1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von andimik, 5. November 2014.

  1. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Leider gibt es bei uns mehrere Privatsender über die Terrestrik, die in MPEG4 AVC h264 in SD (also nicht MPEG2) sich nicht nicht um die korrekte Darstellung (Aspect Ratio = Seitenverhältnis) scheren, sprich: 16:9 Inhalt wird als 4:3 gesendet bzw. umgekehrt.

    Nach längerer Suche habe ich nur dieses Tool gefunden.

    Tool: H.264 Aspect Ratio Modifier

    Für MPEG2 gibt es einen wunderbaren Patcher, aber für MPEG4?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Funktioniert das Tool den nicht oder warum fragst Du?
     
  3. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    267
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Für MPEG4 (DivX,Xvid) gibt es den MPEG4 Modifier (Freeware)
    Für MPEG4-AVC mit mkvmergegui in den mkv-Container umpacken und das DAR entsprechend ändern und speichern.
    Es wird nicht neu kodiert, sondern nur umgepackt, die Ursprungsqualität bleibt erhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2014
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.120
    Zustimmungen:
    659
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Für MP4 u. Video im H.264 Format ist mir da leider nur die umständliche Methode mit Hilfe der Software mp4box über die Kommandozeile bekannt. Ich kenne ansonsten keine Programme mit dem sich das Seitenverhältnis von Videos – ohne diese neu zu kodieren – verändern lässt.
    Das ist im Prinzip nur ein Flag welches die Abspielsoftware anweist eine Korrektur durchzuführen, wobei das Video dadurch in die Breite gezogen wird.

    Meinst du das, anidmik?
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Ich hab mich mal bei dem Autor von TSDoctor erkundigt, der meinte, das ist bei MPEG4 AVC gar nicht so einfach.

    Also das Tool kann das wirklich patchen. Nur wundert es mich, dass es bisher nur dieses gibt. MPEG4 auch in SD gibt es ja mittlerweile praktisch in jedem Land (auch in Deutschland).
     
  6. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Welcher Sender (in Deutschland) sendet denn SD in AVC ?
    Das kenne ich nur aus UK (SCUZZ) ...

    Es geht auch mit ffmpeg ... oder für die ganz-hard-core Leute mit 'nem Hex-Editor ;)

    Hm, vor einiger Zeit gab's mal 'nen ffmpeg fork der durch remuxen die FPS und noch divere andere Sachen ändern konnte. Den verwende ich auch, nur hab ich noch nie DAR (Display Aspect Ratio) angepasst ... mal sehen ob der das kann.

    Grundsätzlich gibt's zwei Möglichkeiten:
    1. Man setzt das DAR im Container ... Also schreibt einen bestimmten Wert in die Meta info von .mp4, .mkv, .avi ...
    Das geht am einfachsten. Da gibt es Editoren die einfach ein paar Bits verändern und fertig.
    Das Problem: Es kommt darauf an was das Abspielgerät daraus macht. Nicht alle Player benutzen diese Information. Vor allem bei Transport Streams -> .ts ist es mir häufig aufgefallen das diverse TV's ein geändertes DAR ignorieren.

    2. Man setzt das DAR im SPS (Sequence Parameter Set). Der steht entweder am Anfang eines jeden AVC Streams - kann aber auch vor einem IDR Frame stehen. Leut Sezifikation sind mehrere SPS/PSS pro Stream erlaubt.
    Das modifizieren können nur ganz spezielle Programme (wie z.b. ffmpeg). Oder man macht's selber mit nem Hex-Editor
     
  7. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.155
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Zwei Beispiele mit Sendern aus / für Deutschland, die über ASTRA, 19.2° Ost als SD-Programme nur über HD-Receiver gesehen werden können:
    1. 'Sophia TV Deutsch', DVB-S2, 10.773 GHz, horizontale Polarisation, Modulation 8PSK, Symbolrate 22.000, FEC 3/4.
    2. 'TecTime TV', DVB-S2, 12.574 GHz, horizontale Polarisation, Modulation 8PSK, Symbolrate 22.000, FEC 5/6.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.120
    Zustimmungen:
    659
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Seitenverhältnis h264 (AVC) SD-Video ändern

    Neben dem Display Aspect Ratio (DAR) gibt es noch den Pixel Aspect Ratio (PAR). Dieser Wert kann ebenfalls geändert werden.

    Im Endeffekt kommt es aber darauf an was die Abspielsoftware aus diesen Metadaten macht.
     

Diese Seite empfehlen