am Videokopf vorbeigeführt wird. Manche Kassetten konnte ich deswegen nicht abspielen, weil das Bild vertikal lief. Als ich dann eine Bandführung in der Höhe etwas verstellte, ging es dann.

    Hoffentlich schreibt jetzt keiner, dass man die Spurlage manuell einstellen kann. Ich weiß; aber das half nicht, weil es eine andere Art der Spurlageneinstellung ist.

    Die Steuerung, also Stop, schnell vorwärts/rückwärts und Play waren so träge. Nach jedem Tastendruck musste man ein bis zwei Sekunden warten, bis der Rekorder begriff, was er tun sollte.

    Die Anzeige der Schrift für die automatische Aufnahme war klein bzw. mickrig, sodass man diese nur mit Mühe lesen konnte.

    Die Bediinungsanleitung war eine Katastrophe. In mehreren Punkten stimmte die Beschreibung nicht mit der wirklichen Bedienungsweise überein, auch oftmals unverständlich geschrieben.

    Überhaupt war die Bedienungsweise sehr unüblich gegenüber anderen Rekordern, sodass man sich erst daran gewöhnen musste. Ich erinnere mich noch, dass, wenn ich ihn zum automatischen Aufnehmen vorprogrammiert hatte, dass ich dann einen bestimmten Knopf auf der Fernbedienung drücken musste, damit er in die Wartestellung geht.

    Eine andere Möglichkeit gab es nicht. Nach dem Programmieren den Rekorder weiter benutzen und das Gerät später in die Wartestellung versetzen ging nicht.

    Ein Videorekorder, der so umständlich und schlecht zu bedienen war, dass man beinahe einen Nervenzusammenbruch bekommen könnte, also genau das, was die Grundig-Werbung anderen Herstellern vorwarf.

    Wenn es geht, dann am besten ein billiges No-Name-Produkt kaufen, das ist nicht nur preiswert, sondern sonst auch technisch richtig ausentwickelt. Mit "wenn es geht" meine ich, falls man keine besonderen technischen Raffinessen braucht, z.B. eingebautes Teletext.

    Die Werbung verschlingt Unsummen an Geldern, die dann bei den Geräten selbst eingespart werden muss. Folge: Die Geräte sind teuer und im technisch nicht richtig ausentwickelten Zustand. Auch bei der Produktion wird geschlammt (ungenaue mechanische Einstellung).
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2007
  8. digfan67

    digfan67 Guest

    AW: Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

    Ich habe einen Videorekorder von AKAI. Der ist einige Jahre alt und hat einen Videotextdekoder und sehr einfach zu bedienen trotz vieler Features.
     
  9. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

    Ich habe mir Anfang diesen Jahres diesen VHS-Recorder zugelegt, bin damit recht zufrieden:

    Link

    Unten rechts auf der Fernbedienung findet sich eine Taste "Showview", drücken, die Showview-Nummer dort eingeben und mit ok bestätigen. Was fehlt, ist eine Funktion "Showview Zeit+", durch die der durch Showview eingegebene Timer um zB 15 min verlängert wird.
     
  10. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Senioren-tauglicher VHS-Recorder gesucht

    Seit etlichen Jahren lassen sich so gut wie alle Recorder relativ gleich bedienen. So viele Hersteller gibt es ja auch nicht mehr.
     

Diese Seite empfehlen