1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sender ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Schlaumeier321, 30. Januar 2005.

  1. Schlaumeier321

    Schlaumeier321 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Stolberg (NRW)
    Anzeige
    Hallo zusammen .

    Wie kommen den überhaupt die Programme zum DVB-Sender.
    Kommen die über Kabel und werden dann in DVBT Signale gewandelt, oder kommen die über Eine Große Satantenne die neben den Sender stehen oder in unmittelbare Nähe. Und von dort werden die Signale dann zum Sender geschickt und dort umgewandelt.

    Wenn über Kabel zugeführt wird dann könnte doch überall wo Kabel verfügbar ist ein Sender aufgebaut werden und von dort aus übertragen , wo zb in ein tiefes tal wo die DVBT Sigbnale von den Größeren Sender nicht hinkommen

    MFG Schlaumeier321
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Sender ?

    Gibt verschiedene Wege wie das Sendersignal zur Sendeantenne kommen, Kabel, Richtfunk, Sat oder normale Antenne.
     
  3. Schlaumeier321

    Schlaumeier321 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Stolberg (NRW)
    AW: Sender ?

    über Antenne ?

    Also zb : Die DVB-T ANtennnen schicken sich sozusagen selber die Programme zu? Und weil die im Normalfall ziemlich hoch sind gibt es auch keine Probleme mit hohen Häusern oder Bäumen etc.
    Und Richtfunk ? Bekommen dann die Signale von den Sendern direkt an ?


    Kabel und Sat ist schon eher verständlich und am einfachsten zu realisieren .

    MFG

    Schlaumeier321
     
  4. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.803
    AW: Sender ?

    dies ist für mich eigentlich auch ein Hauptvorteil von DVB-t !

    die Pakete müssen einmal (u.U. bundesweit einmal ) digitalisiert werden und dann per Glasfasernetz zu den verschiedenen Sendern gebracht werden wo sie dann
    auf die Frequenzen aufgebracht werden .

    Beim Kabel soll es ja angeblich so sein dass das Kabelnetz
    teilweise mit Satellitensignalen gespeist wird
    dass heisst dein Stadtviertel teilt sich dann eine satschüssel
    ....
     
  5. Schlaumeier321

    Schlaumeier321 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Stolberg (NRW)
    AW: Sender ?

    Aber das würde doch sehr sehr teuer werden , wenn Bundesweit alle mit Glasfaser verwsorgt wird. Und ob die ÖR oder sogar der Endzuschauer das alles Finanzieren , das wage ich zu bezweifeln. Den einer muss es ja zahlen.

    Das gleiche gilt ja auch für das deutsche Kablenetz , das wird wohl auch niemals komplett überall auf Glasfaser umgestellt, obwohl mehr Kunden Kaqbelfernsehen haben , als nur die ca 7-8 % die DVBT haben.

    Da kann man wohl erst mal auf das Jahr 2010 abwarten wenn die komplette Analogübertragung abgeschaltet wird
    Dann werden wohl hoffgentlich mehr Programme über DVBT zu empfangen sein als die 24 Programme .
     
  6. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Sender ?

    Das ist ein kompliziertes Geflecht aus Play Out Center, Verteilnetz, Serviceknoten und dem Sendernetz, sowie einem Multiplexing und Zeitangaben, damit die Empfänger bei doppelempfang nicht durcheinander kommen. Die Verbindungen dazwischen sind Kabel, Sat und Richtfunk.

    Wohl kaum, da man dazu weitere Frequenzen und teure Sendanlagen oder eine bessere Komprimierung benötigen würde. Langfristig gesehen ist DVB-T wohl eher eine Totgeburt. Viel Aufwand für wenig Nutzen. Wenn es da keine Förderung geben würde, wären die Privaten sicher nicht dabei. Und die Frage ist, was passiert wenn das nicht mehr Subventioniert wird. Springen dann Sender ab? Einer muss die Rechnung dafür ja bezahlen. Es weiß keiner was damit langfristig passiert.
    Meine Meinung: Wer auf DVB-T setzt, setzt auf's falsche Pferd. DVB-T ist keine alternative zu DVB-S oder DVB-C. Wer dass meint, wird irgendwann eines besseren belehrt werden. DVB-T stellt lediglich eine Grundversorgung darf, nicht mehr und nicht weniger. Wer mehr will, muss auf Sat oder Kabel umsteigen.
     
  7. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.803
    AW: Sender ?

    moment einmal ...

    DIE SENDER an ihren SENDERSTANDORTEN
    kriegen das Signal über Glasfaser Datennetz
    um es nachher über die Frequenzen zu verteilen


    Vielleicht bahnt sich hier sogar ein neues Angebot
    für den Infrastrukturanbieter an,
    z.B. Grosswohnanlagen per Datenleitung
    DVB-t anzubieten ????
     
  8. digi-pet

    digi-pet Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    1.803
    AW: Sender ?

    dh auch lokale Kabelstationen könnten so versorgt werden ....

    ob wir irgendwann für unsere Haushalte mal Glasfaser bekommen über das dann alles laufen würde
    incl. Telephonie und Internet ????


    soweit ich weis gab es schon in den Kabelfernsehanfangszeiten diese Fragen
    was es soll überall Kupferdrähte zu verlegen
    wenn neue techniken schon bekannt sind
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2005
  9. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    AW: Sender ?

    Was es soll haben die neuen Bundesländer teilweise zu spüren bekommen: deren in modernster Glasfasertechnik aufgebautes Telekom-Netz ist leider nicht DSL tauglich...
     
  10. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Sender ?

    Was aber nicht an der Glasfaser an sich liegt, sondern viel mehr an den restlichen Komponenten, die halt "nur" auf Telefonie-Geschwindigkeit ausgelegt sind. So wie die Kupferkabel eben auch schon immer "Hispeed-tauglich" waren, aber diese Funktionalitaet letztlich erst durch den Ausbau der Vermittlungsstellen moeglich ist. Die Glasfaser wuerde das alles muehelos verkraften.
     

Diese Seite empfehlen