1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sender oberhalb UHF-Kanal 60 ?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Roger 2, 3. April 2002.

  1. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Anzeige
    Nach meinen bisherigen Erfahrungen ist der höchste Kanal,der in Deutschland mit Fernsehprogrammen belegt ist,der UHF-Kanal60(z.B.Donnersberg-SWR3).
    Ich empfange aber auch sehr schwache Signale zwischen Kanal61 und 69,möglicherweise aus Frankreich...
    Hat einer eine Ahnung,ob dort der entsprechende Bereich belegt ist oder ob es in Deutschland Füllsender oberhalb Kanal 60 gibt ??
     
  2. Handtüch

    Handtüch Senior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2001
    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    die Österreicher haben in den Bergen Sender in diesen höhen. Glaub aber auch nur 60-62. Kann sein, dass da irgendwo n Kabelanschluss undicht ist? Ich hab hier als höchstes Sat1 auf 59.
     
  3. orf-fan

    orf-fan Gold Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2002
    Beiträge:
    1.566
  4. orf-fan

    orf-fan Gold Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2002
    Beiträge:
    1.566
    habe mal eine allgemeine frage zum terrestrischen fernsehen: wenn es bis kanal 69 geht, wieso werden dann nicht alle fernsehprogramme über antenne gesendet, sondern meist nur 3? an den hohen kosten kann es schließlich nicht liegen, denn für die sat und kabelverbreitung zahlt ja jeder sender millionenbeträge!
     
  5. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    nur 3 Programme? Dann wohnst Du unglücklich. Wir haben hier RTL, SAT.1, VOX, ARD, ZDF, WDR, SWR über Antenne + NL1/2/3 + VRT 1+CANVAS. Macht also 7 Deutsche + 5 niederländische! Man könnte mehrere Sender über Antenne ausstrahlen, wenn z.B. die ARD überall auf dem gleichen Kanal senden würde, das Zweite genauso. Da die ja aber immer über mehrere Kanäle zu empfangen sind, ist das UHF Band voll. Schau Dir noch mal UKW an, welche Station ist in ganz D zu empfangen? In den Niederlanden hat SKY Radio 100.7, Radio 10 FM 103 und 103.3 FM. Alle Sender auf einer FRequenz und daher mehr Möglichkeiten für landesweit zuhörende Frequenzen.
     
  6. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Einen Sender auf ein und der selben Frequenz in ganz D ist technisch analog nicht machbar. Durch Interferenzen würden sie sich gegenseitig stören.
    Man kann ein Gleichwellennetz aufbauen. Dies geht aber nur entlang einer bestimmten Linie.
    Das Problem, das die ÖR so viele Frequenzen haben liegt an Ihrem Versorgungsauftrag. Die müssen praktisch überall mit nem Stück Draht empfangbar sein.
    Das mit den Kosten der terrestrischen Ausstrahlung für die Sender sollte man nicht unterschätzen. Hier in Thüringen senden KEIN einziger privater Fernsehsender, da man eine ganze Frequenzkette mieten müsste um nur etwa 2 Mio. Menschen zu erreichen und die MUSS ein Fernsehsender bei der Telekom mieten. Nur das ZDF betreibt eigene Sender.
     
  7. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    mago: Gleichkanal-Sender sidn nur beschränkt möglich. In den Niederlanden haben die anderen auch Netze wie in D, da SKY (auch auf 100,4!) zum Beispiel nur 70% abdeckt. 10FM hat darüber hinaus nur drei Sender, daher nur zwei arbeiten auf einer Frequenz (mit 4 kW bzw. 0,25 kW!). Eine gewisse Verschwendung ist aber wirklich gegeben, auch wegen der Füllfrequenzen, die teilweise unnötig hoch drei sind. Aber jetzt will sie natürlich keiner wieder abgeben, zumal sie wirklich schon 1984 koordiniert worden sind.

    hprst72: Auch das ZDF mietet die Telekom-Sender an. Ebenso die Dritten Programme. Nur Das Erste wird im Westen über ARD-eigene Sendetürme abgestrahlt, die gleichzeitig auch die Radiosender der ARD abstrahlen. Nur an günstigen Standorten nutzen hier auch die Privatsender die Anlagen mit, da die Telekom hier die Anmietung für die übernimmt. Umgekehrt geht die ARD aber ebenso nur höchst ungern auf Telekom-Standorte, da die nicht gerade billig sind. Im Osten geht auch Das Erste über Telekom-Sender, da man dort das alte DDR-Sendernetz übernahm. Das wurde von der Deutschen Post betrieben und die wurde hier Betriebsteil der Telekom, samt Sendernetz.
     
  8. DF1

    DF1 Silber Member

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    603
    Ort:
    Niedersachsen
    Technisches Equipment:
    Schneider 70 cm 4:3 - TV (BJ 1992);
    d-box1 (3MB), BN1.3;
    Dreambox DM7000-S;
    Kathrein C90, Multifeed:19,2° & 13° Ost;
    Kathrein Multischalter EXR904
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von mago]nur 3 Programme? Dann wohnst Du unglücklich. Wir haben hier RTL, SAT.1, VOX, ARD, ZDF, WDR, SWR über Antenne + NL1/2/3 + VRT 1+CANVAS. Macht also 7 Deutsche + 5 niederländische!
    </strong><hr></blockquote>

    [​IMG] [​IMG]

    Boah!

    Hier (Raum Göttingen) gibts "nur" ARD (NDR, HR), ZDF, N3, HR, RTL, SAT.1, MDR.


    horst72: "Hier in Thüringen senden KEIN einziger privater Fernsehsender"

    Na, kein Wunder! Nach der Wende haben sich alle ja auch gleich eine Satellitenantenne gekauft, oder?

    Bis dann
    DF1

    [ 04. April 2002: Beitrag editiert von: DF1 ]</p>
     
  9. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    Da ist sicher was dran. Aber warum senden die dann z. B. in Leipzig?
     
  10. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    Zum Ausgangspunkt zurück:

    @Roger: Hast du am selben Antennkabel auch deine Sat-Signale anliegen ? Bei mir ist das so und wenn ich z.B. die d-box anschalte (also auf eine ZF von 10,6 GHz umschalte) dann bekomme ich im oberen UHF-Band analoge Sat-Bilder, die besonders da natürlich auffallen, da kein anderer Sender dort ist. So kann ich dann z.B. Bloomberg auf 762 MHz (11362-10600) oder MTV2 auf 821 MHz "sehen" und das liegt so in etwa im Kanalbereich ab 55 aufwärts, wenn ich mich nicht irre.

    Eine Frage hab' ich auch noch: Wie ist es möglich, dass ich auf Kanal 8 das Programm von RTL empfange ? Das nächste Kabelnetz ist zum Glück fast 10km entfernt und nach RTL-Frequenzliste wird auf diesem Kanal nicht gesendet. Ist das eine der sog. harmonischen Frequenzen (bei mir kommt RTL auf K52 mit 200 kW aus Wesel, ca. 20km) oder irgendwas anderes ?
     

Diese Seite empfehlen