1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Seltsames Problem mit LED Lampe

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Lechuk, 2. April 2013.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    Habe gestern folgendes feststellen müssen, wir hatten eine LED im Flur betrieben, die mit SMD Modulen bestückt war, alles bestens, zuvor war eine Energiesparlampe drin, auch keinerlei Vorkommnisse.
    ( wir haben eine Wechselschaltung im Flur verbaut )
    Gestern kaufte ich zwei LED Miniglobe E14 warmweiß 30245-2
    und baute eine gleich ein, schaltete die Lampe ein und auch wieder aus und mußte feststellen, im ausgeschalteten Zustand glimmt sie. Das tat keine Lampe zuvor.
    Sind diese Teile so empfindlich, daß sie eventuell auftretende Kriechströme nutzen können?

    Daten:
    1,7 W
    2700 Kelvin
    220 - 240 V
    120 Lumen 22mA
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Ich gehe mal davon aus, dass da das Genie, das bei euch die Elektrik verkabelt hat, den Nullleiter statt die Phase in den Schalter gelegt hat.

    Also "zappelt" dann selbst im ausgeschalteten Zustand noch der Wechselstrom an der Lampe, was dann zu diesem Effekt führen kann. Dürfte sich dabei allerdings um harmlose Induktion handeln.

    Ich hatte sowas mal bei 'nem Lichtschlauch, den ich über eine Funksteckdose betrieben hatte. Je nach dem, wie herum man den eingesteckt hat, "glimmten" die Lämpchen auch im ausgeschalteten Zustand.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Das ist original so gebaut worden in unseren Blocks.

    Das macht der Lampe auf Dauer nichts?

    Einfach mal die Pole in der Lampe wechseln?
     
  4. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Sowas ähnlich habe ich auch bei mir im Korridor. Dort ist eine LED Lampe verbaut (vorher eine Energiesparlampe) und wenn es dunkel ist, sehe ich ein ganz schwaches kreisförmiges leuchten (ca. so groß wie ein 2 Euro Stück) auf eine der Wände ausgehend von der Lampe. War mit der Energiesparlampe auch schon so. Ich finde das recht merkwürdig. :confused:
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Sollte nicht.
    Das sollte keinen Unterschied machen. Wenn, dann liegt der Fehler bereits im Lichtschalter.

    Nimm mal einen Spannungsprüfer und teste, ob im ausgeschalteten Zustand auf einer der beiden Pole Spannung drauf ist.
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Schalter 1 aus:

    oberen beide Pole sind unter Spannung, unten der eine ist ohne Spannung

    Schalter 2 aus:

    Ein Pol hat Spannung, die anderen beiden sind spannungslos
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.170
    Zustimmungen:
    3.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Dann hat der Witzbold der die Schalter verkabelt hat die falsche Ader zum Schalter geführt, wie Gag schon schrieb, statt der Phase den Nullleiter.
    Sowas ist grob fahrlässig! (Denn so bekommt man die Fassung nicht mal Spannungslos).
    Das die Lampe dann noch glimmt wundert mich dann nicht.
     
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.300
    Zustimmungen:
    5.219
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Das ist bei einer Wechselschaltung normal.
    Du könntest noch prüfen, wo tatsächlich L (Phase) an der Fassung anliegt.
    Am Fußpunkt oder am "Gewinde".
    Damit prüfst du die fachgerechte Verschaltung, welche allerdings
    ein Glimmen durch kapazitive Kopplung über den Nullleiter nicht ausschließt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2013
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Nö, innen liegt Spannung an, außen nicht, also alles im grünen Bereich an der Fassung.
     
  10. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.300
    Zustimmungen:
    5.219
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Seltsames Problem mit LED Lampe

    Tja, dann wird wohl ein kapazitiv erzeugter Strom fließen, lässt sich mit "Bordmitteln" nicht beheben.
    Da nur im µA-Bereich, ist das ein "kosmetisches" Problem, kein Kostenfaktor.
     

Diese Seite empfehlen