1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Senderdaten für Braunschweig?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von ME, 8. April 2004.

  1. ME

    ME Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Weil ich das genau wissen wollte und die Daten auf der DVB-T Nord Seitenicht mehr zu finden sind:

    "Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit welchen Leistungen, Richtungen und Öffnungswinkeln senden die
    DVB-T-Sender Braunschweig-Broitzem und Braunschweig-Kraftwerk zur Zeit im
    Testbetrieb? Wie werden diese Parameter zum Vollbetrieb sein?

    Mit freundlichen Grüßen

    Marcus Else"

    Antwort:
    Naja, ganz kann ich das nicht glauben. Hauptstrahlrichtung und Öffnungswinkel der Sendeantenne sind sicher unabhängig vom Wohnort. Und daß vom Kraftwerk gesendet wird, wurde hier im Forum auch schon berichtet.

    Hat jemand genauere Infos?

    Viele Grüße
    von
    Marcus
     
  2. Dieter B.

    Dieter B. Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    542
    Ort:
    nördlich Braunschweig
    Der Sender am Kraftwerk soll in Hauptrichtung Ost strahlen, das ist allgemein bekannt.

    Frage mich jetzt nicht, wo ich das gelesen habe, war aber eine recht vertrauenswürdige Quelle.

    Dieter
     
  3. Resistor5k6

    Resistor5k6 Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Marcus,
    ich muss mich jetzt leider auch mal einmischen.

    Was dir das Projektbüro DVB-T Norddeutschland geschrieben hat, ist absolut richtig.

    Da ich, sagen wir mal, diesem Projekt ziemlich nahe stehe, kann auch ich dir hier verbindlich sagen, dass der Sender Kraftwerk noch nie gesendet hat, momentan nicht sendet und erst frühestens am 24.5.2004 seinen Sendebetrieb aufnimmt.
    Das liegt unter anderem auch daran, dass dort noch gar keine Sendetechnik (Antenne usw.)installiert ist.

    Was du hier eventuell an anders lautenden Informationen über den Senderstandort BS-Kraftwerk gelesen hast, sind allenfalls Gerüchte und Mutmaßungen von Leuten, die eigentlich nur herum orakeln.

    Was ich speziell in diesem Forum schon für Unsinn über dieses Thema gelesen habe, geht teilweise "auf keine Kuhhaut" mehr.

    bis denn, BEN
     
  4. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
    bei
    http://www.nlm.de/deutsch/fern/digitales.htm
    unter

    Die Standorte und Mindestsendeleistungen für die Einführung von DVB-T in Norddeutschland werden – vorbehaltlich der Koordinierungsergebnisse – wie folgt festgelegt:

    Startinsel Hannover/Braunschweig:

    * Hannover 9: 20 kW [beim ARD-Mux (VHF): 10 kW]
    * H.-Hemmingen: 5 kW [beim ARD-Mux (VHF): Sibbesse 10 kW]
    * Braunschweig 3: 5 kW
    * BS-Kraftwerk: 2 kW

    http://www.nlm.de/deutsch/fern//mindest.htm
     
  5. Resistor5k6

    Resistor5k6 Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Braunschweig
    Es fehlt aus dieser offiziellen Information allerdings noch eine wichtige Anmerkung:

    "Die Hauptstrahlrichtung am Standort BS-Kraftwerk ist nach Osten."


    bis denn, BEN
     
  6. Bender_21

    Bender_21 Silber Member

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Berlin
  7. ME

    ME Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Braunschweig
    Vielen Dank für die Informationen!

    @ Bender_21
    Die Datei habe ich schon. Es sind nur die Karten mit der viel zu kleinen Auflösung, um Details erkennen zu können.

    @ Resistor5k6
    Vielen Dank für Deine Einmischung!
    So ganz richtig finde ich die Antwort nicht: Die Hauptstrahlrichtung und der Öffnungswinkel eines Senders sind nicht von Wohnort, sondern nur vom Sender und seiner Umgebung abhängig.
    Das der Sender Kraftwerk bisher nur auf dem Papier bestehen soll, ist heiß. Hoffentlich wird er noch bis zum DVB-T-Start fertig.

    Bisher habe ich mit einer selbstgebauten passiven Antenne und einer Digipal 1 Box experimentiert. Im Vergleich zu den analogen Programmen aus Broitzem (Sat1,K42 auch 5kV guter Empfang, fast kein Schnee, RTL K60 4kW nur mittelprächtiger Empfang, mit viel Rauschen, aber in Farbe) waren die DVB-T-Testkanäle 28 und 31 trotz nur 1kW erstaunlich stabil. Die Box hat Pegel 30-40% und oft Qualität 100% angezeigt. Wenn vom Kraftwerk wirklich noch nicht gesendet wird, dann muß DVB-T eine ziemlich robuste Übertragungstechnik sein.

    Viele Grüße
    von
    Marcus
     
  8. streamhunter

    streamhunter Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    147
    moggen!

    ich kann mich marcus nur anschließen: ein bekannter, der im östlichen ringgebiet wohnt, erhält durch peilen richtung BS-broitzem bzw. richtung kraftwerk unterschiedliche ergebnisse in der empfangsstärke.. auch der fall, daß aus richtung kraftwerk kein signal mehr zu empfangen war, und er seine zimmerantenne richtung BS-broitzem ausrichten mußte war schon gegeben.

    um den spekulationen neue nahrung zu geben: in der standortdatenbank der regulierungsbehörde für telekommunikation und post ( www.emf.regtp.de )ist für den standort kraftwerk u.a. eine "sonstige funkanlage" in 200 m höhe verzeichnet..

    wie auch immer: hoffen wir für uns, daß es T-Systems rechtzeitig zum beginn des regelbetriebs schafft, am kraftwerk eine sendeeinrichtung zu installieren, meinetwegen auch mit der telekom-üblichen einmaligen einrichtungsgebühr von € 99,-..

    MföG (ö = österlich)
     
  9. Resistor5k6

    Resistor5k6 Junior Member

    Registriert seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Braunschweig
    Es geht schon wieder los mit dem orakeln. entt&aum

    Wenn du die Daten des Kraftwerk-Schornsteins anguckst, sollte dir auch aufgefallen sein, dass da bisher nur kleine Leistungen abgestrahlt werden.

    Der Sicherheitsabstand von einem 5 kW-Sender ist erheblich größer.

    Wartet den 24.5. doch einfach ab; diese Mutmaßungen helfen momentan keinem.

    bis denn, BEN
     

Diese Seite empfehlen