1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juni 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nürnberg - Ausgerechnet zum Achtelfinalspiel zwischen Argentinien und Mexiko schauten viele Fußballfans in Nürnberg und Umgebung in die Röhre. Ursache war ein Fehler im Empfangsgerät eines Fernmeldeturmes.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Budsche

    Budsche Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    DBOX2,Humax 5400,Galaxis Easy
    AW: Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

    Schon mal was von präventiver Wartung gehört. Aber der, der an die Börse will und Kosten sparen muß, der wird sich das sparen und die Kunden in die Röhre schauen lassen.
    Mensch, ich geht jetzt in die Kirche und steckt eine Kerze an.
    Grund: Ich habe Satempfang. Puuuuhhh
     
  3. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

    Ohne Kabel Deutschland in Schutz nehmen zu wollen:
    Auch eine präventive Wartung kann einen Totalausfall einer elektronischen Komponente nicht verhindern. Elektronische Bauteile gehen nunmal kaputt, wann sie wollen; das kann auch bereits 5 Minuten nach einer solchen Wartung sein.

    Du hast eine Sat-Anlage. Mal angenommen, das LNB hat kurz nach Mitternacht einen Schaden. Kannst Du dann sofort auf ein anderes wechseln? Hast Du Ersatz zuhause? Wenn ja, muss nur noch das Wetter passen, wenn Du die Antenne auf dem Dach hast. Wenn es gewittert, wirst Du bestimmt nicht auf das Dach gehen, sondern auch warten, bis es nicht mehr blitzt. Oder aber noch besser: Du hast einen Kabelschaden und kannst den Ort der Beschädigung nicht sofort lokalisieren. Das Kabel lässt sich vielleicht auch nicht so leicht erneuern. Dann hast Du auch ein Problem, welches sich nicht sofort lösen lässt und bei einer Präventivwartung auch sicherlich nicht in Augenschein tritt.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

    1. Ein Ersatz LNB habe ich. Auswechseln dauert keine 5 Minuten.
    2. gehört die Schüssel nicht auf's Dach. Eine Unsitte die sich vom Antennenfernsehen eingeschlichen hat aber total unsinnig ist.
     
  5. Maddin33

    Maddin33 Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

    Deswegen müssen systemkritische Bauteile redundant vorhanden sein, oder? ;)
     
  6. Fidel Castro

    Fidel Castro Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
  7. Budsche

    Budsche Junior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    DBOX2,Humax 5400,Galaxis Easy
    AW: Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

    Jetzt muss ich doch noch mal.
    Vielen Dank Maddin33, genauso ist es.
    Bei solchen Auswirkungen, wird es doch nicht an einer
    zusätzlichen Einheit scheitern. Es sei denn.....aber das habe ich schon geschrieben.
    P.S.
    Übrigens..ich habe eine sehr gute Satanlage eines namhaften Herstellers und diese läuft seit vielen vielen Jahren einwandfrei.
    Selbst bei der schaue ich einmal im Jahr nach dem Rechten.
    Bei einem solchen Event wechsel ich Komponenten in Minuten.
    Da hier 3 Haushalte dran hängen habe ich ein Ersatz LNB und ein Multiswitch hier liegen.
    Kostet heute doch nix mehr.
     
  8. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Sendeausfall im Nürnberger KDG-Netz

    Ich wollte Deine Äußerungen keinesfalls kritisieren.
    Ich betreue hier auch einige kleine Kabelinseln, weil ein Anschluss an das Netz von Kabel Deutschland nicht die gewünschte Senderauswahl ermöglichte. Von daher weiß ich, dass die Kompontenen nicht mit den Preisen für die private Sat-Anlage mithalten können. Und da die öffentliche Hand nicht so direkt mit viel Geld ausgestattet ist, ist das Vorhalten von Redundanz auch nicht immer ganz so leicht. Ich reagiere beim Ausfall eines wichtigeren Programms damit, dass ich vorübergehend kleinere Programme abschalte und die wichtigeren Sender nach kurzer Unterbrechung wieder zur Verfügung stelle, solange Ersatz für gewisse Komponenten auf sich warten lässt.

    Für meinen eigenen Sat-Anlagenpark habe ich natürlich gewisse Bauteile auch immer als Ersatz bereit; für meinen motorisierten 220 cm Spiegel mit C- und Ku-Band-Empfang wird es da aber schon eng, weil da Ersatzbauteile auch schon mal eine Stange Geld kosten.

    @ Nelli22.08
    Ich verbaue Sat-Anlagen auch lieber an die Wand, weil man sich da oft den nach Norm geforderten Blitzschutz und die Erdung sparen kann, was eine Anlage schon einmal deutlich billiger macht. Leider ist es aber nicht immer möglich, die Sat-Spiegel an die Wand zu bauen (Bebauung und Bepflanzung auf dem Nachbargrundstück), so dass zwangsweise das Dach als Alternative herhalten muss.
     

Diese Seite empfehlen