1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von hanshagel, 19. März 2007.

  1. hanshagel

    hanshagel Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    312
    Anzeige
    Gibt es eine Internetseite über die man die einzelnen Ausgaben von Produktionen erfahren kann? Bei den Schweizern kommentiert man nämlich die Zahlen nicht. Gut, vielleicht haben die auch kein GEZ-System. Für Deutschland wäre es aber doch demokratisch wenn man die Ausgaben dem Gebührenzähler transparent macht. Oder gibt es gewählte Vertreter die das machen?
    Und kann mir jemand den Etat einer TV-Produktion einschätzen?
    Die meisten sind vermutlich hier eher Zuschauer und nicht Macher, aber vielleicht ein Link wo man sowas erfahren könnte?
     
  2. miro123

    miro123 Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    158
    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Das gibt es bestimmt nicht,wenn es sowas geben würde wären die Schmiergeld Zahlungen ja wesentlich schwieriger.
     
  3. Monte

    Monte Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    Beiträge:
    4.332
    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Die Gebührenzähler? Das wären die "Kassenwarte" und die werden es sicherlich genau wissen.
    Du meinst sicher die Gebührenzahler. Aber weshalb wäre das demokratisch?

    Es gibt die KEF (http://www.kef-online.de/), die sich unabhängig um die Finanzen des ÖRR kümmert.

    Weiterhin gibt es die diversen Rundfunkräte, die über die örr Sender wachen.

    Angaben zu den Kosten einzelner Sendungen wird es sehr konkret kaum geben, schon allein aus Konkurrenzgründen. Es gibt aber immer wieder glaubhaft erscheinende Zahlen in diversen Medienberichten. Ein "Tatort" soll z.B. zwischen 1,5 und 2 Mio Euro kosten, dabei wird sich auf Branchenschätzungen berufen.

    PS: Im TV-Forum wäre dieser Strang besser aufgehoben. Oder im Politikforum, schließlich ist es ein medienpolitisches Thema. Aber da wurde er ja völlig grundlos verschoben, wie ich gerade sehe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2007
  4. miro123

    miro123 Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    158
    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Was hat denn RTL davon wenn sie wissen wie viel Frontal21 den Gebühren Zahler kostet?

    Und Außerdem sind die anderen Sender keine Konkurenz,denn die ÖR haben ein Monopol.
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Frontal21 ist sicherlich das falsche Beispiel.

    RTL würde es aber sicherlich interessieren wie teuer den ÖR die Gewinnshows sind oder die Unterhaltungssendungen ala "IQ Test etc.)

    Du solltest mal lernen was ein Monopol ist.

    Die ÖR haben auch wenn sie sozusagen "Steuern" bekommen kein Monopol.
    Ein Monopol hätten sie nur dann wenn sie mehr als 99 % der Zuschauer hätten...

    Konkurenz sind die anderen sender deswegen nicht weil die ÖR zum Glück nicht so sehr auf werbeinnahmen und quoten gucken müssen. Und auch auflagen haben wie Grundversorgung, Sendungen für Minderheiten usw. usf.
     
  6. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Die Schweizer zahlen sehr wohl auch Gebühren, ca. 70€ mehr pro Jahr als wir.
     
  7. miro123

    miro123 Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    158
    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2007
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Ob die Mitarbeiter GEZ bezahlen oder nicht is doch völlig nebensächlich.

    Ich finde es unnötig jede einzelnen cent für jede einzelene sendung aufzulisten. Das würde viele sowieso nicht interessieren.

    Quasi Monopolist ist in dem Punkt richtig weil windows auf 99 % der fertig pcs vorinstalliert ist...

    Das sehe ich anders.

    Die aussage klingt für mich nunmal anders.

    Fernsehen ist das GUT, und es gibt zig anbieter :rolleyes: .

    Genauso haben die ÖR auch kein Monopol an den Gebühren. Zumindest die LMAs die nichts mit den ÖR zu tun haben bekommen auch Geld von der GEZ ab, Die GEMA kriegt indirekt Geld usw. usf.

    Wenn man natürlich agressiv etwas gegen die GEZ oder die ÖR sucht findet man immer etwas...

    1. ist wikipedia keine zuverlässige quelle.
    2. hatten wir genau dasselbe Thema vor kurzem in der Berufsschule. Auch ob die ÖR ein monopol haben oder nicht.

    Wir sind alle auf den gleichen Nenner gekommen das die kein Monopol haben. Selbst die GEZ Gegner in meiner Klasse :rolleyes: .

    Das sagt der richtige :rolleyes:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. März 2007
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Da braucht man nicht orakeln es ist so das dt. Fernsehproduktionen in Spielfilmlänge zwischen 1,5 und 2 Mio. € kosten - mehr ist nur in extremen Ausnahmefällen drin.
     
  10. miro123

    miro123 Senior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    158
    AW: Sendebudget erfahren von ARD/ZDF Produktionen?

    Nein richtig ist das man entweder der einzige Anbieter ist,oder nicht.
    Man kann nicht quasi der einzige anbieter sein,wenn es gleichzeitig noch linux und Apple gibt.
    1.Der Artikel sieht da grad mal zuverlässig aus,das man nicht alles glauben sollte was da steht,ist eine andere sache.
    2.Das trifft auf jede Informationsquelle zu.
    Ach deine Schule ist dafür zuständig sowas zu entscheiden?
    DA haste recht!:winken:
     

Diese Seite empfehlen