1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sendeparameter regional unterschiedlich - wieso das ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von fischefr, 3. Oktober 2004.

  1. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
    Anzeige
    Ich habe mir gerade mal auf http://www.the-media-channel.com die Sendeparameter der verschiedenen Regionen angesehen und verglichen:
    Sowohl Datenrate als auch Guardinterval und Fehlerschutz schwanken da. Was macht den das für einen Sinn ? Ich meine Fehlerschutz und Guardintervall sind an lokale Besonderheiten angepasst (nur eine Vermutung), aber warum variiert da die Datenrate auch ?
    Hier wird immer über die Qualität von DVB-T in Berlin geschimpft
    (Fehlerschutz 3/4, Guardintervall 1/8, Datenrate 14,51 Mbit/s), aber die Qualität in Köln (Fehlerschutz 2/3, Guardintervall 1/4, Datenrate 13.27 (8k-Modus)) und Bayern (Fehlerschutz 2/3, Guardintervall 1/8, Datenrate 14.75 (8k-Modus)) dürften dann nochmal eine Stufe schlechter sein, oder ?

    Könnte evtl. mal jemand die genaue Funktion der Parameter erklären. Soweit ich heißt der Fehlerschutz 2/3, dass 1 von 3 Paken redundant ist.
    Was hats mit dem Zusatz 8k-Modus auf sich ?

    Vielleicht kann ja sogar jemand zeigen, wie man daraus die reine Nutzdatenrate (d.h. ohne Redundanz) berechnet
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2004
  2. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Sendeparameter regional unterschiedlich - wieso das ?

    Die Datenrate (hier ist die Nettodatenrate angegeben) hängt direkt von Fehlerschutz und Guardintervall ab. Grundsätzlich hat jeder 8-MHz-Kanal (also im UHF-Bereich, daher darfst du die 14,51 Mbit/s vom Kanal 5 aus Berlin hier nicht zum Vergleich hernehmen) erstmal die gleiche Datenrate.
    Von dieser wird dann aber ein bestimmter Teil als Fehlerschutz genommen (hast du schon richtig erklärt - 2/3 bedeutet, dass von drei gesendeten Bits eines dem Fehlerschutz dient, also nur 2 tatsächlich Daten enthalten). Je niedriger dieser Wert ist, um so besser arbeitet der Fehlerschutz. Somit werden also in NRW mit 2/3 mehr Fehler wieder rausgerechnet als in Berlin mit 3/4.
    Das Guardintervall gibt an, wieviele Anteile des Signals keine Daten enthalten und somit der Synchronisation verschiedener eintreffender Signale dienen (ein 50km entferntes Signal kommt ja später an als ein 20km entferntes). Da in Berlin nur wenige recht nah beieinander liegende Standorte genutzt werden, kann man hier ein Guardintervall von 1/8 nutzen (erlaubt 33,6km Senderabstand) - in NRW muss es dagegen 1/4 sein, um größere Abstände (67,2km) im Gleichwellennetz zu ermöglichen.
    Diese beiden Schutzdaten verringern dann natürlich in NRW die Nettodatenrate gegenüber Berlin von 14,74 Mbit/s auf 13,27 Mbit/s - für jedes Programm also von durchschnittlich 3,5 Mbit/s auf 3,125 Mbit/s (jeweils zzgl. Ton mit 192 Kbit/s für jede Tonspur)

    Genauere Erklärungen und Tabellen zu zulässigen Senderabständen und Nettodatenraten gibt's auf http://www.ueberall-tv.de/reg_NoD/NoDdwnld/DVBT_manual.pdf
     
  3. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
    AW: Sendeparameter regional unterschiedlich - wieso das ?

    Ich glaube im Detail wird mir das zu hoch. Die eigentliche Frage von mir war:
    Gibts es einen Qualitätsunterschied von Region zu Region oder ist der Fehlerschutz etc Schuld an den unterschiedlichen Angaben zur Datenrate ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2004
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Sendeparameter regional unterschiedlich - wieso das ?

    @fischefr: Ja das ist etwas komisch und neu gegenüber der analogen Technik. Bei DVB-T gilt: je stabiler das Signal, desto schlechter die Bildqualität ! Sprich, du kriegst ein störungsfreies Signal, aber eben mit Kompressionsartefakten. Man geht da einen Kompromiss ein, wobei mit die 2/3 FEC doch etwas sehr großzügig erscheinen. Man denkt wohl an die vielen Störeinflüsse in der Städeregion NRW.
     
  5. fischefr

    fischefr Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2004
    Beiträge:
    613
    Ort:
    854** Lkr. Freising
    AW: Sendeparameter regional unterschiedlich - wieso das ?

    Sorry, aber ich habe den Eindruck, du hast meine Frage falsch verstanden !
    Wird es Qualitätsunterschiede ZWISCHEN den verschiedenen DVB-T Sendeinseln geben oder ist die DVB-T Qualität überall in Deutschland gleich ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2004
  6. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.660
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Sendeparameter regional unterschiedlich - wieso das ?

    kann man (noch) nicht sagen, aber ich denke schon, dass es Unterschiede geben wird, da die Pakete verschieden "geschnürt" werden. Einzig das ZDF Mux ist überall gleich, daher vermute ich hier keine Unterschiede.
    Aber bewerten kann man das erst nach einem längeren Betrieb.
     

Diese Seite empfehlen