1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sendebetrieb wird eingestellt

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Herbypower, 8. April 2002.

  1. Herbypower

    Herbypower Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Mönchengladbach
    Anzeige
    Heute morgen in den 6 Uhr News auf RTL wurde berichtet, das Premiere den Sendebetrieb einstellen wird.
    Jammer, ich hoffe es wird nicht passieren.
    Was macht man ohne Premiere.
    Formel 1 auf RTL > Never
    Bundesliga auf Sat 1 > Never
    Spielfilme mit Werbung > Never
    PREMIERE DARF NICHT EINGESTELLT WERDEN
    CU: > Herby

    <small>[ 08. April 2002, 07:15: Beitrag editiert von: Power ]</small>
     
  2. wolf

    wolf Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    deutschland
    Wann. Erzähl bitte mehr über denn Bericht und wird der evntl. wiederholt
     
  3. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    Alles Spekulationen bisher ist nichts entschieden. Und RTL ist bekanntlich Konkurrenz von Kirch...
     
  4. Andi

    Andi Senior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    342
    klar das rtl das berichtet, überall sonst ist aber zu lesen das es trotzdem weitergeht.
    ich kenne das nur zu gut ich arbeite bei einem größeren konzern in österreich der letztes jahr auch involvenz angemolden hat und ich arbeite immer noch dort
     
  5. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.070
    Ort:
    Rolinck-City
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    Das hätte RTL wohl gerne...
    Premiere wird garantiert nicht abgeschaltet.
    Und berlusconi kriegt auch kein Stück ab.

    Ich tippe mal auf Aexel Springer, Bertelsmann UND R. Murdoch!
     
  6. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    Nur zur Info die RTL Group gehört mehrheitlich Bertelsmann.
     
  7. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    Im Handelsblatt online und bei Spielgel Online steht ähnliches. Hier ein Zitat aus ersterem:

    "Aus der Kirch-Gruppe hieß es gestern, von einem Insolvenzantrag der Kirch Media am heutigen Montag sei auszugehen. Die Konsequenz: Auch das Bezahlfernsehen Premiere und die Holdinggesellschaft Taurus könnten vor dem Aus stehen. „Das ist zu erwarten“, hieß es bei den Banken. Die börsennotierte Tochtergesellschaft Pro Sieben Sat 1 Media AG teilte dagegen mit, sie sei von einer Kirch-Insolvenz nicht unmittelbar betroffen."
     
  8. killercomet

    killercomet Senior Member

    Registriert seit:
    1. August 2001
    Beiträge:
    251
    Ort:
    aachen
    Ich bin einfach nur noch gespannt wie es weiter geht mit dem PayTV in Deutschland, auch wenn ich mich erst einmal entschieden habe das ganze "von außen" zu betrachten l&auml;c

    Früher oder später wird sich für Premiere eine Lösung finden, allein schon deswegen weil es auch für einen neuen Besitzer einfacher ist mit einer bestehenden Basis von Technik und Mitarbeitern anzufangen. Ob der potentielle neue Besitzer willig ist die Schulden zu übernehmen ist die eine Frage und ob das Programm in jetzigen offenbar nicht besonders ertragreichen Form fortgesetzt wird die andere.

    Bin jedenfalls gespannt ob man Premiere in einem Jahr noch wiedererkennen kann - das neue "Reförmchen" wird dafür wohl wie die letzten ähnlich weit reichenden "Reformen" nicht ausreichen...

    Gruß
    Kuh
     
  9. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    @ lila_Kuh

    "auch wenn ich mich erst einmal entschieden habe das ganze "von außen" zu betrachten"

    Wie macht man sowas? Also mit gelingt das nicht.

    Wenn sich jetzt niemand für Premiere interessiert, dann sehe ich erst mal keine Zukunftsaussichten fürs Pay-TV hierzulande. Murdoch z.B. scheint doch draußen zu sein, durch die Insolvenz von Premiere (die der von Kirch-Media folgen wird und die er offensichtlich nicht verhindern wollte) verliert er den Anspruch auf 1.7 Milliarden Euro. Das würde Premiere für andere Investoren interessant machen. Jetzt gibt es noch Sport- und Filmrechte, eine Asstattung mit digitalen Empfangsgeräten und vor allem einen Kundenstamm, den man übernehmen könnte. Es wäre absurd, das alles aufzulösen und in einigen Monaten nochmal von vorne anzufangen. Also wenn jetzt niemand kommt (und nicht sowas wie die T-Online, das oder die jetzt nach den Sportrechten greift), dann war's das.

    Gruß Alaska
     
  10. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    Nun, man kann das Ganze natürlich nur von außen betrachten, wenn man kein Premiere-Abonnent ist!
    Aber uns bleibt allen nichts weiter übrig, als erst einmal abzuwarten!
    Ich habe gerade mal kurz einige Online-Pressestimmen von heute (SPIEGEL, Süddeutsche, Financial Times Deutschland ...) angeschaut - überall gilt nur als sicher, dass der Insovenzantrag schon unterschrieben ist (dpa als Quelle), heute in München bei Gericht eingereicht wird und zunächst ein "interner" Insolvenzverwalter eingesetzt wird. Eine Auffanggesellschaft soll retten, was zu retten ist!
    Premiere als eigene AG wird wohl dann auch Insolvenz anmelden müssen. Nach potenten Käufern wird weiter gesucht, wobei eine deutsche Lösung auch hier versucht werden soll. Viele halten aber auch die Warnungen vor Murdoch für übertrieben! Insgesamt wird aber P nur am Rande betrachtet.
    Der Fußballdeal zwischen FIFA und Kirch wird überall als "goldene Rente" für Kirch und Hahn gesehen. Einige meinen auch, er schafft LEO einen Spielraum, um doch noch ein bisschen international mitzumischen.
    Aber überall gilt - wie auch im FORUM: das Meiste ist Spekulation!
    Locker bleiben, abwarten und Tee (bei diesen Temperaturen sinnvoll!) trinken!
     

Diese Seite empfehlen