1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sender über 450MHz ausgefallen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von MegaMeech, 11. Juni 2014.

  1. MegaMeech

    MegaMeech Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo :)

    Erst einmal folgendes zur Situation:

    Ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilienhaus.
    Ich bin Kabel Deutschland Kunde (Analog und Digital) und habe den HD-Festplatten-Receiver von KD. Extra gutes Kabel (4-fach geschirmt).
    Vom Einzug (11.2013) bis Anfang April 2014 ging alles wunderbar.
    Seit Anfang April 2014 sind einige Sender ausgefallen. Scheinbar alles was so über 450MHz ist (z.Bsp. ZDF, DMAX, SYFY HD...).
    Alle Sender die noch funktionieren, funktionieren auch ohne Probleme. Auch die HD-Sender.
    Mit einer älteren Box von Telecolumbus habe ich das gleiche Problem.
    Ebenso mit einem anderen Kabel.

    Meine Hausverwaltung kann oder will mir nicht wirklich weiterhelfen. Sie haben alle Unterlagen zum Haus da. Leider gibt es keine Unterlagen über die Hausanlage. Also gibt es offiziell keine Hausanlage, die vom Vermieter betrieben wird...
    Angeblich haben sie ne Firma hingeschickt und die haben wohl gesagt, es ist alles in Ordnung...

    Kabel Deutschland meint aber, dass die Hausanlage vom Vermieter betrieben wird. Sie gehen davon aus, dass es an der Hausanlage liegt.
    Wenn die einen Techniker vorbeischicken und die Hausanlage schuld ist, muss ich den Techniker bezahlen...

    Da ich den Techniker nicht bezahlen möchte, würd ich gern vorher wissen woran ich technisch bin...
    Ich hab mir mal die Hausanlage angesehen und auch Fotos gemacht.

    Hier die Anlage:
    [​IMG]

    Der HÜP ist ein WISI XU47. Is wohl ziemlich alt...
    [​IMG]

    Danach kommt ein Leitungsentzerrer "fuba GZE 769"
    [​IMG]

    Dann kommt der Verstärker "Kathrein VOS 40/F" (Frequenzbereich MHz 47 (85)-862 - Verstärkung (umschaltbar) dB 34/40)
    [​IMG]

    Von dort geht es raus in einen Abzweiger "FA1-6" (5-860MHz)
    Eine Leitung geht scheinbar von dort aus zu 3 Wohn-Einheiten im Hof (da sind noch so kleine Häuser)

    Die andere Leitung geht in einen 4-Fach-Verteiler "fuba GLV 587" (an den Ausgängen steht 7,4dB).
    Die 4 Leitungen gehen nach oben. Da werd ich wohl irgendwo dran hängen.
    [​IMG]

    Wo liegt das Problem?

    Warum hat es für ca. 5 Monate gut funktioniert und nun nicht mehr?

    Was kann man dagegen tun?


    Vielen Dank schon mal im Voraus :)
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.562
    Zustimmungen:
    3.762
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Der Entzerrer geht doch nur bis 450MHz. Der sollte ausgetauscht werden!
     
  3. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Die Frequenzangabe 450Mhz bedeutet nur, das sich die Entzerrung (Dämpfung) nur bis 450Mhz auswirkt.
    Der Frequenzbereich von 450Mhz bis 862Mhz wird nahezu ungedämpft weitergeleitet.

    Der Kathrein VOS 40/F hat einen eigenen Entzerrungsregler (0-20dB) und einen Interstage-Entzerrer (6dB). Daher kann ich die Verwendung eines externen Entzerrers nicht nachvollziehen.

    Die Anlage sollte von einer Fachkraft überprüft, und ggf. neu eingemessen werden.
    Haben denn die Mitbewohner auch Probleme? Wie sieht denn das Analogsignal aus?
     
  4. MegaMeech

    MegaMeech Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Ob die Anderen Probleme haben, kann ich nicht sagen.
    Laut Kabel Deutschland haben noch 2 weitere Bewohner digitales Fernsehen und die haben wohl keine Störung gemeldet. Mehr durfte er mir nicht sagen.
    Ich hab nicht viel Kontakt mit meinen Nachbarn...

    Ich bin wohl auch der einzige, der sich bei der Hausverwaltung gemeldet hat.

    Die Sender die nicht funktionieren, sind komplett ausgefallen. Da steht dann nur:
    "Ihr Digital-Receiver kann kein Antennensignal empfangen. Prüfen Sie, ob die Kabel korrekt angeschlossen sind. Wenn das Problem weiter besteht, wenden Sie sich bitte an unsere technische Service-Hotline."

    Die Sender die funktionieren, laufen ohne Probleme...

    Das ist alles recht plötzlich, innerhalb weniger Tage passiert. Erst sind einige Sender fast komplett ausgefallen. Es stand dann immer nur kurz diese Meldung da und dann ging es wieder. Irgendwann stand nur noch diese Meldung da.
    Ich hab dann mal einen Sendersuchlauf gemacht. Danach waren die Sender nicht mehr da.
    Nach und nach sind noch mehr Sender ausgefallen. So nach 3 bis 5 Tagen, blieb es dann so. Also es hat sich nicht weiter verschlechtert...

    Hab mir gerade noch einmal die Frequenzen von KD bei uns angeschaut und am Receiver ein wenig getestet.
    Ab 426 MHz geht gar nichts mehr.
    Bei 410 MHz geht es noch, es gibt aber schon eine hohe Fehlerquote - BER bei 7 bis 7,6 x E-4.
    Bei 402 MHz wird es langsam besser - BER schwankend bei 5 bis 6 x E5.
    Bei 394 MHz - BER 2 bis 3,5 x E-6.
    Laut KD sollte der BER um die 1 und E-7 sein. Dann ist alles super.

    Es sind wirklich nur die höheren Frequenzen schlecht.

    Woran kann das liegen? An der Hausanlage oder an KD?
     
  5. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Evtl. hat sich der Pegel im Zuge von Reparatur- bzw. Modernisierungsarbeiten im örtlichem Kabelnetz verändert. Er kann jetzt niedriger, aber auch höher ausfallen, so dass der Receiver ab 450Mhz vielleicht übersteuert.

    Wie viele WE befinden sich in dem Mietshaus?
    Ist das analoge Bild in Ordnung?
    Wird das Signal in der Wohnung noch mal verteilt?
     
  6. MegaMeech

    MegaMeech Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Ich bin mir nicht sicher. 12 oder 16 WEs...

    Die analogen Sender sind normal würde ich sagen. N bisschen kriselig. Aber das ist ja normal bei analog. Ich glaube die machen das mittlerweile mit Absicht schlechter, damit man sich ein Digital-Paket holt...
    Ich würde sagen das analoge Bild ist genauso wie in meiner alten Wohnung.

    Nein. Keine Verteilung. Es ist nur eine Dose im Wohnzimmer.
    Ich hab zwar ein langes Kabel dran, aber das war auch dran, als alles gut funktioniert hat.
    Das Kabel ist 4-fach geschirmt. Hatte vorher ein normales dran. Damit gab es ab und zu mal Fragmente. Mit dem guten Kabel gibt es keine Probleme. Wie gesagt, die Sender die noch da sind, funktionieren wunderbar...
     
  7. UlliD58

    UlliD58 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Nun ja, der Kathrein VOS 40 ist eigentlich leicht überdimensioniert, und wird erst ab 20WE eingesetzt. Aber vielleicht wird für die Versorgung der Häuser im Hof ein höherer Pegel benötigt.

    Anscheinend ist das analoge Signal nicht verrauscht. Dann sollte der Pegel höher als 50dBµV sein. Damit sollte ein Digitalreceiver gut klar kommen. Liegt der Pegel allerdings zwischen 70-80dBµV bekommt man Probleme.

    Liegt eine Übersteuerung vor, könnte man das Problem mit einen Dämpfungsregler beseitigen, siehe Breitband-Kabel-Dämpfungsregler 0-20dB Dämpfungsglied: Amazon.de: Elektronik

    Klarheit bringt allerdings nur ein Fachmann, evtl. mal einen örtl. Radio & Fernsehtechniker ansprechen.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.562
    Zustimmungen:
    3.762
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Was dann zu Problemen führen kann. :)
     
  9. carkiller08

    carkiller08 Junior Member

    Registriert seit:
    11. November 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Trifft das auch wirklich für die analogen Sender oberhalb von 470MHz zu (üblicherweise K21,K22,K23) ?

    Ich hatte neulich mal den Fall, dass der Pegel bei Programmen im UHF-Bereich
    an einem Anschluss zu niedrig war. Die Programme bis zu den oberen Sonderkanälen waren dabei alle ok.
    Ursache war letztlich eine fehlerhafte Masseverbindung zwischen einem Aufdreh-F-Stecker und dem Kabel am Verteiler.
     
  10. MegaMeech

    MegaMeech Neuling

    Registriert seit:
    10. Juni 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Sender über 450MHz ausgefallen

    Die analogen Sender sind alle da und sehen gleich aus (alle 29...).
    Laut der Frequenzbelegung von KD, in unserem Gebiet, gibt es keine analogen Sender oberhalb von 470MHz. RTL Nitro ist der Letzte - S23 - 319,25 MHz.

    So wie es aussieht, muss ich wohl doch nen Techniker von KD bestellen. Soweit ich das verstanden habe, kann der das Problem auch lösen, wenn die Hausanlage neu eingestellt werden muss. Nur dann müsste ich ihn wohl bezahlen...
    Ich hoffe, dass es an KD selbst liegt...
     

Diese Seite empfehlen